Inhaltsspalte

Lehrangebot

Jugendliche spielen Cello
Bild: David Beecroft

Die meisten Kinder beginnen im Alter von sechs bis acht Jahren

Bei uns beginnen die meisten Kinder im Alter von sechs bis acht Jahren mit dem Unterricht; oftmals haben sie zuvor die Kurse des Elementaren Musizierens und des Instrumentenkarussells besucht. Zu alt oder zu jung ist ist man natürlich nie. Wir stellen je nach Verfügbarkeit Leihinstrumente über einen begrenzten Zeitraum zur Verfügung. Nähere Informationen dazu finden Sie auf der Seite “Allgemeine Infos”. Bei entsprechender Begabung kann der Unterricht mit einem Förderstipendium (vgl. Begabtenförderung) versehen werden. Für Jugendliche ist die Ausbildung in der Studienvorbereitenden Abteilung möglich.

In Orchestern mitwirken

Zur Familie der “klassischen” Streichinstrumente zählt die Violine (Geige), die etwas größere und tiefer klingende Viola (Bratsche), das Violoncello, das im Sitzen gespielt wird, sowie der Kontrabass, der im Stehen gespielt wird und am tiefsten klingt.
Streichinstrumente finden Verwendung im Orchester, in der Kammermusik, in Ensembles und Bands mit unterschiedlichsten Stilistiken – sei es Klassik, Folk, Rock, Pop oder Jazz.
Zu den “historischen” Streichinstrumenten zählen u.a. die “Viola da Gamba” und die “Viola amore”, die ebenfalls an unserer Musikschule unterrichtet werden. Durch das zusätzliche Mitwirken in den zahlreichen Orchestern und Ensembles der Musikschule werden die musikalischen Fähigkeiten optimal gefördert. Unsere Ensemblekurse sowie die ergänzenden Unterrichtsangebote finden Sie auf den Seiten der Arbeitsbereiche Popular- und Weltmusik und Ensembles und Ergänzungsfächer.