Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter: berlin.de/corona
Tagesaktuelle COVID-19 Fallzahlen und weiterführende Auswertungen finden Sie im Online-COVID-19-Lagebericht des Landes Berlin.
Der Dienstbetrieb der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung ist aufgrund des Einsatzes von vielen Beschäftigten im Krisenstab des Landes Berlin weiterhin eingeschränkt.

Inhaltsspalte

Sonderaktion zur heterologen Impfung startet im Corona-Impfzentrum Messe

Pressemitteilung vom 05.07.2021

Allen bisher nicht geimpften Berliner Bürgerinnen und Bürger im Alter von über 60 Jahren wird im Rahmen einer Sonderaktion eine heterologe Impfung angeboten. Hintergrund ist die aktualisierte Empfehlung der Ständigen Impfkommission (Stiko).

Die Bürgerinnen und Bürger erhalten die Erstimpfung mit dem Vektor-Impfstoff AstraZeneca und die Zweitimpfung mit einem mRNA-Impfstoff. Die beiden Impftermine werden mit einem Abstand von vier Wochen durchgeführt. Laut Stiko bietet eine solche heterologe Impfung eine mindestens genauso hohe Schutzwirkung wie eine zweifache Impfung mit einem mRNA-Impfstoff.

Ab Dienstag, dem 6. Juli 2021, können sowohl unter https://service.berlin.de/corona/ als auch über die Impfhotline (030 – 90 28 22 00) entsprechende Termine für die Aktion gebucht werden, die am Mittwoch, 7. Juli 2021, im Corona-Impfzentrum Messe startet. Die Aktion betrifft ausschließlich noch nicht geimpfte Bürgerinnen und Bürger Berlins im Alter von über 60 Jahren.

Laut Impfquotenmonitoring des Robert Koch-Instituts (RKI) haben in Berlin bereits über 84 Prozent dieser Bevölkerungsgruppe ihre Erstimpfung erhalten. Der Bundesdurchschnitt liege bei 82,6 Prozent. In Berlin sind rund 150.000 Personen der Altersgruppe noch nicht geimpft und erhalten nun die Möglichkeit zur heterologen Impfung.

Pressekontakt: Moritz Quiske,
Pressesprecher der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung
pressestelle@sengpg.berlin.de