Coronavirus

Fakten statt Fake News: Aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie auf der Sonderseite der Senatskanzlei.
Inhaltsspalte

Wörterbuch in Leichter Sprache

Anstalt des öffentlichen Rechts

Das sind Einrichtungen, die selbstständig arbeiten.
So wie Unternehmen.

Das Land Berlin hat verschiedene Anstalten des öffentlichen Rechts.

Die Beschäftigten von diesen Einrichtungen erledigen verschiedene Aufgaben für das Land Berlin.

Die Berliner Bäder-Betriebe sind eine Anstalt des öffentlichen Rechts.

Das Land Berlin hat die Berliner Bäder-Betriebe beauftragt,
die Schwimm-Bäder von Berlin zu verwalten und zu betreiben.

Beteiligungen

Das Land Berlin ist an Einrichtungen und Unternehmen beteiligt.

Das heißt, diese Einrichtungen oder Unternehmen gehören zum Teil dem Land Berlin.

Heute ist Berlin an 56 Gesellschaften und Anstalten des öffentlichen Rechts beteiligt.
Berlin unterstützt die Arbeit von diesen Einrichtungen. Auch mit Geld.

Und das Land Berlin überprüft die Arbeit von diesen Einrichtungen.

Doppel-Haushalt

Der Haushalt ist ein Plan über die Einnahmen und Ausgaben.

Berlin hat für die Jahre 2014 und 2015 nur einen Plan gemacht.

Das nennt man Doppel-Haushalt.

Also einen Plan für 2 Jahre.

Einkommen-Steuer

Auf Ihr Einkommen zahlen Sie eine Steuer. Das gilt aber nur dann, wenn Ihr Einkommen mehr als 8.130 Euro pro Jahr beträgt.

Zu Ihrem Einkommen gehören Ihr Lohn
oder Zinsen für Ihre Ersparnisse bei der Bank.

Oder Miet-Einnahmen, wenn Sie Wohn-Eigentum besitzen.

Je nachdem wie hoch Ihr Einkommen ist,
zahlen Sie Steuern an das Finanzamt.

Finanz-Amt

Das Finanz-Amt verwaltet die Steuern.

In jedem Bezirk von Berlin gibt es mindestens ein Finanz-Amt.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom Finanz-Amt
prüfen zum Beispiel Ihre Steuer-Erklärung.

Wenn Sie hier klicken, dann kommen Sie zu den Finanz-Ämtern in Berlin.

Freibetrag

Für manche Einnahmen gibt es einen Frei-Betrag.

Das heißt, Sie müssen für diese Einnahmen keine Steuer bezahlen.

Der Pausch-Betrag ist auch ein Frei-Betrag.

Das wird in Ihrer Steuer-Erklärung genau aufgeschrieben.

Gesellschaft

Eine Gesellschaft ist ein Unternehmen.

Das Unternehmen hat eine bestimmte Rechts-Form.

Es gibt zum Beispiel Gesellschaften mit beschränkter Haftung.

Die Abkürzung ist GmbH.

Gewerkschaft

In einer Gewerkschaft sind Beschäftigte mit gleichen Interessen.

Gemeinsam setzen sich die Beschäftigen für höhere Löhne oder
bessere Arbeits-Bedingungen ein.

Dazu sprechen sie mit ihren Arbeit-Gebern.

Jugend-Amt

In jedem Stadt-Bezirk von Berlin gibt es ein Jugend-Amt.

Sie können viele Leistungen beim Jugend-Amt beantragen.
Zum Beispiel:

  • Eltern-Geld
  • Betreuung in einer Kita oder im Hort
  • Hilfen für die Erziehung.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Jugend-Amtberaten Sie auch in Sachen Sorgerecht oder bei Fragen zum Unterhalt.

Wenn Sie hier klicken, dann können Sie das Jugend-Amt finden, das für Sie zuständig ist.

Liegenschaft

Eine Liegenschaft ist ein Grundstück oder ein Haus.

Berlin hat viele Liegenschaften.

Das sind zum Beispiel Schulen oder Parks.

Lohn-Steuer

Auf Ihren Monats-Lohn zahlen Sie jeden Monat Steuern.

Ihr Arbeit-Geber zahlt die Steuer direkt an das Finanz-Amt.

Sie müssen nichts weiter tun.

Mehrwert-Steuer

Für jede Ware oder Dienstleistung zahlen Sie Steuern.

Das ist die Mehrwert-Steuer.

Meistens zahlen Sie 19 Prozent.

Auf Lebensmittel und Bücher zahlen Sie 7 Prozent.

Zu dem Preis für eine Ware ohne Mehrwert-Steuer
sagt man auch Netto-Preis.

Der Preis mit Mehrwert-Steuer heißt Brutto-Preis.

Pausch-Betrag

Dieser Frei-Betrag sorgt dafür, dass Menschen mit einer Behinderung weniger Steuern auf Ihr Einkommen bezahlen müssen.

Wieviel das ist, das hängt vom Grad ihrer Behinderung ab.

Den Grad der Behinderung stellt das Versorgungs-Amt fest.

Senats-Verwaltung für Finanzen

Die Senats-Verwaltung für Finanzen ist eine Abteilung vom Land Berlin.

Sie ist zuständig für die Verwaltung der Einnahmen und Ausgaben von Berlin.

Senats-Verwaltung für Soziales

Die Senats-Verwaltung für Soziales ist eine Abteilung vom Land Berlin.

Sie ist zuständig für die Bereiche Gesundheit und Soziales in Berlin.

Wenn Sie hier klicken, dann kommen Sie zur Internetseite von der Senats-Verwaltung für Soziales.

Amt für Soziales (Sozial-Amt)

Das Sozial-Amt ist für soziale Aufgaben zuständig.

Hier können Sie Sozial-Hilfe, Grund-Sicherung oder der Berlin-Pass beantragen.

In jedem Stadt-Bezirk von Berlin gibt es ein Sozial-Amt.

Wenn Sie hier klicken, dann können Sie das Sozial-Amt finden, das für Sie zuständig ist.

Statistik

Das ist ein Bereich der Mathematik.

Zahlen werden gesammelt
und zum Beispiel in Mengen oder Prozente zusammen-gefasst.

Oft bildet man Übersichten oder Tabellen.

Dann erkennt man Zusammenhänge besser.

Steuer

Steuern sind von jedem Bürger zu zahlen.

Die Steuern sind Einnahmen für den Staat, das Bundesland
oder einen Orts-Teil.

Aus den Steuern werden soziale Leistungen bezahlt.

Zum Beispiel Kindergeld oder Sozial-Hilfe.

Steuer-Erklärung

In der Steuer-Erklärung müssen Sie Ihr Einkommen eintragen,
das Sie in einem Jahr haben.

Dazu gehören Ihr Lohn, Zinsen auf Ihre Ersparnisse bei der Bank
oder Miet-Einnahmen, wenn Sie Wohn-Eigentum besitzen.

Die Steuer-Erklärung senden Sie an Ihr Finanz-Amt.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter prüfen Ihre Steuer-Erklärung.

Sie berechnen, wie viele Steuern Sie für ein Jahr zahlen müssen.

Umsatz-Steuer

In Deutschland sagt man zur Mehrwert-Steuer auch Umsatz-Steuer.

Für jede Ware oder Dienstleistung zahlen Sie Steuern.

Versorgungs-Amt

Das ist ein Amt für soziale Aufgaben.

Wenn Sie zum Beispiel eine Schwerbehinderung haben,
stellt das Versorgungs-Amt den Grad Ihrer Behinderung fest.

Wenn Sie hier klicken, dann kommen Sie zur Internetseite vom Versogungs-Amt.

Tarif

Die Höhe von Löhnen ist in einem Tarif festgelegt.

Das gilt für bestimmte Berufs-Gruppen oder Arbeitnehmer-Gruppen.

Diese Tarife verhandeln Gewerkschaften mit den Arbeit-Gebern.

Tochter-Unternehmen

Das sind Unternehmen, die selbständig arbeiten.

Sie werden von einem Mutter-Unternehmen kontrolliert.

Und sie werden von dem Mutter-Unternehmen finanziert.