Standort Heynstraße

Museum Pankow - Standort Heynstraße, Salon
Museum Pankow - Standort Heynstraße, Salon

Bürgerliches Leben um 1900

Eine besondere Attraktion des Museums befindet sich in der Heynstraße 8.
Seit 1974 können hier zwei bürgerliche Repräsentationsräume in ihrer originalen Aus­stattung mit Stuck, Be­malung und Möblierung besichtigt werden. Ebenso sind weitere Räume, das Treppenhaus, der Vorgarten und Hof sowie die idyllische Garten­anlage zugänglich.
Auf seinem Grundstück in der Heynstraße 8 ließ Fritz Heyn im Jahre 1893 von dem Berliner Architekten Ernst Fröhlich ein repräsentatives Wohnhaus errichten. Die Familie wohnte in der Beletage, einer großzügig dimen­sionierten und gut ausgestatteten Woh­nung im ersten Stock.

Im Salon und Berliner Zimmer kann man heute einen Eindruck bürgerlichen Lebens um 1900 gewinnen. Interessant ist auch der Blick in das Badezimmer mit einer original erhaltenen eingebauten Badewanne. In der Toreinfahrt und im Treppenhaus sind Teile der ursprüng­lichen Wand­bemalung zu besichtigen, die bei den Restau­rierungs­maß­nahmen freigelegt wurden. Der historische Garten mit der Garten­laube und mit der von Heyn’s Sohn Hermann geschaffenen Brunnenskulptur runden das Gesamtbild ab.

Das Ensemble von Vorgarten, Wohnhaus und Gartenhof mit Laube ist denk­mal­ge­schützt. Es beherbergt nicht nur das Museum, sondern auch heute noch Wohnungen. Sonderausstellungen und Veranstaltungen zum Bürgerlichen Leben um 1900 ergänzen das Angebot an diesem Museumsstandort, welches bereits seit einigen Jahren als Attraktion in vielen Reiseführern empfohlen wird.

Hinweise:

  • Wegen Renovierungsarbeiten ist derzeit die Besichtigung der „Bürgerlichen Wohnung“ nur eingeschränkt möglich.
  • Am Dienstag, den 19.12.2017 bleibt das Museum ab 15.00 Uhr geschlossen.

Der Malteser Hilfsdienst e.V. bietet demenzfreundliche Führungen an

In einem familiären Rahmen von maximal zehn Teilnehmern erhalten die Besucher Gelegenheit, in die Vergangenheit einzutauchen. Sie können etwas über das Leben des Stuhlrohrfabrikanten Fritz Heyn um 1900 erfahren, aber auch eigene Erinnerungen wiederbeleben und selbst erlebter Geschichte Raum geben.

Faltblatt: Demenzfreundliche Führungen

PDF-Dokument (426.5 kB)

Seit 2011 bieten die Malteser in Berlin ein vielfältiges Betreuungs- und Kulturangebot für Menschen mit Demenz sowie Schulungen zum Demenzbegleiter an. Nähere Informationen dazu finden Sie auf www.malteser-berlin.de