Landeslabor Berlin-Brandenburg

Bildercollage bestehend aus Reagenzgläsern mit verschiedenen Flüssigkeiten, einem Mikroskop, Viren und einem Laborversuch
Bild: Alexander Raths – Fotolia.com

Die Senatsverwaltung für Justiz und Verbraucherschutz hat die Rechtsaufsicht über das Landeslabor Berlin-Brandenburg (LLBB). Die Steuerung und Koordination der Beauftragung des LLBB erfolgt im Einvernehmen mit den fachlich zuständigen Senatsverwaltungen, den Bezirksämtern sowie dem Land Brandenburg.

Aufgaben des Landeslabors Berlin-Brandenburg

Das Landeslabor Berlin-Brandenburg nimmt überwiegend hoheitliche Aufgaben wahr und unterstützt die Länder Berlin und Brandenburg als unabhängige, staatliche und akkreditierte Untersuchungseinrichtung bei der grundgesetzlich verankerten Daseinsfürsorge für die Bürger.

Als moderner Labordienstleister führt das LLBB Untersuchungen und Begutachtungen von Lebensmitteln, Kosmetika, Tabakwaren, Arzneimitteln und vielen weiteren Produkten und Gegenständen des täglichen Bedarfs durch. Zudem untersucht das LLBB Trinkwasser, Badewasser und Badegewässer sowie Innenraumluft.

Das LLBB beurteilt landwirtschaftlich genutzte Böden, Futtermittel, Düngemittel und Düngungsmaßnahmen sowie Pflanzenschutzmittel und Pflanzenschutzmaßnahmen.
Im Rahmen koordinierter Überwachungsprogramme und zur Gefahrenabwehr sowie zum Katastrophenschutz untersucht es alle Fragestellungen zum umweltbezogenen Strahlenschutz, zu Luft, Wasser, Boden, Abfall und Chemikalien.

Dienstsitz Berlin:

Landeslabor Berlin-Brandenburg
Invalidenstr. 60
10557 Berlin

Tel.: (030) 39784-30
Fax: (030) 39784-667

Landeslabor%20Berlin-Brandenburg%20Dienstsitz%20Berlin