Ausstellungen

Sonderausstellungen

Bildvergrößerung: Projekt-Präsentation am Tag des offenen Denkmals
Projekt-Präsentation am Tag des offenen Denkmals
Bild: Denk mal an Berlin e.V. / Thomas Knoll

Ausstellung im Rahmen der Aktionswoche Buch_KulTour zum geplanten Bildungs- und Integrationszentrum (BIZ Berlin-Buch)

25.09. – 01.10.2020 (verlängert bis 06.11.2020) | Stadtteilbibliothek Buch, Wiltbergstraße 19-23, 13125 Berlin

Zum Beispiel: Fontane – Lebendige Suche historischer Spuren in Buch

“Das Haus gleicht einem einfachen Kleid, … aber der Park, der es umfaßt, ist wie ein reicher Mantel.”

Am Beispiel eines Schul­projektes zum Tag des offenen Denk­mals 2019 dokumentiert das Museum Pankow in Kooperation mit der Evangelischen Schule Buch und der Jugend­­­kunst­schule Möglich­­keiten der aktiven historischen Spuren­­­suche in Buch. Ausgangs­­punkt für das Projekt war ein Text Theodor Fontanes aus dem Band »Spree­land« seiner Wande­­rungen durch die Mark Branden­burg und sein Besuch 1860 in Buch. Einzelne Stationen, die Fontane literarisch beschrieben hat, darunter der Besuch des Parks und die Über­­nachtung im dama­­li­­gen »Schlosskrug«, erarbei­­teten die Schülerinnen und Schü­ler szenisch als Theater­spiel. Dabei wurde der Dichter in seiner Zeit portraitiert und führte „selbst“ durch das Gelände. Die Aus­stellung präsen­tiert die Projekt­­­ergebnisse unter Ver­wen­­­dung von Texten Theodor Fontanes und weiterer zeit­­genössischer Quellen zur Geschichte Buchs.

Eine Popup-Ausstellung des Museums Pankow in der Stadtteilbibliothek Buch während der regulären Öffnungszeiten.

Bildvergrößerung: Wer war Immanuel Kirch?
Wer war Immanuel Kirch?
Bild: Museum Pankow

Wer war lmmanuel Kirch?

125 Kirchengeschichte in Prenzlauer Berg

Ausstellung vom 21.02. bis 13.09.2020 (verlängert bis 14.02.2021)
Museum Pankow – Kultur- und Bildungszentrum Sebastian Haffner, Hauptgebäude, Raum 108

Schon aus der Ferne Ist der Kirchturm der lmmanuelkirche als stadt­bild­prägendes Gebäude weithin sichtbar. Durch die original erhaltene Ausstattung im lnnern vermittelt das Gebäude heute noch den ursprüng­lichen Raum­eindruck und zählt zu einem besonderen sakralen Bau­denkmal aus der Gründerzeit.
Die Geschichte der lmmanuel­gemeinde ist eng mit dem städtischen Umfeld und seiner Entwicklung, dem kulturellen Leben im Wins- und Kollwitzkiez verbunden und spiegelt die historischen Ereignisse und Zäsuren der letzten 125 Jahre. Das Museum Pankow nimmt das Jubiläum seines unmittel­baren Nachbarn und stadtbild­prägenden Kirchen­baues an der Prenzlauer Allee zum Anlass, in der Ausstellung die Brüche und Kontinuität bis heute zu erzählen.

Pressemitteilung vom 14.02.2020

Bildvergrößerung: Ein mäßig großer Garten, Bürgerpark Pankow
Ein mäßig großer Garten
Bild: Museum Pankow

Ein mässig großer Garten…

Ausstellung zur Geschichte des Bürgerparks Pankow

Bis 09.11.2020
Museum Pankow – Standort Heynstraße

Begleitend zur feierlichen Einweihung der Gedenk- und Informationstafel zur Geschichte des Bürgerparks Pankow und seines Obergärtners Wilhelm Perring (am 28.8.) zeigen wir noch einmal diese Ausstellung aus dem Jahr 2007.

Dauerausstellungen

  • Zeitbilder. Leben in Pankow, Prenzlauer Berg und Weißensee 1949 bis 1990 (Kultur- und Bildungszentrum Sebastian Haffner)