Das Abgeordneten-Haus

Abgeordnete sitzen im Parlament

Das Abgeordneten-Haus ist das Parlament
vom Bundes-Land Berlin.
Das Parlament ist ein Haus.
Dort arbeiten alle
Berliner Abgeordneten.
Die Abgeordneten sind Volks-Vertreter.
Sie wurden von den Berlinern und Berlinerinnen gewählt.
Damit sie für Berlin Politik machen.

Im Abgeordneten-Haus wird über Gesetze für Berlin beraten.
Es geht um wichtige Themen für das Land Berlin.
Zum Beispiel:
• Schule
• Wohnungs-Bau
Nach den Beratungen beschließen die Volks-Vertreter die Gesetze.
Das sind die Gesetze für Berlin.

Im Abgeordneten-Haus müssen mindestens 130 Volks-Vertreter sein.
Sie werden für 5 Jahre gewählt.
So lange arbeiten die Volks-Vertreter im Abgeordneten-Haus.

Seit 1993 ist das Berliner Abgeordneten-Haus im Gebäude
vom Preußischen Land-Tag.
Das ist ein sehr altes Gebäude.
Es steht im Bezirk Mitte.
In der Nähe vom Potsdamer Platz.
Davor war das Abgeordneten-Haus im Rathaus Schöneberg.
Das ist im Bezirk Schöneberg.

Die letzten Wahlen für das Berliner Abgeordneten-Haus waren 2016.
Damals wurden 160 Volks-Vertreter gewählt.
Sie kommen aus 6 verschiedenen Parteien:

  • SPD
    Das ist die Abkürzung für
    Sozialdemokratische Partei Deutschlands.
  • CDU
    Das ist die Abkürzung für
    Christlich Demokratische Union Deutschlands.
  • Die Linke
  • Bündnis 90/ Die Grünen
  • AfD
    Das ist die Abkürzung für
    Alternative für Deutschland.
  • FDP
    Das ist die Abkürzung für:
    Freie Demokratische Partei.
Gruppen vob je fünf Menschen, die jeweils einer Partei angehören und im Abgeordnetenhaus arbeiten

Die nächste Wahl ist im September 2021.
Dann wählen die Berliner und Berlinerinnen neue Volks-Vertreter für das Abgeordneten-Haus.

Hier geht es zur Internet-Seite vom Abgeordneten-Haus.
Diese Seite ist in Leichter Sprache.