Öffnungszeiten

Einlasskontrollen

Beim Amtsgericht Schöneberg werden aus Sicherheitsgründen Einlasskontrollen durchgeführt. Für die damit verbundenen Erschwernisse wird um Verständnis gebeten, zumal diese Maßnahmen auch der Sicherheit der Besucher dienen.

Sie helfen uns sehr, einen Rückstau bei der Einlasskontrolle zu vermeiden, wenn Sie zügig Ihre Taschen auf dem Kontrolltisch ablegen und alle metallischen Gegenstände, die Sie bei sich tragen, in die dafür vorgesehenen Ablageschalen legen.

Gegenstände, die eine Gefahr für tätliche Angriffe oder Störungen im Gerichtsgebäude darstellen, dürfen nicht mit in das Gebäude gebracht werden und werden vorübergehend in Verwahrung genommen.

Rechtsanwälte werden gebeten, ihren Anwaltsausweis vorzuzeigen.
Referendare sollten ihre Ausbildungsverfügung und ihren Ausweis bereit halten.
Terminsteilnehmer werden gebeten, ihre Ladung mitzuführen und auf Verlangen vorzuzeigen.

Geschäftsstellen (in beiden Dienstgebäuden)

  • montags bis freitags von 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr

In dringenden Fällen besteht die Möglichkeit einer Terminvereinbarung auch außerhalb der Sprechzeiten.

Infostelle (im Hauptgebäude Grunewaldstraße)

  • montags bis freitags von 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr
  • donnerstags von 15:00 bis 18:00 Uhr (bevorzugt für Berufstätige)

In dringenden Fällen besteht auch hier die Möglichkeit einer Terminvereinbarung außerhalb der Sprechzeiten.

In der Infostelle findet eine allgemeine Verfahrensauskunft statt.
Eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter erteilen Ihnen Auskünfte und beantworten Ihre Fragen z.B. zum Verfahren oder von Ihnen beabsichtigten Anträgen. Vordrucke und Formulare erleichtern Ihnen die Antragstellung. Anhand der ausliegenden Merkblätter können Sie überprüfen, welche Angaben und Unterlagen notwendig sind.

Die Vordrucke und Formulare können Sie vor Ort ausfüllen, wenn Sie die notwendigen Angaben und Unterlagen verfügbar haben. Sie können diese auch mitnehmen und zu Hause ausfüllen. Außerdem besteht die Möglichkeit, die Vordrucke und Formulare hier herunterzuladen, auszudrucken und ausgefüllt an das Amtsgericht Schöneberg zu senden.

Bitte haben Sie Verständnis, dass eine Rechtsberatung wegen des gesetzlichen Verbots nicht zulässig ist und daher auch nicht stattfinden kann. Rechtsberatung ist Aufgabe der Rechtsanwaltschaft.

Eine Einsichtnahme in das Grundbuch erfolgt nicht in der Infostelle des Gerichts, sondern ausschließlich während der oben genannten Öffnungszeiten in der zuständigen Geschäftsstelle (Grundbucheinsichtenstelle).

Rechtsantragstelle (im Hauptgebäude Grunewaldstraße)

  • montags bis freitags von 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr
  • donnerstags von 15:00 bis 18:00 Uhr (bevorzugt für Berufstätige)

In dringenden Fällen besteht auch hier die Möglichkeit einer Terminvereinbarung außerhalb der Sprechzeiten.

Die Rechtsantragstelle hilft bei der Aufnahme von sachgerechten Anträgen und Klagen.
Die Antragstellung oder Einreichung einer Klage erfolgt grundsätzlich schriftlich. Diverse Formulare und Merkblätter liegen in der Infostelle bereit. Weitere Informationen finden Sie hier.

Bitte haben Sie Verständnis, dass eine Rechtsberatung wegen des gesetzlichen Verbots nicht zulässig ist und daher auch nicht stattfinden kann. Die Rechtsberatung ist Aufgabe der Rechtsanwaltschaft.

Kirchenaustritte (im Hauptgebäude Grunewaldstraße)

  • montags bis freitags von 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr
  • donnerstags von 15:00 bis 18:00 Uhr (bevorzugt für Berufstätige)

Bei Erklärungen zum Austritt aus einer Religionsgemeinschaft ist ein deutscher Personalausweis, bei einem Pass zusätzlich die Anmeldebestätigung vorzulegen. Verheiratete, geschiedene oder verwitwete Personen müssen zusätzlich das Familienbuch, bzw. die Heiratsurkunde oder das Scheidungsurteil bzw. den Scheidungsbeschluss mitbringen.

Nachlassangelegenheiten (in der Zweigstelle Ringstraße)

  • montags bis freitags von 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr (Einschränkungen siehe unten)
  • nur nach vorheriger Terminvereinbarung: auch donnerstags von 15:00 bis 18:00 Uhr

WICHTIG: Nachlassangelegenheiten (in der Zweigstelle Ringstraße)

Bei Erbausschlagungen mit mehr als 5 Personen ist vorab zwingend telefonisch ein Termin zu vereinbaren.
Bitte setzen Sie sich hierfür mit der Eingangsregistratur für Nachlasssachen in Verbindung, diese erreichen Sie unter der Telefonnummer: 90186 250 oder 90186 252.

ACHTUNG: Vorübergehende Einschränkung in Nachlassangelegenheiten (in der Zweigstelle Ringstraße)

Im Nachlassgericht besteht mittwochs und auch freitags vorübergehend ein stark eingeschränkter Publikumsverkehr. Insbesondere werden

  • keine Ausschlagungserklärungen entgegengenommen,
  • keine Erbscheinsverhandlungen aufgenommen,
  • keine Schlüssel oder Testamente herausgegeben,
  • keine Termine vergeben.

Bereits vereinbarte Termine sind nicht betroffen.
Wir bitten um Verständnis für diese organisatorisch erforderlichen Maßnahmen.

Gerichtszahlstelle (in beiden Dienstgebäuden)

  • montags bis freitags von 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Bitte beachten Sie, dass in der Gerichtszahlstelle keine Zahlung mit EC-Karte oder Kreditkarte möglich ist. Es werden ausschließlich Barzahlungen akzeptiert.