Berliner Autorenlesefonds

Logo Autorenlesefonds mit Bild

Vorbehaltlich zur Verfügung stehender Mittel stellt die Senatsverwaltung für Kultur und Europa den Berliner Bezirken im Wege der auftragsweisen Bewirtschaftung nach Nr. 3.2 AV zu § 9 LHO gemäß dieser Richtlinie sowie der Ausführungsvor­ schriften zu§ 44 LHO im Jahr 2018 Mittel i.H.v. insgesamt bis zu 172.800 € für Le­ sungshonorare von professionellen Autorinnen und Autoren mit Hauptwohnsitz in Berlin zur Verfügung. Als professionell können Autorinnen und Autoren gelten, wenn sie zumindest eine Veröffentlichung nicht im Selbstverlag vorzuweisen haben. Diese Mittel können öffentliche und private Berliner Schulen sowie öffentliche Biblio­ theken (inkl. der ZLB) und der Öffentlichkeit zugängliche private Bibliotheken erhal­ ten. Jeder Berliner Bezirk erhält einen gleichen Anteil i.H.v. bis zu 14.440 € der ins­ gesamt zur Verfügung stehenden Mittel

Förderrichtlinien des Autorenlesefonds 2018

PDF-Dokument (387.3 kB)

Autorenlesefonds - Antrag 2018 für öffentliche Schulen und Bibliotheken

Dieses Dokument bei Bedarf ausfüllen und an Daniela Franzke E-Mail senden.

DOC-Dokument (60.5 kB)

Autorenlesefonds - Antrag 2018 für private Schulen und Bibliotheken

DOC-Dokument (77.0 kB)