"Grüner Daumen" - mobileappz aus Potsdam entwickeln App zur Gartenpflege

Das Team

An der Entwicklung der App „Grüner Daumen“ waren neben Lars Geißler (Geschäftsführer), Uwe Fasold (Projektmanagement), Dirk Tech und Rainer Weber (Developer) sowie Sebastian Pastor (Design und Konzeption) beteiligt.

Profil

Lars Geißler, Geschäftsführer der mobileappz GmbH

Jahrgang:
1973

Studium/Werdegang: Wirtschaftsinformatik an der Fachhochschule Brandenburg

Beitrag für „Berlin – Made to Create“:
Konzept für die App „Lorberg Grüner Daumen“

Platzierung bei „Berlin – Made to Create“:
Jurypreis in der Kategorie „Unternehmen“


Was war Ihre Motivation, sich an dem Wettbewerb zu beteiligen?

Normalerweise beteiligen wir uns als Unternehmen nicht an Wettbewerben bzw. wir sind bisher nicht auf die Idee gekommen, unsere Leistungen darüber einem breiteren Publikum vorzustellen. Auf „Apps4Berlin“ - Made to Create hat uns denn auch ein Geschäftspartner aufmerksam gemacht und uns zur Teilnahme überredet. Chancen hatte ich mir keine ausgerechnet. Umso mehr hat mich der Gewinn natürlich überrascht.

Welche Auswirkungen hatte die Auszeichnung für Sie und Ihr Projekt?
Durch den Wettbewerb und die Auszeichnung haben wir unmittelbar sehr viel positives Feedback erfahren. Die Leute fanden nicht nur unsere Idee an sich toll, sie waren vor allem auch überrascht darüber, was technisch machbar ist und dass das Konzept tatsächlich umsetzbar ist. Trotz der relativ vielen Kontakte gibt es den „Grünen Daumen“ noch nicht im App-Store, da bislang ein Investor oder Projektpartner fehlt.

Wir würden uns freuen, einen Investor zu finden, damit das Konzept realisiert werden kann und nicht in der Schublade verschwindet. Wir sehen die App als Marketingmaßnahme z.B. für Baumschulen oder Pflanzenvertriebe.

Welche Chancen bietet die Kreativwirtschaft für die Region Berlin?

Die Kreativwirtschaft sorgt jetzt schon dafür, dass sich der Arbeitsmarkt positiv verändert. Ein weiterer Effekt ist, dass sich das Image Berlins als IT-Stadt verfestigt und weltweit bekannt gemacht wird. Die Start-up-Hochburg Berlin ist ja noch im Entstehen, aber sie bildet schon jetzt ein Gegengewicht zum amerikanischen Markt und stellt dem Silicon Valley ein europäisches Pendant zur Seite.

Diese Wirkung beschränkt sich nicht nur auf die Stadt Berlin, sondern strahlt auch auf Brandenburg oder Potsdam aus und zieht Unternehmen aus der Region mit. Für mich als Unternehmer bedeutet das einen einfacheren Zugang zu internationalen Märkten und die Möglichkeit leichter Geschäftskontakte aufzubauen.

Kontakt

mobileappz.com GmbH
Am Luftschiffhafen 1
14471 Potsdam
Telefon: 0331 27 38 75 6
E-Mail: info(at)mobileappz.com
Website: http://www.mobileappz.com/