Sehenswürdigkeiten

Stadtgericht Mitte

Das Stadtgericht Mitte hinter dem Roten Rathaus war nach dem Stadtschloss das zweitgrößte Bauwerk Berlins. Imposant ist vor allem die Jugendstil-Treppe.
Stadtgericht Mitte
© dpa

Das ehemalige Land- und Amtsgericht hinter dem Roten Rathaus war einst das zweitgrößte Bauwerk der Stadt, nur übertroffen vom Schloss. Obwohl 1968 barbarisch dezimiert, ist es vor allem wegen seines imposanten Treppenhauses nach wie vor das interessanteste der zahlreichen prächtigen Gerichtsgebäude Berlins.

Architektur des Stadtgerichts Mitte

Der viergeschossige Komplex erstreckte sich einst über eine Länge von 220 Meter parallel zur S-Bahn-Trasse. Die beiden langen Flügel wurden durch Quertrakte verbunden, zwischen denen sich fünf große und sechs kleinere Lichthöfe befanden. 1968 fiel der nördliche Teil an der Grunerstraße einer Straßenverbreiterung zum Opfer, der vorspringende Risalit an der Littenstraße liegt seitdem nicht mehr in der Mitte der Fassade.

Der Außenbau wurde bei der Wiederherstellung nach dem Krieg stark vereinfacht. Weder das einstige Mansarddach noch die Dachaufbauten wurden rekonstruiert. Das rustizierte Erdgeschoss ist aus Werkstein, die Obergeschosse sind aus verputztem Backstein gemauert.

Sanierung des Stadtgerichts Mitte

Bei der Sanierung 2009 wurden jedoch die beiden Turmaufsätze rekonstruiert. Paul Thoemer und Rudolf Mönnich hatten einen typisch wilhelminischen Staatsbau in prachtvollem Neobarock entworfen, doch der ausführende Baumeister Otto Schmalz bevorzugte den Jugendstil, der im Mittelbau der Fassade deutlich anklingt, und gab dem Bau seine größte Sehenswürdigkeit: das Treppenhaus – gleichzeitig Empfangshalle und „Verteiler“ in die unterschiedlichen Gebäudetrakte.

Imposant: Treppenhaus im Stadtgericht Mitte

Es handelt sich um eine hohe, im Grundriss gestreckte Halle auf schlanken profilierten Pfeilern, zwischen denen emporenartige Umgänge eingespannt sind. An den Längsseiten führen gegenläufige Treppen nach oben. Mit seinen geschwungenen Linien im Grund wie im Aufriss, aber auch in seinen Detailformen wie Treppengitter, Bodenplatten und Stuckaturen ist es ein Paradebeispiel des Jugendstil. Ein etwas kleineres, aber ebenso prächtiges zweites Treppenhaus befand sich einst an der Grunerstraße; es fiel dem Straßenbau 1968 zum Opfer. Das Stadtgericht war bis 1990 Sitz des Obersten Gerichts der DDR.

Weitere historistische "Justizpaläste" mit aufwendigen Treppenanlagen finden sich in Moabit, Wedding, Charlottenburg und Schöneberg.

Umgebung des Stadtgerichts Mitte

Vor der Hauptfassade des Gerichts steht die Ruine der gotischen Franziskanerkirche, erbaut in der zweiten Hälfte des 13. Jh., bis 1945 eines der bedeutendsten Bauwerke Berlins. Unweit südlich befinden sich die letzten Reste der alten Berliner Stadtmauer, Anfang des 14. Jh. aus Feld- und Backsteinen errichtet, in deren Schatten noch einige kleine Altstadthäuser mit Fassaden aus dem 18. Jh. erhalten geblieben sind.

Informationen

Adresse: Stadtgericht Mitte
Littenstr. 11-17
10179 Berlin
Architekt: Paul Thoemer, Rudolf Mönnich, Otto Schmalz
Stil: Historismus / Jugendstil

Nahverkehr

U-Bahn
Bus
Cobbers, Arnt: Architekturführer. Die 100 wichtigsten Berliner Bauwerke. Jaron Verlag

Text aus: Architekturführer. Die 100 wichtigsten Berliner Bauwerke 

Autor: Cobbers, Arnt
Jaron Verlag
Flexcover, 240 Seiten, 108 farbige Fotos
ISBN 978-3-89773-410-4
12,95 Euro mehr » 
Sehenswürdigkeiten in Berlin

Sehenswürdigkeiten in Berlin

Berlins Sehenswürdigkeiten, Schlösser und Denkmäler mit Adresse, Informationen, Fotos, Verkehrsverbindung und mehr »
Quelle: Jaron Verlag | Alle Texte, Fotografien und Grafiken auf dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt (Copyright). Sie dürfen weder kopiert, vervielfältigt, übersetzt noch in anderer Weise verwendet werden.
Aktualisierung: 17. November 2015
(Bilder: Jaron Verlag; dpa; Berlinonbike.de; Berlin WelcomeCard; Ampelmann GmbH; Klicker/pixelio.de; Accor Hotels; Enrico Verworner)

Das Wetter

max 8°C
min 7°C
Bedeckt mit starkem Regen Weitere Aussichten »

Geführte Radtouren in Berlin 

Berlinonbike.de
Berlin on Bike bietet komfortable Leihräder und täglich geführte Radtouren: Mauertour, Oasen der Großstadt... mehr » 

Zoos & Tierparks

Tierpark Friedrichsfelde Berlin
Zoo, Aquarium und Tierpark in Berlin sowie öffentliche Tiergehege. mehr »

Stadtführungen

Bundeskanzleramt Berlin
Stadtführungen und organisierte Stadtrundgänge in Berlin: Für Besucher, Touristen, Schulklassen. mehr »

Das Touristenticket

Berlin WelcomeCard
Berlin erleben und sparen mit der Berlin WelcomeCard! Freie Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln und Rabatte bis zu 50%. mehr »

Silvesterpartys 2016

Silvester in Berlin
Die Berliner Clubs lassen sich zum Jahreswechsel immer etwas besonderes einfallen, um die Party des Jahres unvergesslich zu machen. mehr »

Insider-Tipps

Ampelmännchen
Insider-Tipps und neue Ideen für Berlin-Besucher. mehr »

Restaurants in Berlin

Restaurants
Mehr als 5000 Restaurants, Cafés und Bars im Berlin.de- Restaurantführer mehr »

Individuelle Designs, einmaliger Komfort

Pullmann und ibis Styles
ibis Styles Hotels – Designkomfort zum Sorglos-Preis. Direkt in der Berliner City. mehr »

Bahntickets kaufen

Deutsche Bahn-Logo
Günstige Bahntickets der Deutschen Bahn nach Berlin kaufen und buchen mehr »

Weihnachtsmärkte in Berlin

Weihnachtszauber am Gendarmenmarkt
Oh du fröhliche Weihnachtszeit in der Hauptstadt. Hier finden Sie die schönsten Weihnachtsmärkte 2016 in Berlin. mehr »

ibis Hotels in Berlin

Ibis Hotels in Berlin
Mehr Komfort für Sie! Wohlfühlkomfort zum Bestpreis. 8 Hotels in Berlin und Umgebung. mehr »

Berlin entdecken

Berlin Touren
Stadtrundfahrten, Schiffstouren, Sehenswürdigkeiten und mehr »

Kultur & Tickets 

Staatsballett Berlin "OZ - The Wonderful Wizard"
Events, Konzerte, Ausstellungen und mehr » 

Sofitel in Berlin

Sofitel am Gendarmenmarkt
Sofitel bietet luxuriöse französische Eleganz in Kombination mit dem Besten, was die Berliner Kultur zu bieten hat. mehr »