Ausstellungen

Sonderausstellungen

Bildvergrößerung: Beatrice Zweig, Palästina, 1938
Beatrice Zweig, Palästina, 1938 Bild: Akademie der Künste, Berlin

Ich hab´gezeichnet, da ist aller Kummer verflogen. – Beatrice Zweig 1892–1971

Ausstellung vom 21.06.bis 05.11.2017
im Museum Pankow – Strandort Heynstraße

Eröffnung: Dienstag, 20.06.2017, 19.30 Uhr
Grußworte sprechen Bezirksbürgermeister Sören Benn und für den Frauenbeirat Pankow die Gleichstellungsbeauftragte Heike Gerstenberger, auf dessen Anregung das Museum Pankow die Ausstellung zu der ungewöhnlichen Persönlichkeit und Malerin Beatrice Zweig vorbereitet hat.

Wechselseitig – Rück- und Zuwanderung in die DDR 1949 bis 1989

Ausstellung bis 27.08.2017
im Museum Pankow – Kultur- und Bildungszentrum Sebastian Haffner, Haupthaus, Raum 108

Eine Wanderausstellung von exhibeo e.V. – Gesellschaft für politische, kulturelle und historische Forschung und Bildung, realisiert in Kooperation mit der Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde – Stiftung Berliner Mauer.

www.wechselseitig.info

Folder zur Ausstellung: "Wechselseitig"

PDF-Dokument (1.0 MB)

Begleitprogramm zur Ausstellung: "Wechselseitig"

PDF-Dokument (521.7 kB)

Dauerausstellungen

  • Die jüdische Schule Rykestraße (Kultur- und Bildungszentrum Sebastian Haffner)
  • Zeitbilder. Leben in Pankow, Prenzlauer Berg und Weißensee 1949 bis 1990 (Kultur- und Bildungszentrum Sebastian Haffner)