Ausstellungen

11.07.2019 - 12.08.2019: "Vielfalt"

Ferne
Bild: Ina Kober

Fotoausstellung von Ina Kober

“Man sieht eine Szene, die alles beinhaltet, was ein Foto ausmacht, und im nächsten Moment ist davon nichts mehr da.” – Joel Meyerowitz (*1938)

Eine besondere Szene, einen außergewöhnlichen Moment im Foto festzuhalten, ist für die Fotografin Ina Kober Freunde und Inspiration. Beides möchte sie gerne mit den Besuchern ihrer Ausstellung teilen und versucht sie gedanklich mitzunehmen an Orte oder in Situationen, als die Bilder entstanden:
Um die Kraft der Aussage nicht nur einem einzigen Foto zu überlassen, verwendet die Fotografin daher das Konzept der Fotoserie. Hierbei reichen die Möglichkeiten von der einfachen Reihe themengleicher Bilder über die Darstellung eines zeitlichen Ablaufes bis hin zum Erzählen einer Geschichte. Gleichzeitig geben die verschiedenen Serien dem Betrachter Raum für eigene Interpretationen und Perspektiven, für Gedankenvielfalt, vor allem jedoch für Fantasie.

Ina Kober zeigt in ihrer Ausstellung Fotoserien zu den Themen Portrait, Winterstille und Moderne Kultur an alter Stätte.

15.08.2019 - 16.09.2019: "Holz, Licht, Stadt und Zeit"

Potsdamer Platz
Bild: Nico Schütt

Fotoausstellung von Nico Schütt

Zwischen Dem, was sich ändert, und Dem, was bleibt.

„Meene Stadt, wat ham wir nich allet mit dir jemacht. Jetrennt, vereint, abjerissen, uffjebaut. Jeduldich lässte allet üba dich erjehn. Stoisch jeradezu, schauste zu, biste bei uns, lässte uns jewähren. Wertungsfrei kickste, wie Technologie sich selba übaholt, und Menschen sich nich entscheidn könn obse hassen oda liebn. Du bist dit wat bleibt, dit lieb ick an dir, dit will ick zeigen.“ – Nico Schütt

Veränderung ist, was für uns das Verstreichen von Zeit überhaupt erst wahrnehmbar macht. Das Holz jedes Bilderrahmens hatte ehemals eine andere Funktion, die Bilder selbst beschäftigen sich mit Vergangenem, Zukünftigem und Gegenwärtigem. Die Stadt selbst soll als Stellvertreter dazu einladen, sich mit dem zu beschäftigen, was bleibt, und was sich ändert. Ob im Inneren oder im Äußeren.

Ausstellungsort

Ingeborg-Drewitz-Bibliothek
Foyer
Grunewaldstr. 3
12165 Berlin
Tel: 030 90299 2410

Die Fotos sind jeweils während der Öffnungszeiten Mo-Fr von 10 – 20 Uhr und Samstag von 12 – 17 Uhr zu besichtigen.

Eintritt: frei. Information unter (030) 90299 2410