Inhaltsspalte

Ausstellungen

Das Museum ist seit dem 20.03.2021 wieder geöffnet!

Zeitfensterbuchung für Ihren Besuch im Museum Pankow – Standort Kultur- und Bildungszentrum Sebastian Haffner und Standort Heynstraße

>>> Hier geht es zur Terminbuchung.

Da die Anzahl der Besucher:innen corona­bedingt begrenzt ist, ist es not­wendig, dass Sie hier ein Zeit­fenster für Ihren Besuch buchen. Aktuell benötigen Sie zudem einen tages­aktuellen, negativen Corona­test. Führungen für Gruppen und Schul­­klassen sind leider zur Zeit noch nicht möglich.

Wir bitten um Verständnis für diese Maßnahmen. Sie dienen Ihrer persön­lichen Sicher­heit und der unserer Mitarbeiter:innen.

Aktuelle Informationen zum COVID-19 Lagebericht Berlin finden Sie HIER

Sonderausstellungen

Link zu: Link zur Ausstellung
Titelbild: Aufbruch und Reformen
Bild: Museum Pankow / Foto: Willy Römer, Spielplatz am Wasserturm, 1928; bpk

Aufbruch und Reformen – Pionierinnen und Pioniere der modernen Sozialarbeit in Prenzlauer Berg während der Weimarer Republik

Ausstellung bis 24.10.2021

Museum Pankow – Kultur- und Bildungszentrum Sebastian Haffner, Ausstellungshalle

Die soziale Not großer Teile der Bevölkerung durch die Folgen des Ersten Welt­krieges und der Inflation traf beson­ders Kinder und Jugendliche. Viele blieben ohne Aus­bildung und Beschäfti­gung.
Unter Leitung von Walter Friedländer setzten engagierte Mit­arbeitende des neu gegrün­de­ten Jugend­amtes Prenzlauer Berg zahl­reiche Reformen für die Jugend um. Ihre Arbeit von über­regio­naler Strahl­kraft ist heute weit­gehend unbekannt. Die Aus­stellung stellt die zen­tra­len Akteure erst­malig in den Mittelpunkt. Exkurse zu den historischen Zäsuren 1933, 1945 und 1990 ergänzen die Perspek­tive der Kinder- und Jugend­hilfe bis in die Gegen­wart.

Link zu: Link zur Ausstellung "Wer war lmmanuel Kirch?"
Wer war Immanuel Kirch?
Bild: Museum Pankow

Wer war lmmanuel Kirch?

125 Kirchengeschichte in Prenzlauer Berg

Ausstellung verlängert bis 09.05.2021

Museum Pankow – Kultur- und Bildungszentrum Sebastian Haffner, Hauptgebäude, Raum 108

Schon aus der Ferne Ist der Kirchturm der lmmanuelkirche als stadt­bild­prägendes Gebäude weithin sichtbar. Durch die original erhaltene Ausstattung im lnnern vermittelt das Gebäude heute noch den ursprüng­lichen Raum­eindruck und zählt zu einem besonderen sakralen Bau­denkmal aus der Gründerzeit.
Die Geschichte der lmmanuel­gemeinde ist eng mit dem städtischen Umfeld und seiner Entwicklung, dem kulturellen Leben im Wins- und Kollwitzkiez verbunden und spiegelt die historischen Ereignisse und Zäsuren der letzten 125 Jahre. Das Museum Pankow nimmt das Jubiläum seines unmittel­baren Nachbarn und stadtbild­prägenden Kirchen­baues an der Prenzlauer Allee zum Anlass, in der Ausstellung die Brüche und Kontinuität bis heute zu erzählen.

Pressemitteilung vom 14.02.2020

Da das Museum Pankow in diesem Zeitraum pandemiebedingt überwiegend geschlossen war, zeigen wir ab Mitte April in einem Blog wöchentlich Auszüge aus der Ausstellung.

Hier geht es zum Blog: kirchengeschichtepberg.de

Bildvergrößerung: Schülerinnen und Schüler der Evangelischen Schule Buch, Fontane-Projekt
Bild: Denk mal an Berlin e.V. / Thomas Knoll

Open-Air-Ausstellung

Bildvergrößerung: Open-Air-Ausstellung: wir hier heute #junginprenzlauerberg
Open-Air-Ausstellung: wir hier heute #junginprenzlauerberg
Bild: Museum Pankow

wir hier heute #junginprenzlauerberg

Ausstellung im Hof des Kultur- und Bildungszentrums Sebastian Haffner

Die neue Ausstellung des Museum Pankow »Aufbruch und Reform« beleuchtet neben den Pionierinnen und Pionieren der modernen Sozial­arbeit in Prenzlauer Berg auch die Situation der jungen Menschen: In den dicht gedrängten Miets­kasernen Prenzlauer Bergs sind mehr als ein Viertel der Bevöl­kerung Kinder und Jugendliche unter 21 Jahren. Zeitgenössische Fotos geben einen leben­digen Eindruck in ein­zelne Bereiche ihres Lebens, das vielfach auf der Straße statt­gefunden hat.

Immer noch leben über­durch­schnitt­lich viele Kinder und Jugendliche in Prenzlauer Berg. Wie sieht ihr Leben heute hier aus?

Die junge Fotografin Shirin Esione hat sich mitnehmen lassen an Lieblings­orte und in Momente des Alltags. Kinder und Jugend­liche haben ihr ermöglicht, sie in Kinder­zimmern, Hinter­höfen und auf Plätzen und der Straße zu foto­grafieren.

Die Open-Air-Ausstellung »wir hier heute #junginprenzlauerberg« gibt einen leben­digen Einblick in das Leben von Kindern und Jugend­lichen in Prenzlauer Berg heute.

Die Open-Air-Ausstellung wurde gefördert im Rahmen des Projektes Draussenstadt

Dauerausstellungen