Unternehmen und Organisationen veranstalten gemeinnützige Projekttage

Volunteers
Bild: Von_vastateparkstaff/flickr Creative Commons

Sie und Ihre Belegschaft möchten ein gemeinnütziges Projekt in Berlin durch einen konkreten Arbeitseinsatz unterstützen? Wir vermitteln Ihre Wünsche an Wohlfahrtsverbände und gemeinnützige Einrichtungen, die Ihnen geeignete Vorschläge machen.

Projekttage
Bild: Von_USWFS Southeast/flickr Creative Commons

Der Einsatz kann in verschiedenen Bereichen stattfinden und wird so organisiert, dass er in der Regel von jedermann ohne spezielles Fachwissen oder besondere Fähigkeiten zu bewältigen ist. Er kann 2 Stunden oder 2 Tage dauern und für 2 oder 200 Personen organisiert werden. Soweit wie möglich, werden Ihre besonderen Wünsche bei der Organisation des Projekts berücksichtigt.

Wir annoncieren Ihren Projektwunsch auf dieser Seite (siehe unten) und übermitteln Ihnen die konkreten Projektvorschläge, die daraufhin von den Organisationen bei uns eingehen.

Organisationen können hier auch von sich aus Angebote für einen derartigen Projekteinsatz vorstellen. Falls Sie sich dafür interessieren, können Sie unter der angegebenen Adresse direkt mit diesen Organisationen Kontakt aufnehmen.

Aktuelle Projektvorschläge von Unternehmen

Ein Unternehmen mit einer Niederlassung in Berlin und der Chiffre: 01/17 möchte sich mit 7 – 10 Kollegen aus der IT gerne im Januar oder Februar 2017 im Bereich Kinder und Jugendliche sowie Senioren einsetzen. Sie sind für alle helfenden Tätigkeiten offen und können bis zu maximal 8 Stunden aushelfen. Optimal wäre ein gemeinsamer Einsatz in einer oder für eine Einrichtung.
Kontakt: bürgeraktiv Berlin unter Nennung der Chiffre: U1/17
E-Mail

Eine Berliner Werbeagentur, Chiffre: U1/15 möchte sich mit ca. 120 Mitarbeitern
anlässlich des betrieblichen Sommerfestes, einen Tag gemeinschaftlich sozial engagieren. Zeitraum wäre Juni – August 2015. Passend wäre ein Arbeitseinsatz für die 120 Mitarbeitern in Teams à 15 Personen für einen Zeitraum von 4-6 Stunden. Der Einsatz kann sehr gerne im Freien stattfinden und soll wenn möglich Kitas, Abenteuerspielplätzen, Gärten von sozialen Einrichtungen, Parks oä. zugute kommen. Ausklingen könnte der Arbeitseinsatz mit einem Picknick/ Grillen vor Ort (wenn möglich).
Kontakt: bürgeraktiv Berlin unter Nennung der Chiffre: U1/15
E-Mail

Die Werbeagentur Publicis Berlin mit seinem Team von 13 freiwilligen Helfern möchte dieses Jahr einen Tag lang (max. 8 Stunden) etwas Gutes tun. Einsatfzelder können sein: Umweltschutz, Kindereinrichtung oder ein soziales Engagement (renovieren, kochen oder vorlesen etc…). Sie möchten ihre Kunden unter 3 Projektvorschlägen entscheiden lassen, welche Aktion durchgeführt werden soll und bitten um Angebote.
Kontakt: Nadine Avi-Tal, Chausseestr.8, 10115 Berlin, Tel.: 030 / 82082131, E-Mail

Das Team der polidia GmbH mit seiner Bürgerbeteiligungs und Engagementplattform politik.de möchte sich als Unternehmen für gemeinnützige Zwecke einsetzen und sich mit 6 motivierten Helfern im Umweltschutz/Naturschutz (Renovierungsarbeiten, Grünflächen reinigen) an einem Tag für 4 Stunden engaggieren.
Kontakt: Julia Kleber, Köpenicker Str. 9, 10997 Berlin, Tel.: 030 / 75450411, E-Mail

Ein Berliner Dienstleistungsunternehmen, Chiffre: U2, möchte quartalsweise und kontinuierlich mit 8 Mitarbeitern eine Einrichtung für sozial benachteiligte Kinder oder Jugendliche unterstützen. Ziel ist es, eine erlebnisreiche gemeinsame Aktion an 1 Tag pro Quartal zu gestalten (z.B.: Grillfest mit Spielen, gemeinsam Kochen, Bewerbungstraining, Ausflug etc.). Auch “Arbeitsensätze” (z.B.: Malerarbeiten in einer Einrichtung o.ä.) sind nach vorheriger Prüfung der Machbarkeit denkbar. Finanzielle Unterstützung ist in Abhängigkeit vom Projekt möglich. Angestrebt wird eine langfristige Partnerschaft!
Kontakt: bürgeraktiv Berlin unter Nennung der Chiffre: U2 E-Mail

Ein in Berlin ansässiges Dienstleistungsunternehmen, Ciffre: U1, möchte mit 17 freiwilligen Helfern eine Einrichtung für sozial benachteiligte Kinder oder Jugendliche unterstützen. Ziel ist es, eine erlebnisreiche gemeinsame Aktion an 1-2 Tagen zu gestalten (z.B.: Grillfest mit Spielen oder gemeinsame sportliche Aktivität im Freien). Gesucht wird eine Einrichtung, mit der eine langfristige Partnerschaft entwickelt werden kann. Die Firma mit ca. 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern möchte sich in regelmäßigen Abständen (z.B.: quartalsweise) mit einem Teil der Mitarbeiter für einen Tag engagieren. Auch “Arbeitsensätze” (z.B.: Reparaturarbeiten) sind möglich, aber vorher über die Umsetzbarkeit zu prüfen. Finanzielle Unterstützung ist in Abhängigkeit vom Projekt verhandelbar.
Kontakt: bürgeraktiv Berlin unter Nennung der Chiffre: U1 E-Mail

Aktuelle Projektvorschläge von Organisationen

Das Familienzentrum Manna des Malteser Hilfsdienst e.V. ist ein generationenübergreifendes Angebot, das schon im Alltag viele Kooperationsmöglichkeiten bereithält: sei es in der Lernwerkstatt, bei Workshops, Ausflügen, im gemeinsamen Spiel, beim Backen oder Sport treiben. Die betreuten Kinder sind im Grundschulalter und für vieles zu begeistern, das Team ist für viele Ideen offen. Gesucht werden 1 bis 8 Helfer, die an einem festen Tag in der Woche für 2-4 Stunden (zwischen 13.00 und 18.00 Uhr) zur Unterstützung im Alltag mit anpacken. Sie sollten geduldig sein bei der Hausaufgabenhilfe, sportlich sein für das Herumtollen in der Turnhalle, kreativ sein beim Basteln, ausdauernd beim Spiel mit den Kindern, Leckermäuler beim Backen mit den Kindern und ideenreich für noch mehr.
Kontakt: Kathrin Baron, Lipschitzallee 72, 12353 Berlin, Tel.:030/60258284, E-Mail:

Der Förderkreis Kunst, Kultur und Jugend e.V. Jugendfunkhaus sucht für 1 bis 2 Tage 2 Helfer mit Siebdruckkenntnissen für das Einrichten einer kleinen Siebdruckwerkstatt, in der Jugendliche das Drucken von Plakaten, Flyern, Shirts, Banner… erlernen können. Dafür soll der vorgesehene Raum umgebaut werden durch den Aufbau von Druckerstation und Tischen und der Installation einer Belichtungskammer. Wenn auch noch Teile der Erstausstattung der Werkstatt gespendet werden könnten, wäre man sehr dankbar.
Kontakt: Sabine Kelle, Sewanstr. 43, 10319 Berlin, Tel.: 017623558993, E-Mail

Der Förderkreis Kunst, Kultur und Jugend e.V. Jugendfunkhaus sucht für den Umbau des offenen Breiches / Küche (Abriss der alten Küchenzeile und des Tresens sowie Aufbau und Anschluss einer neuen Küchenzeile, Tresen, Kühlschranke…) 2 bis 4 Helfer, die auch Kenntnisse mit Wasser- und Elektroanschlüssen mitbringen sollten. Die bisher vorhandene recht spärliche Küche soll auf Vordermann gebracht werden, damit dort Jugendliche gemeinsam kochen können. Die Aktion kann 1 bis 4 Tage dauern. Über eine evtl. ausrangierte und gut erhaltene Küche (die jetzige ist über 15 Jahre alt) würde man sich sehr freuen, ist aber nicht zwingende Voraussetzung für das Projekt. “Fachkenntnisse bringt Ihr, wir sorgen für Speis, Trank und Witze!”
Kontakt: Sabine Kelle, Sewanstr. 43, 10319 Berlin, Tel.: 017623558993, E-Mail

Die FreiwilligenAgentur Marzahn-Hellersdorf gestaltet das Projekt “Corporate Volunteering – Bürgerschaftliches Engagement von Unternehmen schafft Chancen für Jugendliche”, welches auf der Kernidee basiert, gesellschaftliches Engagement von Unternehmen mit der Verbesserung der Chancen für Jugendliche im Übergang Schule-Beruf, einen Ausbildungs- bzw. Arbeitsplatz zu erhalten, zu kombinieren: Führungskräfte der Unternehmen und arbeitssuchende Jugendliche sollen gemeinnützige Vorhaben zusammen durchführen. Dabei stehen das gemeinsame Arbeiten und Erleben und die Schaffung von persönlichen Kontakten im Vordergrund. Das Projekt zielt darauf ab, die Chancen für eine erfolgreiche Bewerbung von Jugendlichen aus Marzahn-Hellersdorf auf Ausbildungs- und Arbeitsplätze deutlich zu erhöhen. Die FreiwilligenAgentur Marzahn-Hellersdorf organisiert zusammen mit den Projektpartnern im Projekt gemeinnützige Aktionen von regionalen oder überregionalen Unternehmen im Bezirk. Diese Aktionen kommen ausschließlich sozialen und gemeinnützigen Einrichtungen zu Gute. So sollen beispielsweise Spielplätze restauriert, Kindergärten renoviert und andere Aktionen kurzer und mittlerer Reichweite durchgeführt werden. Den Einsatzstellen sollen keine finanziellen Aufwendungen entstehen. Die Anzahl der benötigten Helfer liegt zwischen 10 bis 25. Die Dauer der Einsätze kann zwischen 1 bis 3 Tagen betragen. Eventuell entstehende Kosten für ein Unternehmen und die persönlichen Voraussetzungen der Helfer richten sich nach dem konkret ausgearbeiteten Projekt.
Kontakt: FreiwilligenAgentur Marzahn-Hellersdorf, Helene-Weigel-Platz 6, 12681 Berlin, Tel.: 030/76236500, E-Mail

Lebenshilfe Berlin sucht Unterstützung von Unternehmen für das Projekt “Freiwilliges Engagement für Menschen mit geistiger Behinderung”: Es ist es möglich, sich sowohl direkt als auch indirekt für Menschen mit geistiger Behinderung zu engagieren. Man kann beispielsweise BewohnerInnen von Wohnstätten in die Nutzung von Handys oder Computer einführen, zusammen mit Betreuten der Lebenshilfe einen Tagesausflug unternehmen (z.B. zum Klettergarten, mit einer Draisine, Stadtspiel „Mister X“ usw.) oder gemeinschaftlich einen Naturschutzeinsatz durchführen (z.B. Pflege eines Naturlehrpfads). Die Lebenshilfe kann auch unterstützt werden durch Instandsetzung eines KiTa-Spielplatzes oder die Verschönerung eines Gartens oder der Räume einer Wohneinrichtung. Neben Offenheit im Umgang mit Menschen mit geistiger Behinderung sind keine besonderen Voraussetzungen notwendig. Die Anzahl der Helfer ist nicht begrenzt. Ein Einsatz kann 4 – 8 Stunden oder ein Tag dauern. Kosten nach individueller Absprache. Vieles ist denkbar. Ausführliche Beratung und Berücksichtigung der Unternehmensinteressen nach gemeinsamer Absprache des Social Days wird garantiert.
Kontakt: Freiwilligenkoordinatorin Tanja Weisslein, Heinrich-Heine-Straße 15, 10179 Berlin, Tel.: 030/829998128, E-Mail

Mittendrin in Hellersdorf-Verein zur Integration Behinderter e.V. sucht 3-4 freiwillige Helfer für die Pflege des Bürgergartens Hönow. In 3-4 Stunden sollen verschiedenste gärtnerische Pflege- und Grünarbeiten ausgeführt werden. Die Helfer sollten Spaß haben an allen gärtnerischen Arbeiten, sei es Unkraut beseitigen, harken, pflanzen und vieles mehr. Besonderen Kenntnisse sind nicht notwendig. Die Gerätschaften stellt der Verein. Mitzubringen sind festes Schuhwerk und gute Laune. Über eine kleine Pflanzen-/Blumenspende würden man sich sehr freuen. Als Belohnung gibt es für die Helfer Essen und Getränke.
Kontakt: Ursula Gobes, Geschäftsführerin, Albert-Kuntz-Str. 58, 12627 Berlin, Tel. 030/9988160, E-Mail