Direkt zum Inhalt der Seite springen
Aktuelles » Berlin

Neue "Klimatonne" schickt Berliner wieder zum Recyclinghof

Ab Januar 2013 soll in Berlin statt der gelben und orangen Mülltonne nur noch eine "Klimatonne" in den Hinterhöfen stehen. In die dürfen aber nicht alle Wertstoffe.
Müllaufkommen bleibt gleich
Elektroschrott müssen Berliner ab 2013 wieder zum Recyclinghof bringen. © dpa

Die Berliner Haushalte sollen im kommenden Jahr eine einheitliche Mülltonne für Verpackungen und ähnliche Materialien erhalten. Diese «Klimatonne» soll ab Januar 2013 die bisherigen gelben und orangen Tonnen ersetzen. Auf diesen Kompromiss hätten sich die privaten Abfallverwertungsfirmen mit dem Berliner Senat geeinigt, sagte Markus Müller-Drexel, Geschäftsführer der Interseroh Dienstleistungs GmbH, die zur Alba-Gruppe gehört. Der Vertrag für das neue System sei «so gut wie unterschriftsreif». In der nächsten Woche solle der Vertragstext fertig sein.

Nur Verpackungen und "stoffgleiche Nichtverpackungen"

In die neue "Klimatonne" dürfen Metalle, Holz oder Kleinelektrogeräte aber nicht mehr hinein. Laut Müller-Drexel haben mehrere der zehn privaten Entsorger es in den Verhandlungen abgelehnt, Elektroschrott und andere Nichtverpackungsmaterialien in die Klimatonne aufzunehmen, weil ihre Sortierungsanlagen dafür nicht geeignet sein. Der Kompromiss sehe daher vor, dass in die neue Tonne nur Verpackungen und «stoffgleichen Nichtverpackungen» hineindürften. Alles andere müssen die Bürger dann wieder zum Recyclinghof bringen.

BSR und Alba sammeln Wertstoffe

Die landeseigene Stadtreinigung sammelt bislang in Gelben Tonnen oder Säcken Kunststoff- und Metallverpackungen. In einer Wertstofftonne namens Orange Box dürfen Elektrokleingeräte, Spielzeug, Metalle, Datenträger, Kunststoffe, Alttextilien und Altholz entsorgt werden. Parallel dazu sammelt der private Konkurrent Alba mit seiner «Gelben Tonne Plus» bei rund 400.000 Berliner Haushalten Metalle, kleinen Elektroschrott, Holz und Plastik ein.

Die künftige Klimatonne soll identisch beschriftet sein, egal ob sie von einer Privatfirma oder der BSR abgeholt wird. BSR und die Privatwirtschaft sollen sich den Markt aufteilen. In einer Ausschreibung, die im Mai beginnt, werde laut Müller-Drexel das Privatunternehmen gefunden, das für die Jahre 2013 bis 2015 den Zuschlag erhält.

Regelung noch nicht unterschrieben

Noch bleibt Zeit, die Regelungen zu modifizieren. Auch ein Sprecher der Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR) äußerte sich bezüglich des Vertrages zurückhaltender: «Es ist noch nichts unterschrieben.» Man sei aber «optimistisch, dass es ab 2013 eine einheitliche "Klimatonne" geben wird». Die Sprecherin der Senatsverwaltung für Umwelt, Daniela Augenstein, wollte sich zu Details nicht äußern, bestätigte aber, dass in der kommenden Woche «die Endabstimmung» unter den Beteiligten geplant sei.

Neues Abfallgesetz gebilligt

Müll: Deutsche müssen ab 2015 mehr sortieren

Das neue bundesweite Kreislaufwirtschaftsgesetz will die Recycling-Quoten steigern. Dafür soll es eine Pflicht zur getrennten Sammlung von Biomüll, Papier-, Metall-, Kunststoff- und Glasabfällen geben. mehr »
Quelle: dpa
Aktualisierung: Freitag, 13. April 2012 15:44 Uhr
(Bilder: dpa; Gerd Altmann/ www.pixelio.de. ; Messe Berlin GmbH; facebook; Google Inc.; Twitter; Klicker/pixelio.de)

Lokalnachrichten bei Berlinonline.de

Sommer, Sonne, Hitzewelle

Sonne
Wie man an den heißesten Tagen des Jahres cool bleibt mehr »

Messekalender Berlin

IFA 2011
Die wichtigsten Messe-Termine für das Jahr 2014 in der Übersicht. mehr »

25 Jahre Mauerfall

East Side Gallery mauer berlin
Veranstaltungen, Informationen und Tipps rund um das Jubiläum "25 Jahre Mauerfall" in Berlin. mehr »

Berlin.de auf Facebook 

Facebook
Werden Sie Fan von Berlin.de, dem offiziellen Stadtportal der Hauptstadt Deutschlands. mehr » 

Berlin.de - Google+ 

Google+
Willkommen im Kreis! Das Hauptstadtportal bei Google+. mehr » 

Berlin.de auf Twitter 

Twitter
Folgen Sie uns und lesen Sie die aktuellen Meldungen aus Berlin auch in Ihrem Twitterfeed. mehr » 

Berlin.de - Newsletter

Newsletter-Software
Die Tipps für das Wochenende, ausgewählt von der Berlin.de-Redaktion. Einmal wöchentlich kostenlos in Ihr Postfach. mehr »

Restaurantfinder Berlin

Besteck hochkant
Berliner Restaurants, Bars, Cafés und Konditoreien sortiert nach Bezirken, Küchenstilen und Restaurant-Typ. mehr »