JuMu-Preisträger*innen im Bund

04.06.2018

Logo JuMu Berlin farbig
Bild: JuMu

Erfolgreicher Bundeswettbewerb 2018

Alle sieben Schüler*innen, die bei Lehrkräften der Musikschule Fanny Hensel Unterricht erhalten, haben sehr erfolgreich beim zurückliegenden Bundeswettbewerb “Jugend musiziert” in Lübeck teilgenommen und ausschließlich Preise erhalten:
Zwei Teilnehmer*innen erhielten einen 1. Bundespreis, eine Teilnehmerin einen 2. Bundespreis, und vier wurden mit einem 3. Bundespreis ausgezeichnet.

Einen 1. Preis auf Bundesebene erhielten mit 24 Punkten

  • Mara von Franqué (Klavier, Klasse Rüdiger Mühleisen) und Marie Xie (Klavier, Klasse Ines Paschke) in der Kategorie Klavier vierhändig bzw. an zwei Klavieren.

Einen 2. Preis auf Bundesebene erhielt mit 22 Punkten

  • Scarlett Darleen Bock (Gesang, Klasse Ines Warnecke) in der Kategorie Musical.

Einen 3. Preis auf Bundesebene erhielten mit 21 Punkten

  • Andreas Künkel (Gesang, Klasse Barbara Fischer) und Hermann Kolsch (Klavier, Klasse Ines Paschke) in der Kategorie Duo Kunstlied

sowie mit 20 Punkten

  • Kasimir Anapilotis (Orgel, Klasse Dr. Jürgen Trinkewitz) in der Kategorie Orgel solo und
  • Jakob Spangenberg (Oboe, Klasse Frank Kissig/Grace Flindell) in der Kategorie Oboe solo.

Insgesamt hatten 51 Schüler*innen, die bei Lehrkräften der Musikschule Fanny Hensel – sowie in Ensemblewertungen z. T. bei externen Lehrkräften – Unterricht erhalten, an den Wettbewerben auf Regionalebene teilgenommen; zum Landeswettbewerb waren 24 von ihnen weitergeleitet worden. Die höchste Wettbewerbsstufe erreichten die vorstehenden sieben Teilnehmer*innen.

Wir gratulieren den Schülerinnen und Schülern sowie ihren Lehrkräften herzlich zu diesen schönen Ergebnissen!

Mehr Informationen im Netz: www.jugend-musiziert-berlin.de

—————————————