Inhaltsspalte

Beauftragte für Integration und Migration

Beauftragte für Integration und Migration
Bild: Jonas Holthaus

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

als Beauftragte für Integration und Migration bin ich seit dem 1. Mai 2019 im Amt. Diesen Posten in einer Metropole wie Berlin auszuüben, ist mir eine besondere Freude.

Berlin ist die Stadt des Ankommens: Jährlich ziehen rund 30.000 Menschen aus aller Welt hierher. Sie alle sollen möglichst von Anfang an die Chance haben, sich schnell zurechtzufinden und wohlzufühlen. Dafür brauchen wir eine moderne, serviceorientierte Verwaltung und Strukturen in der Stadt, die Menschen unterstützen, auch wenn Probleme auftauchen.

Mit meiner Arbeit verbinde ich deshalb drei große Ziele:

  • Berlin als weltoffene Metropole zu stärken und dabei aktiv gegen Rassismus und Vorurteile anzukämpfen,
  • dabei alle Berlinerinnen und Berliner mitzunehmen und verstärkt Räume zur Mitgestaltung für ein besseres Zusammenleben zu schaffen,
  • und schließlich: Intensiv dabei mitzuwirken, dass der öffentliche Dienst ein attraktiver Arbeitgeber wird – und zwar für alle Menschen, unabhängig ihres Alters, Geschlechts, ihres kulturellen, religiösen oder ethnischen Hintergrunds.

Als Teil der Verwaltung ist es meine Aufgabe, gemeinsam mit meinem Team die Politik des Senats in die Tat umzusetzen. Bei meiner Arbeit setze ich auf Kooperation sowohl mit anderen Ressorts als auch mit den vielen zivilgesellschaftlichen Akteuren der Stadtgesellschaft – unter besonderer Berücksichtigung von Migrantinnen und Migranten selbst. Denn klar ist: Die anstehenden Aufgaben lassen sich nur gemeinsam bewerkstelligen.

In diesem Sinne: Lassen Sie uns ins Gespräch kommen!

Ihre Katarina Niewiedzial

Lebenslauf Katarina Niewiedzial

  • seit 1. Mai

    Beauftragte des Berliner Senats für Integration und Migration

  • 2014 bis 2019

    Integrationsbeauftragte des Bezirksamtes Pankow

  • 2007 bis 2014

    Geschäftsführerin und Projektleiterin des Think Tanks „Das Progressive Zentrum“

  • 2003 bis 2007

    Projektkoordinatorin beim Beauftragten des Senats von Berlin für Integration und Migration

  • 2000 bis 2003

    Studium der Politikwissenschaft an der Freien Universität Berlin

  • 1999 bis 2000

    „European Studies“ an der University of Limerick (Irland)

  • 1997 bis 1999

    Studium der Politik- und Wirtschaftswissenschaften an der Carl von Ossietzky Universität in Oldenburg

  • 1994 bis 1997

    Oberstufenzentrum in Bremerhaven (Abitur)

  • 1990 bis 1994

    Realschule in Bremerhaven (Realschulabschluss)

  • 1984 bis 1990

    Grundschule in Gryfino (Polen)