Was uns speziell macht

Die Berliner öffentlichen Bibliotheken bieten heute die ganze Breite der Medienvielfalt: Bücher, CDs, CR-ROMs, DVDs, Blue rays, Konsolenspiele und E-Medien… und das fast überall. Auch räumlich und ausstattungstechnisch hat sich einiges getan.

Was aber bieten unsere Bibliotheken, das andere nicht haben? Vielleicht ist es nicht viel. Dennoch – einige Dinge gibt es:

Viel Grün, viel Luft

Steglitz-Zehlendorf, im Südwesten Berlins gelegen, ist luftiger und “grüner” als mancher andere Bezirk – und unsere Bibliotheken sind es auch. In der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek können Sie zwei Außenbereiche nutzen – und dass, obwohl die Bibliothek im 3. Stock des Einkaufszentrum “Das Schloss” nahe der belebten Schloßstraße liegt. Die Gottfried-Benn-Bibliothek in Zehlendorf bietet eine große, wunderschöne Lese-Oase und auch die Stadtteilbibliothek Lankwitz hat einen geradezu märchenhaft-verwunschenen Garten. Das alles steht Ihnen bei entsprechendem Wetter offen. Wir kennen übrigens Schriftsteller, die hier ihre Bücher schrieben…

Für jeden/jede etwas!

Unsere Bibliotheken sind Orte zum Ausleihen von Medien, aber auch – und zwar zunehmend – Orte des Lernens, der Kreativität und Inspiration. Viele treffen sich hier zum Austausch über Literatur, lernen Sprachen, recherchieren, lesen, lernen und spielen, alleine oder gemeinsam. Lesungen mit bekannten und auch weniger bekannten Autoren, Konzerte und Vorträge, Stöbern zwischen Regalen, Entdeckerfreude bei den Kinder oder den Kopf frei zum Arbeiten am “dritten” Ort – lebhaft oder ruhig, alles ist dabei. Unsere zwei Bücherbusse bringen Medien und Kompetenz ganz nah in entlegene Stadtteile. Die kleineren Bibliotheken punkten mit vertrauter Atmosphäre und engem Lokalbezug und selbst die lebhafte Bezirkszentralbibliothek kann mit stillen Momenten überraschen. Probieren Sie es doch mal aus…

Wir kaufen tatsächlich (fast alles) selber! Und zwar in der Nähe.

Diskutiert wurde jüngst die Frage, wo und wie Bibliotheken ihre Medien kaufen. Zeit- und Geldersparnis standen da – verkürzt gesagt – Ideen wie Vielfalt, Qualität und einem auf die Kunden abgestimmtem Angebot gegenüber. Viele Bibliotheken haben angesichts der Personalsituation und des Budgets wenig Spielraum. Das Angebot im Medienmarkt ist riesig und eine Auswahl auch aufgrund des zur Verfügung stehenden Geldes geboten. Wir kaufen Medien, von denen wir annehmen, dass sie vielen von Ihnen zusagen. Das sind pro Jahr rund 30.000 neue Bücher, DVDs, CDs usw., die ältere, zerschlissene oder kaum gefragte Medien ersetzen. 13% davon kaufen wir vorausgewählt zentral ein. Dafür, dass wir Ihnen in jeder unserer Bibliotheken ein einzigartiges Angebot bieten können, sorgen unsere Lektoren (z.B. für einzelne Fachgebiete, für Romane, Hörbücher, CDs, Filme usw.). Sie wählen die Medien “handverlesen” für Sie aus. Wir sind stolz darauf, dass etwa 87% der Neuerwerbungen von Buchhandlungen in der Nähe und einigen online-Händlern kommen. Sicher, jeden Wunsch können wir nicht erfüllen – aber fragen Sie uns doch einfach.

Musikkompetenz vor Ort

Wussten Sie, dass es schon seit 1928 eine Musikbücherei in Steglitz gibt? Unser Musikbereich hält damit das zweitgrößte Angebot im Bereich der Berliner Öffentlichen Bibliotheken bereit. Nahezu jede musikalische Frage kann im Musikbereich durch kompetentes Fachpersonal beantwortet werden.
Das Kompetenzzentrum Musik in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek kümmert sich berlinweit um sämtliche Fragen und Möglichkeiten der Musikrecherche im Verbund der Öffentlichen Bibliotheken Berlins. Voraussetzung für die erfolgreiche Recherche unter www.voebb.de ist die Eingabe möglichst vieler Suchfelder bei der Erfassung der Musikmedien. So kann man z. B. nur in wenigen Bibliotheksverbünden nach der Besetzung bei Notenbänden suchen. Das Kompetenzzentrum Musik ist mit vielen anderen deutschen Bibliotheksverbünden vernetzt und arbeitet kontinuierlich an der Weiterentwicklung der Software mit.

Weitere Informationen zum Musikbereich finden Sie hier.

Impressionen

zur Bildergalerie