Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter: berlin.de/corona
Tagesaktuelle COVID-19 Fallzahlen und weiterführende Auswertungen finden Sie im Online-COVID-19-Lagebericht des Landes Berlin.
Der Dienstbetrieb der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung ist aufgrund des Einsatzes von vielen Beschäftigten im Krisenstab des Landes Berlin weiterhin eingeschränkt.

Inhaltsspalte

Dilek Kolat besucht Motzstraßenfest und ruft zu HIV-Test und Impfung gegen Hepatitis A auf: „Party? Aber sicher!“

Pressemitteilung vom 15.07.2017

Die Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung Dilek Kolat hat heute das Lesbisch-Schwule Stadtfest auf der Motzstraße besucht. Dort hat sie sich am Stand der Berliner Aids-Hilfe exemplarisch auf HIV testen lassen. Im Rahmen der Fast-Track Cities Initiative – Aids beenden! arbeiten das Land Berlin und die Berliner Aids-Hilfe e.V. gemeinsam mit weiteren Organisationen an dem Ziel, Aids bis 2030 in Berlin zu beenden. Dazu bedarf es einer flächendeckenden Aufklärung zu Übertragungswegen, Schutzmöglichkeiten, Testangeboten und den neuesten Therapiemöglichkeiten für HIV-positive Menschen.

Dazu erklärt Senatorin Kolat: „Aids ist nach wie vor eine gefährliche Krankheit. Aber selbst wenn ein HIV-Test positiv ausfällt, bedeutet dies heutzutage in der Regel eine annähernd gleiche Lebenserwartung wie bei HIV-negativen Menschen. Voraussetzung ist aber, dass die Infektion frühzeitig erkannt und behandelt wird. Deshalb mein Appell, nicht nur an Risikogruppen: Machen Sie den HIV-Test! Jeder Test bringt uns dem Ziel näher, Aids bis 2030 in Berlin und weltweit zu beenden.“

Senatorin Kolat hat auch den Infostand der Hepatitis-A-Initiative besucht und dort für die Impfung gegen diese Infektionskrankheit geworben. Hepatitis A breitet sich derzeit in europäischen Großstädten, darunter auch Berlin, vor allem unter Männern aus, die Sex mit Männern haben. Eine Impfung, deren Kosten für die Risikogruppen die Krankenkassen übernehmen, schützt zuverlässig gegen Ansteckung. Ein interdisziplinäres Team vom Landesamt für Gesundheit und Soziales, dem Robert-Koch-Institut, Berliner Gesundheitsämtern und niedergelassenen Ärzten untersucht den Ausbruch und informiert die Risikogruppe mit speziellen Aktionen. So werden auf dem Motzstraßenfest Infopostkarten mit Gleitgel verteilt. Zuvor hatte das Ausbruchsteam bereits Anzeigen auf Dating-Apps und in Szenepublikationen geschaltet, Infizierte befragt und die Risikogruppe in Szeneclubs informiert.

Senatorin Kolat: „Der aktuelle Ausbruch von Hepatitis A hat eine europäische Dimension. Und gerade jetzt kommen viele Besucher zur Pride Week nach Berlin. Sie sind hier herzlich willkommen, und ich wünsche mir, dass sie keine Infektion mit nach Hause nehmen. Eine Impfung schützt wirksam gegen Ansteckung. Ich danke der Hepatitis-A-Initiative für ihre engagierte Arbeit und diese wichtige Informationskampagne!“

Informationen der Berliner Aids-Hilfe: http://berlin-aidshilfe.de/angebote/anonymer-hiv-und-syphilis-test-der-berliner-aids-hilfe-schnell-oder-labortest

Informationen des LAGeSO: www.berlin.de/lageso/hepatitisA