Ausstellung in der Helene-Nathan-Bibliothek

Oper in Berlin

Il Torovatore
Bild: SINISSEY Photography

16.09.2017 – 31.10.2017

Vernissage: 15.09.2017, 18:00 Uhr

„Der Gesang ist die in höchster Leidenschaft erregte Rede: die Musik ist die Sprache der Leidenschaft.“
Richard Wagner (1813 – 1883), deutscher Komponist

Die Oper ist ein Ort der Begegnung und Auseinandersetzung, der Leidenschaft und Provokation, der Bildung und Skandale. Sie bewahrt die Tradition, setzt sich desgleichen mit den aktuellen Themen und Geschehnissen der heutigen Zeit auseinander.
In dem Opern-Jubiläumsjahr feiern wir 275 Jahre Staatsoper, Wiedereröffnung der Staatsoper Unter den Linden, 70 Jahre Komische Oper und 40 Jahre Neuköllner Oper.
Die Ausstellung in der Helene-Nathan-Bibliothek zeigt Ihnen die Vielfalt der Berliner Opernlandschaft der Gegenwart. Neben IL TROVATORE, AIDA, LOHENGRIN, STELLA, BALL IM SAVOY, PETER GRIMES, TRISTAN UND ISOLDE, NABUCCO, MACBETH und DIE ZAUBERFLÖTE sind Bilder aus einigen anderen klassischen und modernen Inszenierungen der Deutschen Oper Berlin, Staatsoper Berlin, Komische Oper Berlin und Neuköllner Oper ausgestellt.
Die Bühnenfotos wurden mit viel Leidenschaft und Bewunderung für das Musiktheater von dem Kreuzberger Fotojournalisten und Grafiker Sinisa Wagner – SINISSEY Photography – aufgenommen. „Oper in Berlin“ ist seine erste Foto-Ausstellung.

Erweitern Sie Ihre Sinneswahrnehmungen mit zahlreichen Medien aus der Musikbibliothek der Helene-Nathan-Bibliothek. Sie präsentiert eine bunte Vielfalt an Opernmedien aus allen Epochen, die zum Hören, Lesen und Sehen einladen. Über das Onlineportal der Naxos Music Library können Sie sogar die Opern auch direkt von zu Hause streamen.

Im Rahmen der Ausstellung zeigt Ihnen die Neuköllner Oper am 26.10.2017 um 18:00 Uhr
in der Helene-Nathan-Bibliothek Ausschnitte aus der jüngsten Uraufführung
„La BETTLEROPERa“. 40 Jahre nebenan, 40 Jahre Oper anders!
Die Neuköllner Oper ist ein Team von musikbesessenen Theatermachern unterschiedlichster Herkunft. Sie entstand vor 40 Jahren aus dem Willen, die Gattung „Oper“ so lebensnah wie möglich weiter zu entwickeln.

„Der Kommunismus in seinem Zeitalter“

Kommunismus
Bild: Pressefoto Bundesstiftung Aufarbeitung / picture-alliance / akg-images

08.11.2017 – 30.12.2017
Plakatausstellung
Vernissage 07.11.2017 um 17:00 Uhr
Zum 100. Jahrestag der russischen Oktoberrevolution zeigt die Ausstellung der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur den Aufstieg und Niedergang der
kommunistischen Bewegungen im 20. Jahrhundert. Ausstellungseröffnung mit Jan-Christopher Rämer (Bezirksstadtrat für Bildung, Schule, Kultur und Sport) und Katharina Hochmuth (Projektkoordinatorin Stiftung Aufarbeitung).
Die Ausstellung wird gezeigt in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Neukölln im Rahmen der VHS-Reihe “Kommunismus in Neukölln”.