Inhaltsspalte

Grundstein an der Panke-Schule gelegt

09.06.2021

Grundsteinlegung Panke-Schule 005
V. l. n. r.: Schulleiter Gert Endesfelder, Sandra Scheeres, Sebastian Scheel
Bild: SenBildJugFam

Im Beisein von Sebastian Scheel, Senator für Stadtentwicklung und Wohnen, Sandra Scheeres, Senatorin für Bildung, Jugend und Familie, Sören Benn, Bezirksbürgermeister von Pankow, und Dr. Torsten Kühne, Bezirksstadtrat für Schule, Sport, Facility Management und Gesundheit des Bezirksamts Pankow wurde der Grundstein für die neue Schule am 9. Juni gelegt.

Dieser Schulneubau gehört zu der ersten Tranche der Berliner Schulbauoffensive, in der zehn Neubaumaßnahmen umgesetzt werden. Der Entwurf für den Neubau ist Ergebnis eines Wettbewerbsverfahrens. Mit dem Siegerentwurf des Hamburger Architekturbüros Böge Linder K2 Architekten entsteht nun ein dreigeschossiges zeitgemäßes Schulgebäude mit Holzfassade und umfangreichen Therapiebereich. Das lineare Schulgebäude, mit den vier wechselseitig angeordneten Baukörpern, ermöglicht eine Gliederung und Zuordnung der Freiräume. Die damit geschaffenen geschützten Hofbereiche, erweitern die Nutzungsmöglichkeiten für diesen wichtigen Schulstandort.

An der Panke-Schule mit sonderpädagogischen Förderschwerpunkt „geistige Entwicklung“ lernen derzeit 90 Schulkinder. Mit dem Bezug des Schulneubaus im Frühjahr 2023 bekommt die Panke-Schule 60 neue Schulplätze. Somit können dann mehr als 150 Schulkinder dort lernen. Die Gesamtkosten von Abriss und Neubau der Schule und der Sporthalle betragen voraussichtlich rund 45 Mio. Euro. Die Baumaßnahme wird durch die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen im Auftrag der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie in Amtshilfe für den Bezirk Pankow realisiert.

#BerlinerSchulbauoffensive
Video zur Grundsteinlegung