HandVerLESEN - Verschwiegene Wasser

27.04.2017 11:00

HandVerLESEN Krimi-Lesung

Verschwiegene Wasser – Morgenstern ermittelt: Ein Berlin-Krimi
Lesung, Gespräch, Buchverkauf

Am Donnerstag, 27.04.1017, lädt die Bibliothek am Wasserturm um 20 Uhr in das Kultur- und Bildungszentrum Sebastian Haffner in der Prenzlauer Allee 227, 10405 Berlin, zur Krimi-Lesung mit Stephan Hähnel.

Der bekannte Berliner Krimi-Autor präsentiert sein neuestes Buch Verschwiegene Wasser.

In der Nähe des Historischen Hafens in Berlin-Mitte entdeckt Kapitän Klausen, einst Professor für Biochemie, eine Frauenleiche unter seinem Kahn. Bei der Toten handelt es sich um Sina Roggatz, eine ehemalige Studentin von Klausen, die als Mitbegründerin eines Start-ups an der Entwicklung einer Methode zur Geschlechterbestimmung von Küken arbeitete. Aber warum zahlte Sina die anderen Teilhaber des Unternehmens aus, als dieses einem Konkurrenten unterlag?
Stephan Hähnels packender Krimi rückt ein hochbrisantes Thema in den Fokus: den Femizid, die Tötung von Menschen wegen ihres weiblichen Geschlechts.
Ein UN-Bericht aus dem Jahr 2010 verzeichnet 85 Millionen verhinderte Frauenleben allein in China und Indien. Tendenz steigend. Auch in den westlichen Ländern gilt vielen Familien heute noch der erstgeborene Sohn mehr. Oft fällt die Entscheidung für ein zweites Kind nur, wenn das Erste ein Mädchen ist. Pränataldiagnostik wird weltweit immer häufiger dafür genutzt, ungewollte weibliche Föten zu erkennen, um sie abzutreiben.

Überzeugend erzählt der zweite Band um den eigenwilligen Berliner Kommissar Hans Morgenstern von menschlichen Abgründen und den Gefahren der modernen Wissenschaft.

Im Anschluss an die Lesung besteht die Möglichkeit das Buch vom Autor signieren zu lassen.

Der Eintritt ist frei.