Direkt zum Inhalt der Seite springen
EnglishFrançaisItaliano
Events

Christopher Street Day Parade

Termin für 2015 noch nicht bekannt

Rund eine Million Menschen werden auch 2015 bei der CSD Parade in Berlin für die Rechte von Schwulen, Lesben, Transsexuellen und Transgendern, Inter- und Bisexuellen auf die Straße gehen.
Der CSD erinnert an das erste bekannt gewordene Aufbegehren von Homosexuellen und anderen sexuellen Minderheiten gegen Polizeiwillkür in der New Yorker Christopher Street in Greenwich Village am 27. Juni 1969 in der Bar Stonewall Inn. Es kam in der Folge zu tagelangen Straßenschlachten zwischen Homosexuellen und der Polizei.

Der erste "Christopher Street Day" in Berlin fand am 30.06.1979 statt - "Gay Pride" war das Motto, unter dem in West-Berlin 450 Demonstranten auf die Straße gingen. Die Stimmung unterwegs war ausgelassen und fröhlich. Anfeindungen oder gar Gewalt gegen Teilnehmer gab es nicht - ein entscheidender Unterschied zu früheren Veranstaltungen.

Anfang 2014 wurde die Demonstration zunächst umbenannt - in Stonewall Christopher Street Day Parade. Nach wochenlangen öffentlichen Diskussionen über die Umbenennung verkündet der Vorstand des Berliner CSC e.V. am 14. Mai 2014 auf einer Pressekonferenz, dass der ursprüngliche Name "CSD Parade" beibehalten wird und das Stonewall-Projekt als reines Vereinsprojekt fortgesetzt wird, denn, so der Vorstand: "Die anhaltende Namensdebatte um Stonewall hat die Inhalte vollständig überlagert und eine fundierte Diskussion unmöglich gemacht."
Kulturverführer Cover - Auflage 10

Der Kulturverführer Berlin schreibt:

"Was hier gezeigt wird, ist oft ohne – denn traditionell ist bei der Parade der Schwulen und Lesben viel nackte Haut zu sehen. Millionen Homosexuelle feiern in vielen Städten mit bunten Umzügen den Christopher Street Day. Er geht auf die Ereignisse am 27. Juni 1969 zurück, als eine Polizeirazzia in der Stonewall Inn Bar in der New Yorker Christopher Street Krawalle auslöste, die zum Symbol für Widerstand wurden. Der CSD findet meist an den Wochenenden um den 27. Juni statt." mehr »

Auf einen Blick

Wann: Termin für 2015 noch nicht veröffentlicht
Route (2014): Kurfürstendamm (Ecke Olivaer Platz) –> Wittenbergplatz –> Nollendorfplatz –> Lützowplatz –> Großer Stern –> Siegessäule.
Beginn: 12 Uhr (Start 12:30)
Ankunft Siegessäule: gegen 17 Uhr
Eintritt: frei
Gay Berlin

Gay Berlin

Die Schwulen- und Lesben-Szene in Berlin ist riesig. Es gibt eine Vielzahl an Shops, Bars, Clubs, Kinos, Museen und Saunen. mehr »
Pride Week

Pride Week

Die Pride Week bildet das Rahmenprogramm vor und rund um den CSD mit Kultur, Politik, Sport und Partys. mehr »
(Bilder: Helmut Metz Verlag; dpa; Enrico Verworner; Berlin.de; VisitBerlin; facebook; Stage Entertainment; Klicker/pixelio.de)

Berlin.de-Tickethotline

Ihr Ticket für die Hauptstadt

Berlin Welcome Card - VisitBerlin
Berlin erleben und sparen mit der Berlin WelcomeCard! Freie Fahrt mit allen öffentlichen Verkehrsmitteln & Rabatte bis 50% bei den Highlights. mehr »

Aktuelle Kultur-Nachrichten

Kunstwerk "boy by the Roman Sea" von Terence Koh

Dritte Berlin Art Week beginnt mit Kunstfest

Die dritte Ausgabe der Berlin Art Week beginnt heute mit einem großen … mehr »

Pharrell Williams

«Happy»-Sänger Pharrell Williams beglückt Fans in Berlin

US-Superstar Pharrell Williams will heute seine Fans in Berlin … mehr »

Installation " Rigged" der Künstlerin Kate Cooper

Berlin Art Week als Brennspiegel zeitgenössischer Kunst

Mit der Berlin Art Week wird die Bundeshauptstadt von … mehr »

Berlin.de auf Facebook 

Facebook
Werden Sie Fan von Berlin.de, dem offiziellen Stadtportal der Hauptstadt Deutschlands. mehr » 

Berlin entdecken

Berlin
Touren, Spaziergänge, Dampferfahrten, Stadtrundfahrten und mehr »

Restaurants in Berlin 

Restaurantsymbolbild Besteck
Die volle gastronomische Vielfalt Berlins erleben: Rund 2500 Restaurants, Cafés, Konditoreien und Bars in Berlin im Berlin.de-Restaurantführer. mehr »