Inhaltsspalte

Rohbau der Clay-Schule in Neukölln ist fertig

04.05.2021

2021- Clay-Schule-Richtfest-001
Sandra Scheeres, Franziska Giffey, Martin Hikel mit Bezirksvertreterinnen vor dem Rohbau.
Bild: BA Neukölln

Unter Ausschluss der Öffentlichkeit wurde am 27. April der Richtkranz auf dem Neubau der musikbetonten Schule gesetzt und der Richtspruch gesprochen. Gemeinsam begingen Sandra Scheeres, Senatorin für Bildung, Jugend und Familie, Martin Hikel, Bezirksbürgermeister, Karin Korte, Bezirksstadträtin für Bildung, Schule, Kultur und Sport, Franziska Giffey, ehemalige Bezirksbürgermeisterin von Neukölln 2015 – 2018 und der Schulleiter Thorsten Gruschke-Schäfer die Einweihung des Rohbaus.

Der Neubau der Clay-Schule, einer Integrierten Sekundarschule mit gymnasialer Oberstufe, dazugehöriger Doppelsporthalle und Mensa, ist mit rund 66 Mio. Euro die größte Investition des Bezirks Neukölln in einen Schulneubau. 1.100 Schülerinnen und Schüler werden hier künftig im gebundenen Ganztagsbereich lernen.

Sandra Scheeres, Senatorin für Bildung, Jugend und Familie:
“Ich freue mich, dass die Clay-Schule nach über 30 Jahren in einem Behelfsbau nun endlich in eines der modernsten und nachhaltigsten Schulgebäude Berlins ziehen wird. Der Neubau für rund 66 Millionen Euro ist Teil der Berliner Schulbauoffensive und ein weiteres Beispiel für die gute Zusammenarbeit zwischen Senat und Bezirken, zwischen der Bildungs-, Bau- und Finanzverwaltung, zwischen dem Staat, der HOWOGE und externen Partnern. So bauen wir mehr als 60 neue Schulen für Berlin. Zudem werden nahezu alle Schulen saniert, erweitert oder umgebaut.”

Das ganze Gebäude wird nach den pädagogischen Bedürfnissen der Jahrgangscluster errichtet. Die Schule ist damit eine von drei Pilotschulen Berlins, in der exemplarisch neue räumlich-didaktische Konzepte und nachhaltige bauliche Lösungen erprobt werden.

#BerlinerSchulbauoffensive
Video zur Rohbaufertigstellung