Programmbereichsleiter/in VHS

  • Dienststelle:
    Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf von Berlin
    Volkshochschule
  • Berufsfeld:
    Allgemeiner nichttechnischer Verwaltungsdienst
  • Laufbahngruppe:
    Höherer Dienst (Laufbahngruppe 2)
  • Bezeichnung:
    Programmbereichsleiter/in VHS
  • Entgeltgruppe:
    13
  • Besetzbar:
    sofort
  • Befristung:
    Ab sofort bis zur Rückkehr des Stelleninhabers, längstens bis 31.12.2018
  • Kennzahl:
    3610/11
  • Vollzeit/Teilzeit?
    Teilzeit oder Vollzeit
  • Arbeitsgebiet:
    Sie leiten einen oder mehrerere Programmbereiche mit den Themenfeldern gemäß der Programmbereichsbeschreibung des Deutschen Volkshochschulverbandes und der Berliner Volkshochschulen.
    Sie arbeiten in einem pädagogischen Leitungsteam mit.
    Sie planen und organisieren aktuelle und bedarfsgerechte Kursprogramme und Sonderveranstaltungen.
    Sie sind zuständig für die Umsetzung eines bedarfsgerechten, teilnehmerorientierten Programms nach Qualitätsstandards der Erwachsenenbildung auf der Basis des Berliner Schulgesetzes, weiterhin für die Entwicklung und Umsetzung von interdisziplinären Konzepten entsprechend der Anforderungen bestimmter Zielgruppen. Übergreifende Zusammenarbeit mit den Programmbereichen und (externen) Kooperationspartnern ist unverzichtbar.
  • Anforderungen:
    Formale Anforderungen:
    Sie verfügen über einen Abschluss einer wissenschaftlichen oder einer künstlerisch-wissenschaftlichen Hochschule (Master mit einer 1. Staatsprüfung oder einer Hochschulprüfung) in den Fachrichtungen Pädagogik oder Betriebswirtschaft oder Informatik. Ausreichend ist auch, wenn sie bereits entsprechende Tätigkeiten aufgrund gleichwertiger Fähigkeiten und Erfahrungen ausüben.

    Fachliche Anforderungen :
    Für die Aufgabenwahrnehmung sind gründliche und veilseitige Kenntnisse der Konzeptionierung, Planung, Durchführung und Evaluation von Bildungsprogrammen, Kursen und Projekten in mehreren Fachgebieten notwendig.
    Darüber hinaus sind gründliche Kenntnisse des Vertragsrechts zu Honorar- und Werkverträgen sowie das Urheber- und Zuwendungsrecht unabdingbar.
    Vorausgesetzt werden Kenntnisse moderner Methoden und Arbeitsformen der Erwachsenenbildung, MS Office Kenntnisse (Word, Excel, Outlook), Intranet und Internet.

    Außerfachliche Anforderungen :
    Gesucht wird ein/e belastbare/r, selbständige/r und leistungsfähige/r Mitarbeiter/in, der/ die über herausragende Organisations-, Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit verfügt.
    Von großer Bedeutung ist die Fähigkeit, auch unter schwierigen Bedingungen überlegt zu agieren, in Stresssituationen und unter Zeitdruck den Überblick zu behalten und auch unter Belastung präzise und effizient zu arbeiten.
  • Bewerbungsfrist:
    03.11.2017
  • Bewerbungsanschrift:
    Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf von Berlin
    Abteilung Stadtentwicklung, Gesundheit, Personal und Finanzen
    Steuerungsdienst mit Personal- und Finanzservice
    Fachbereich Personal - Pers 201 -
    12591 Berlin
  • Bewerbungsunterlagen:
    Bitte übersenden Sie Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennzahl in schriftlicher Form oder per Email an: Karriere@ba-mh.berlin.de.

    Die Bewerbung sollte Ihre Motivation erkennen lassen und zwingend neben dem Anschreiben auch einen Lebenslauf sowie Zeugnisse, welche Ihre Qualifikation belegen, enthalten. Fügen Sie darüber hinaus ein Arbeitszeugnis (nicht älter als ein Jahr) bei, beziehungsweise tragen Sie dafür Sorge, dass diese/s unverzüglich nachgereicht wird.
    Es ist eine Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle beizufügen.

    Es wird darauf hingewiesen, dass ausschließlich vollständige Bewerbungsunterlagen im Auswahlprozess Berücksichtigung finden.
    Wir bitten um Verständnis, dass aus Kostengründen eingereichte Bewerbungs-unterlagen nach Abschluss des Auswahlverfahrens nur persönlich abgeholt werden können beziehungsweise nur zurückgesandt werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist oder die Unterlagen per Fachpost zurückgesandt werden können. Ansonsten werden die Unterlagen nach Ablauf von drei Monaten unter Berücksichtigung der datenschutzrechtlichen Vorschriften vernichtet.
    Bitte beachten Sie, dass Kosten (einschließlich Fahrkosten etc.), die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, leider nicht erstattet werden können.
  • Hinweise:
    Schwerbehinderte und diesen gleichgestellte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie uns in Ihrer Bewerbung auf eine eventuelle Schwerbehinderung hin und fügen Sie entsprechende Nachweise bei.
    Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht.
  • Ansprechperson:
    Ansprechpartner/in für Fragen zum Aufgabengebiet ist Herr Neudorf. Er ist unter der E-Mail-Adresse maik.neudorf@ba-mh.berlin.de oder telefonisch unter 90293 2584 zu erreichen.
    Zur Abforderung des ausführlichen Anforderungsprofils bzw. bei organisatorischen Fragen wenden Sie sich bitte an Herrn Neudorf unter der E-Mail maik.neudorf@ba-mh.berlin.de oder telefonisch.
  • Telefon:
    030 90293 2584
  • E-Mail:

Informationen

  • Erstellt am 19.09.2017 um 11:25:58
  • Zuletzt aktualisiert am 06.10.2017 um 10:19:51
  • Diese Stelle finden Sie auch unter der Kurzadresse http://www.berlin.de/stellen/20102.

Hinweise

Für die Inhalte der jeweiligen Stellenangabe ist die ausschreibende Stelle verantwortlich.
Sie können eine neue Suche durch Anklicken des Links "Start- / Suchseite" starten.

Download

Dieses Angebot als PDF herunterladen

Typ: PDF-Dokument

Download