Veranstaltungen

Veranstaltungskalender
Bild: a_korn / Fotolia.com

Diese Veranstaltungen finden zum größten Teil in der Helene-Nathan-Bibliothek statt.

Aktionswoche „Wie geht es dir eigentlich?“

Banner Aktionswoche
Bild: Stadtbibliothek Neukölln

10.10. – 19.10.2019

  • Dienstag, 15.10.2019 um 18:00 Uhr
    LEA Leseklub®
    Ein Lesezirkel für Menschen mit und ohne Behinderung.
  • Mittwoch, 16.10.2019 ab 16:00 Uhr
    SPIELENACHMITTAG
    Play Together
    Mit Freunden und Familie gemeinsam Gesellschaftsspiele spielen.
  • Donnerstag, 17.10.2019 um 18:00 Uhr
    LESUNG
    Isabell Prophet: „Wie gut soll ich denn noch werden?!“
  • Freitag, 18.10.2019 um 16:30 Uhr
    BILDERBUCHKINO
    “Der Schaurige Schusch” – für Kinder ab 5 Jahren
  • Samstag, 19.10.2019 um 11:30 Uhr
    KLANGBILDERREISE
    Autogenes Training & Musik für Kinder (in Begleitung eines Erwachsenen) – für Kinder ab 6 Jahren

Veranstaltungen Woche der seelischen Gesundheit

PDF-Dokument (387.7 kB)

Spielenachmittag in der Helene-Nathan-Bibliothek

Play togheter
Bild: Stadtbibliothek Neukölln

16.10.2019 ab 16:00 Uhr

Probieren Sie unsere Gesellschaftsspiele aus oder bringen Sie einfach Ihr eigenes mit. Unser Bestand wächst stetig und vom Familienspiel bis zum Kennerspiel ist alles dabei. Tauschen Sie sich mit anderen Spiele-Liebhabern aus und teilen Sie Ihre Begeisterung für das Kulturgut Gesellschaftsspiel.
Jetzt sind Sie am Zug!

Isabell Prophet „Wie gut soll ich denn noch werden?!“

Bildvergrößerung: Buchcover: Wie gut soll ich denn noch werden?!
Bild: Goldmann Verlag

17.10.2019 um 18:00 Uhr

LESUNG
Fitness, Fremdsprachen, Karriere, Liebe und Dating. Die Möglichkeiten, sein Ich zu perfektionieren sind heute unglaublich groß, und das Beste: Alles ist ganz leicht zu erreichen, nur einen Klick entfernt! Jeder kann es spielend leicht schaffen, im Feierabend Norwegisch zu lernen, seinen Traumpartner zu parshippen, 15-Minuten-Transzendenz in der Meditationsapp zu finden und mit YouTube-Tutorials gelenkig wie ein Yogi zu werden.
Selbstoptimierung ist so einfach wie nie zuvor, wir sind süchtig danach. Längst ist eine Branche daraus geworden und sie bietet das perfekte Ich zum Kauf an. Der Druck von allen Seiten steigt, wir selbst jedoch fordern am meisten von uns. Dabei ist das Besserwerden eine Illusion, denn der durchoptimierte Mensch ist nicht glücklicher als vorher. Wie groß der Wahn der Ich-Konsumenten geworden ist, zeigt uns Isabell Prophet mit Klarsicht und der nötigen Schärfe.
Wir sind der Selbstoptimierung verfallen – und es gefällt uns auch noch. Doch wer sein Glück sucht, sollte einen Gang zurückschalten und sich abgrenzen. Isabell Prophet, geboren 1986, arbeitet als Journalistin. Sie studierte Wirt-schaftswissenschaften, ehe sie bei der Celleschen Zeitung ein Volontariat absolvierte und die renommierte Henri-Nannen-Journalistenschule besuchte. Sie war bereits für Spiegel Online, Spiegel Wissen, FAZnet, t3n.de, den ZEIT-Verlag und Emotion tätig. Ihre Themen sind Künstliche Intelligenz, moderne Arbeit und modernes Leben, manchmal auch alles gleichzeitig. Isabell Prophet lebt in Berlin.

Entspannt Lesen üben mit Vorlesehund Cara

Bildvergrößerung: Simone mit Vorlesehund Cara
Bild: Stadtbibliothek Neukölln

18.10.2019
Anmeldung unter : info@stadtbibliothek-neukoelln.de
Wir melden uns auf jeden Fall zurück, um die Details zu besprechen.

Hallo, ich bin Cara
und ich liebe es, wenn mir jemand vorliest. Die Frau neben mir ist mein Frauchen Simone. Simone nimmt mich ganz oft mit in die Schule, wo ich viele spannende Geschichten höre und Kindern beim Lernen helfe.
Leider ist in den Ferien kein Kind in der Schule, das mir vorlesen kann. Deswegen suche ich Kinder, die mir auch in den Ferien vorlesen möchten.

Tiergestützte Leseförderung,
insbesondere mit Hund, ist eine innovative und moderne Form den Lernprozess zu unterstützen, besonders für Kinder, denen Lesenlernen schwer fällt.

Der Hund lacht nicht:
Der Hund lacht die Kinder nicht aus, wenn sie Fehler machen und er kritisiert nicht. Die Angst vorm Lautlesen wird den Kindern genommen, sie lesen unbefangener.

Der Hund unterbricht nicht:
Die Kinder bleiben im Lesefluss und werden nicht durch Verbesserungen aus dem Konzept gebracht.

Der Hund verstärkt das positive Leseerlebnis:
Die Kinder verbinden positive Gefühle mit dem kritikfreien Leseerlebnis und gewinnen so wieder mehr Freude am Lesen.

Ein Hund wirkt beruhigend:
Beim Vorlesen können die Kinder den Hund streicheln. Durch Studien konnte belegt werden, dass Stress reduziert

Für wen:
Kinder, 2.- 6. Klassenstufe, denen lesen schwer fällt.

Jedes Kind hat etwa 30 Minuten allein mit Cara. Simone ist immer mit dabei. Es wird eine kleine Einführung geben, wie mit dem Hund umzugehen ist und danach hat das Kind ca. 15 Minuten Zeit, dem Hund vorzulesen.
Anschließend und auch während des Vorlesens kann Cara natürlich gestreichelt werden und freut sich über ein Leckerchen.

"Der Schaurige Schusch"

Logo Helene vielseitig
Bild: Stadtbibliothek Neukölln

18.10.2019 um 16:30 Uhr
BILDERBUCHKINO
“Der Schaurige Schusch” – für Kinder ab 5 Jahren
Die Tiere auf dem Dogglspitz sind beunruhigt. Der schaurige Schusch, der Hasen frisst und so groß ist wie ein Cola-Automat, zieht zu ihnen auf den Berg. Und dann lädt er sie auch noch zu seiner Einweihungsparty ein. Ob das wohl gutgeht?

„KlangBilderReise“

Bildvergrößerung: Urte Reich vermittelt einem Kind Autogenes Training spielerisch und kindgerecht
Bild: Jan Bechberger

19.10.2019 um 11:30 Uhr

Autogenes Training & Musik für Kinder ab 6 Jahren mit Dipl. Musiktherapeutin Urte Reich
Die KlangBilderReise führt die Kinder durch eine Reise voller Klänge und die Fantasie anregender Ereignisse. Die Tambura ermöglicht es den Kindern, in eine ruhige Welt voller schöner Bilder einzutauchen und eigenen Sinneswahrnehmungen nachzugehen.
Die Entspannungsmethode Autogenes Training wird spielerisch und kindgerecht vermittelt.

Die Kursleiterin Urte Reich ist Dipl. Musiktherapeutin, Dipl. Instrumentalpädagogin und Heilpraktikerin (Psychotherapie).

LEA Leseklub®

Logo LEA Leseklub
Bild: LEA Leseklub

22.10. ; 29.10. ; 05.11. ; 12.11. ; 26.11. ; 03.12. ; 10.12. ; 17.12.2019 ; 07.01. ; 14.01. ; 21.01. ; 28.01.2020 ab 18:00 Uhr

Was ist der LEA Leseklub? LEA heißt Lesen Einmal Anders. Der LEA Leseklub ist ein Lesezirkel für Menschen mit und ohne Behinderung.
  • Jeder kann mitmachen!
  • Sie müssen nicht lesen können.
  • An erster Stelle steht der Spaß am Lesen und nicht das Lesen-lernen.
  • Sie müssen nur Lust auf Bücher und Geschichten haben.
    Wir treffen uns einmal in der Woche für 1 Stunde.
    Was machen wir?
  • Wir lesen gemeinsam Bücher.
  • Wir sprechen über die Bücher.
  • Wir lernen neue Leute kennen.
  • Wir sprechen über eigene Erfahrungen.
    Haben Sie Interesse?
    Dann kommen Sie einfach vorbei.
    Wir treffen uns jeden Dienstag von 18 bis 19 Uhr
    in der Helene-Nathan-Bibliothek.
    Bei Fragen können Sie Doreen Hennig anrufen.
    Die Telefon-Nummer ist: 0176 / 10179 120
    Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an: leseklub@lebenshilfe-berlin.de

LEA Leseklub® ist ein Projekt von KuBus e.V.
KuBus e.V. heißt: Verein zur Förderung der Kultur, Bildung und sozialer Teilhabe von Menschen mit und ohne Behinderung.
Die Lebenshilfe Berlin unterstützt den LEA Leseklub.

Logo Bildung und Beratung und Logo Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales
Bild: Senatsverwaltung Berlin

Pop- und Jazzchor für Anfänger

Chorprobe
Bild: Stadtbibliothek Neukölln

23.10. ; 30.10.2019
Am 16.10. fällt die Chorprobe aus!

  • Singen für Anfänger – Mittwoch ab 16:00 Uhr
  • Bibliothekschor – Mittwoch ab 17:00 Uhr

Leichte Arrangements für Sänger*innen mit wenig oder ohne Chorerfahrung
Leitung: Detlef Stanoschefsky
In diesem Kurs der Musikschule Paul-Hindemith können Sie die Voraus-setzungen zum Chorsingen erwerben. In der Gruppe gibt es dann schnell erste Erfolgs-erlebnisse im mehrstimmigen Singen von Kanons und einfachen Pop- und Jazzsongs. Anmeldung nicht erforderlich!

Weitere Informationen

Gut informiert und beraten zu Bildung und Beruf

Bildvergrößerung: LernLaden Neukölln
Bild: LernLaden Neukölln
  • 28.10.2019 16:00 – 18:00 Uhr
    Wie kann ich schnell Deutsch lernen?
    Schulen-Selbstlernen-Bibliothek
  • 25.11.2019 16:00 – 18:00 Uhr
    Mensch und Tiere
    Welche Berufe gibt es in dem Feld?
  • 27.01.2020 16:00 – 18:00 Uhr

Informieren Sie sich über Sprachkurse, Weiterbildungsmöglichkeiten,
Berufsausbildungen, Aufstiegsfortbildungen, Qualifikationen, Finanzierung,
Wiedereinstieg, neue berufliche Wege und vieles mehr.

Fledermausvortrag

Bildvergrößerung: Fledermaus
Bild: imago/UIG

31.10.2019 um 17:00 Uhr

Fledermäuse auf den Neuköllner Arcaden?

Viele fürchten sich vor den angeblich blutsaugenden und beängstigenden Fledertieren. Doch sind diese Mythen auch wirklich wahr? Wieso stellt man in Berlin Fledermaushäusschen auf den Neuköllner Arcaden auf? Jeder der einmal die Gelegenheit hatte diese nachtaktiven Tiere näher zu betrachten, weiß jedoch, dass die kleinen Säuger interessanter und ungefährlicher sind als gemeinhin vermutet. Der Biologe Steven Lischke wird passend zu Halloween einen Vortrag zu diesen mystischen Tieren halten und die vielen Rätsel um die Vampire lüften.

Spielenachmittag in Britz Süd

Flyer Voll verspielt
Bild: Stadtbibliothek Neukölln

07.11.2019; 05.12.2019 und 09.01.2020 ab 16:00 Uhr

Die Stadtteilbibliothek Britz Süd verleiht Familien- und Gesellschafts-spiele! An unseren offenen Spielenachmittagen heißt es, zusammen den Bestand an verschiedenen Spielen auszuprobieren und die eigene Begeisterung für Gesellschaftsspiele mit anderen zu teilen.

MOBILE GESUNDHEITSBERATUNG

Logo Gesundheitskollektiv Berlin
Bild: Alpha-Bündnis

21.11.2019 Erkältung ab 17:30 Uhr
Die Veranstaltung findet im Erdgeschoss der Neukölln Arcaden statt.

Beratung rund um das Thema Gesundheit

Wir behandeln Themen wie Ernährung, Rückengesundheit, Erziehung u.v.m. Wir wollen verschiedenes Wissen zusammenbringen, Gesundheitskompetenz stärken und Teilnehmer*innen ermutigen, eigene Entscheidungen zur eigenen Gesundheit zu treffen.

Kim hat Erziehungswissenschaften studiert und dann 2009 die Weiterbildung zur “Kinder- und Jugendlichen Psychotherapeutin tiefenpsychologisch fundiert (TP) gemacht.
Danach hat sie vertieft nach der Psychanalytisch interaktionellen Methode (PIM) mit jugendlichen Borderline Patient*Innen gearbeitet.
Seit November 2017 macht sie eine Weiterbildung zur “Eltern – Kleinkind – Säuglings Therapeutin” für Kinder im Alter von 0-3 Jahre.

Bibliotheksführungen für Erwachsene mit Schwierigkeiten im Lesen und Schreiben

Logo Alpha-Bündnis
Bild: Alpha-Bündnis

28.11.2019 um 9:30 Uhr
In Kooperation mit dem LernLaden Neukölln findet einmal im Quartal eine Bibliotheksführung statt. Damit wird auch Erwachsenen mit geringen Schriftsprachkompetenzen Zugang zu Büchern ermöglicht. Vor allem werden Bücher in Großschrift, Leichter Sprache und Hörbücher vorgestellt. Teilnehmer*innen haben im Anschluss an die Führungen die Möglichkeit, einen Bibliotheksausweis zu erhalten.

Ort: Helene-Nathan-Bibliothek
Treffpunkt vor dem Post-Eingang der Neukölln Arkaden.

„Romance – Cancionès y Danzas“

Bildvergrößerung: Lukasz Rajchert
Bild: Lukasz Rajchert

28.11.2019, 18:00 Uhr

KONZERT
Wir werden Stücke von Bela Bartok, Claude Debussy, Gabriel Faure, Manuel de Falla und Astor Piazzolla spielen.

Das Duo Tjaša Kastelic (Violine) und Jerzy Chwastyk (Gitarre) präsentiert ein abwechslungsreiches und farbenreiches Programm „Romance – Cancionès y Danzas“ – eine musikalische Reise durch Argen-tinien, Spanien, Frankreich und Rumänien, wo Musikgenres wie Lieder und Tänze einen besonderen Stellenwert besitzen. Mit zartem,sanftem Gitarren-klang und ausdrucksvoller, sinnlicher Violine entwickelt sich ein intimes Spiel zwischen sentimentalem französischen Liederschatz und spanischem Feuer, argentinischem Charakter aus Buenos Aires und rumänischer Volksmusik.
Die in Slowenien geborene Geigerin Tjaša Kastelic ist Preisträgerin mehrerer internationaler Wettbewerbe. Sie hat in verschiedenen Berliner Orchestern gespielt und tritt aktuell europaweit als Solistin und Kammermusikerin auf.
Jerzy Chwastyk konzertiert ebenfalls solistisch und mit verschiedenen
Kammermusikformationen auf Bühnen in ganz Deutschland, Polen und Spanien. Er ist mehrfacher Preisträger internationaler Wettbewerbe, so etwa 2017 beim Concurso Sigall in Chile sowie beim Concurso Fernando Sor in Madrid.