Inhaltsspalte

Rund um die Welt in 40 Jahren

Pressemitteilung vom 10.09.2015

Der Unionsverlag stellt in der Stadtbibliothek Berlin-Mitte aus

Vom 14.09.-06.11.2015 stellt der Unionsverlag aus Zürich anlässlich seines 40sten Geburtstages in der Bibliothek am Luisenbad einen Querschnitt aus seinem lieferbaren Programm aus.

Was sind vierzig Jahre Verlag? Seit 1975 sind das 818 herausgegebene Werke in 1197 Ausgaben, von denen zur Stunde 536 lieferbar sind. Geschichten, die in 116 Ländern spielen, geschrieben von 449 Autoren in 39 Sprachen. Ins Deutsche übertragen von 315 Übersetzern. 8.329.784 verkaufte Bücher und 124.783 versandte Rezensionsexemplare.

Übersetzungen aus der internationalen Literatur waren von Beginn an ein fester Programmbereich. Von Anfang an suchte der Verlag die Literatur auch außerhalb der gängigen Literaturregionen und entdeckte früh Autorinnen und Autoren, die oft bald, oft aber auch erst nach Jahren hierzulande den Durchbruch erreichten: Tschingis Aitmatow, Nagib Machfus (Nobelpreis 1988), Salim Alafenisch, Sahar Khalifa, Driss Chraïbi, Juri Rytchëu, Mahmud Doulatabadi, Galsan Tschinag, Mia Couto und viele andere.
1997 konnte der Unionsverlag den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels für Yasar Kemal, 2000 für Assia Djebar und 2012 den Nobelpreis für Literatur für Mo Yan und 2013 den Deutschen Jugendliteraturpreis für Abzählen von Tamta Melaschwili (Georgien) feiern.

Seit Herbst 1990 gibt es die Taschenbuchreihe Unionsverlag Taschenbuch (UT), die vielfältige Genres pflegt, u.a. das Abenteuer zu Land und zur See, den Piratenroman, die Kunst des Schmökers und das erzählende Sachbuch. UT ist eine der letzten Taschenbuchreihen aus einem Independent-Verlag und auf über 600 Bände gewachsen.

Seit dem Jahr 2000 hat mit der Reihe metro (Hardcover und Taschenbücher) die internationale Spannungsliteratur einen festen Platz im Programm. Über 200 Titel von Autoren wie Jean-Claude Izzo, Garry Disher, Leonardo Padura, Claudia Piñeiro, Nii Parkes, Pablo De Santis, Bruno Morchio, Domingo Villar, Petra Ivanov, Mitra Devi, Xavier-Marie Bonnot präsentieren die Vielfalt und Weite moderner Spannungsliteratur aus aller Welt. Von Friedrich Glauser sind hier alle Bände der einzig verlässlichen Edition aus dem Limmat Verlag erschienen.

Seit 2007 bietet die Reihe Bücher fürs Handgepäck Lesestoff und Hintergründe zu Destinationen aus aller Welt für neugierige Reisende an. Geschichten, Essays, Berichte beleuchten das, was auf einer Reise auf den ersten Blick nicht zu erkennen ist. Über 50 Bände zu Reisezielen aus allen Kontinenten sind bereits erschienen.

In der Reihe der Passionen erscheinen seit 2009 liebevoll ausgestattete Leinenbändchen, die sich auch bestens als literarische Geschenke eignen, weil sie Hirn wie Herz ansprechen.

Einige der ausgestellten Titel haben schon viele Auflagen erlebt und sind bereits Klassiker geworden. Im Jubiläumsprogramm sind sie im handlichen Taschenformat erschienen.
www.unionsverlag.com

Bibliothek am Luisenbad
Travemünder Str. 2/Ecke Badstraße,13357 Berlin
Tel.: 9018 4 5610, E-Mail: luisenbad@stb-mitte.de
U8 Pankstraße, U8+9 Osloer Straße
Bus M27, 125, 128, 150, 255; Tram M13, 50
Mo – Fr 10.00-19.30 Uhr; Sa 10.00-14.00 Uhr

Gäste mit Kommunikations- bzw. Assistenzhilfebedarf melden diesen bitte unter der Telefonnummer (030) 9018-24412 oder per Email an oeffentlichkeitsarbeit@stb-mitte.de an.

Medienkontakt:
Stadtbibliothek Berlin-Mitte, Ellen Stöcklein,
Telefon: (030) 9018-24412, E-Mail: ellen.stoecklein@ba-mitte.berlin.de