Willkommen in der Philipp-Schaeffer-Bibliothek

Philipp-Schaeffer-Bibliothek: Eingang
Philipp-Schaeffer-Bibliothek

Schließtag

Am Mittwoch, dem 30.10.2019, bleiben die Bibliotheken der Stadtbibliothek Berlin-Mitte wegen einer Personalversammlung geschlossen.
Außerhalb unserer Öffnungszeiten stehen Ihnen in der Philipp-Schaeffer-Bibliothek, in der Bibliothek am Luisenbad, in der Schiller-Bibliothek und in der Hansabibliothek Außenrückgabe-Automaten zur Verfügung.
Für Bestellungen, Verlängerungen und Recherchen steht die Website des Verbundes der Öffentlichen Bibliotheken von Berlin www.voebb.de zur Verfügung.

Attraktiv unweit des Hackeschen Marktes im Zentrum der Neuen Mitte gelegen, gilt die Philipp-Schaeffer-Bibliothek als Szenetreffpunkt und eine der innovativsten Bibliotheken der Stadt.
Rund tausend Besucherinnen und Besucher strömen täglich in die puristisch eingerichteten Räume mit Loftambiente, die 1996 in den Brunnenhöfen, einem typischen Berliner Gewerbehof der Jahrhundertwende, realisiert wurden.
Die Bibliothek erstreckt sich über drei Höfe und drei Etagen auf 2.200 qm Publikumsfläche mit einem Lesegarten im vierten Hof.

Eine besondere Attraktion ist die große Kinderbibliothek im Untergeschoss, die mit ihrer ungewöhnlichen Architektur und der Mischung aus Großzügigkeit, zahlreichen Rückzugsnischen und Möglichkeiten zum Vorlesen und Verweilen schon als Raum ein Paradies für Kinder ist. Hier wird in zahlreichen Veranstaltungen die Lust am Lesen geweckt und das Know-how für den Umgang mit den unterschiedlichen Medien vermittelt.

Der profilierte Gesamtbestand von 145.000 Bänden mit dem für deutsche Verhältnisse ungewöhnlich hohen Anteil an AV-Medien (31,5%) und Schwerpunktangeboten in den Bereichen Film und Musik, Hörbuch und englischsprachige Audiobooks und das breite Spektrum an EDV-Literatur und Reiseführern sowie allein 40.000 Medien für Kinder machen die größte der Bibliotheken in Mitte besonders interessant.
Aktuellste Information bieten rund 140 Zeitungen und Zeitschriften. Computerarbeitsplätze, kostenfreier Internetzugang (auch WLAN) und Lesegarten runden das Angebot ab.

Der Makerspace in der Philipp-Schaeffer-Bibliothek

Bibliothek im Stadtteil
Bild: Senatskanzlei kulturelle Angelegenheiten
Die Philipp-Schaeffer-Bibliothek öffnet sich mit diesem neuen Angebot einer weitergedachten und zukunftsorientierten Nutzung der eigenen Räumlichkeiten und einer Revitalisierung der Programmarbeit. Sie wird so noch mehr als bisher zu einer Bibliothek der urbanen Gemeinschaft.

Service & Angebote

Philipp-Schaeffer-BIbliothek
Musik- und Filmzentrum
  • Außenrückgabe-Automat
  • Bestandsschwerpunkte,
  • Technische Ausstattung,
  • Veranstaltungsangebote der Kinderbibliothek,
  • Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern,
  • Veranstaltungen der Erwachsenenbibliothek.
  • Weitere Informationen

Kooperationspartner

Kooperationspartner Philipp-Schaeffer-Bibliothek
Kooperationspartner
  • Architektenkammer Berlin
  • Berliner Bücherinseln
  • Deutscher Hörbuchpreis e.V.
  • Hotel Kastanienhof
  • internationales literaturfestival berlin
  • Weitere Informationen

Zur Geschichte

Städtische Bücherei
Lesesaal
100 Jahre Brunnenhöfe: Buch zum Jubiläum

Namensgeber

Philipp Schaeffer in Heidelberg
Philipp Schaeffer
Philipp Schaeffer (* 16. November 1894 in Königsberg; † 13. Mai 1943 in Berlin-Plötzensee) war ein deutscher Orientalist, Sinologe und Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus. Er stand insbesondere über Lotte Schleif in Verbindung zu Kurt und Elisabeth Schumacher, Elfriede Paul und dem Kreis um Harro Schulze-Boysen sowie zu Wilhelm Guddorf. 1927 fand Schaeffer eine Anstellung an der Bezirkszentralbibliothek Berlin-Mitte.