Inhaltsspalte

Förderverein unterstützt Willkommensangebot der Stadtbibliothek Berlin-Mitte für Flüchtlinge

Pressemitteilung vom 09.11.2015

Mit einer großzügigen Spende ermöglicht der Förderverein Stadtbibliothek Mitte e.V. den Ausbau des Medienangebots der Bibliotheken für Flüchtlinge. Um dem großen akuten Bedarf Rechnung zu tragen, wurden 120 neue Sprachkurse, Bildwörterbücher und Spiele angeschafft, die ab sofort in der Bibliothek am Luisenbad, der Bruno-Lösche-Bibliothek, der Kurt-Tucholsky-Bibliothek und der Bibliothek Tiergarten Süd ausgeliehen werden können.

Die Medien wurden im Rahmen der Veranstaltung „Flüchtlinge berichten von ihrer Flucht“ am Tag der Bibliotheken von Helene Wolf, der Vorstandsvorsitzenden des Vereins, an den Leiter der Stadtbibliothek Mitte, Stefan Rogge, übergeben.

Um das Angebot für Flüchtlinge, Asylsuchende und Helfer_innen leicht auffindbar zu machen und die Materialien zur Erstorientierung und zum Deutschlernen zu bündeln, sind in den vier Bibliotheken „Willkommensregale“ eingerichtet, die sukzessive auch in den anderen Bibliotheken des Bezirks entstehen sollen.

Das Willkommensangebot wird kontinuierlich ausgebaut und umfasst neben Medien auch den kostenlosen Bibliotheksausweis für Flüchtlinge, Computer-, Internet- und W-LAN-Nutzung, Download-Angebote sowie auf den jeweiligen Sozialraum abgestimmte Kooperationen.

Medienkontakt:
Stadtbibliothek Berlin-Mitte, Ellen Stöcklein,
Telefon: (030) 9018-24412, E-Mail: ellen.stoecklein@ba-mitte.berlin.de