Ankündigungen der Stadtbibliothek Reinickendorf

Was gibt es Neues in der Stadtbibliothek Reinickendorf

An dieser Stelle finden Sie ab sofort aktuelle Ankündigungen der Stadtbibliothek Reinickendorf.

Auch Veranstaltungen und Ausstellungen finden Sie ab sofort an dieser Stelle.

Aktuelle Informationen zu den Öffnungszeiten finden Sie hier

Zur Übersichtsseite der Bibliotheken

Neue Öffnungszeiten in den Stadtteilbibliotheken Frohnau und West

Die Fallzahlen der Corona-Infektionen in Reinickendorf sind in den letzten Wochen gestiegen. Die Nachverfolgung der Kontakte ist um ein Vielfaches aufwendiger geworden und bedeutet ein erhöhtes Arbeitsaufkommen beim Corona-Lagezentrum des bezirklichen Gesundheitsamtes. Daher müssen Bedienstete aus anderen Bereichen, auch aus den Bibliotheken, das ohnehin seit März verstärkte Team unterstützen.
Aus diesem Grund werden die Öffnungszeiten der Stadtteilbibliotheken in Reinickendorf West und in Frohnau eingeschränkt.
Ab dem 22.10.2020 gelten folgende Öffnungszeiten:

Reinickendorf West: Dienstag und Donnerstag 14.00 – 18.00 Uhr
Frohnau: Montag 13.00 – 18.00 Uhr und Freitag 13.00 – 17.00 Uhr

Wir bitten um Verständnis.

Keine Samstagsöffnung ab 17.10.2020

Ab 17.10.2020 können wir die Humboldt-Bibliothek samstags leider nicht mehr öffnen.

Aufgrund der aktuellen Infektionslage müssen Teile unseres Personals zur Unterstützung in das Gesundheitsamt Reinickendorf gesandt werden. Dies führt zu einer Reduzierung der Öffnungszeiten.

Wir danken für Ihr Verständnis und hoffen, bald wieder zum Regelbetrieb zurückkehren zu können.

Pressemitteilung vom 13.10.20

Umstellung auf reguläre Nutzungsbedingungen

Seit Dienstag, dem 11. August 2020, gelten wieder die regulären Benutzungsbedingungen:

  • Medien können in der Regel zweimal verlängert werden.
  • Ausweise können nur verlängert werden, wenn die ausstehenden Entgelte beglichen wurden.
  • Bei offenen Zahlungsaufforderungen über 10 € wird der Ausweis bis zum Begleichen des Betrages gesperrt.

Bitte beachten:

Alle Bibliotheken der Stadtbibliothek Reinickendorf sind geöffnet.

Weiterhin ist die Nutzung der Bibliotheken nur unter Beachtung einiger Regeln möglich:

Einlassregelungen

  • Einlass nur mit Mund- Nasenschutz und Tragekörben der Bibliothek
  • Pro Haushalt ein Korb
  • Einlass von Kindern bis 12 Jahre nur mit Elternteil
  • Kinder bis 6 Jahre benötigen keine Maske

Informationstheken: Eingeschränkter Service

  • Ausweis ausstellen
  • Ausweisverlängerung
  • Gebühren bezahlen
  • Keine Beratung und Auskunft vor Ort

Medienrecherche vor Ort

OPACs im Erwachsenenbereich der Humboldt-Bibliothek EG

An einigen Standorten bieten wir Ihnen wieder die Möglichkeit zur Recherche vor Ort.

An den Rechnern zur Mediensuche (OPAC) ist KEIN Arbeiten, Drucken oder Internet surfen möglich.

Außerdem bitten wir Sie auch dort auf die geltenden Hygiene-Regeln zu achten.

Arbeitsplätze in der Stadtbibliothek Reinickendorf

Einzelarbeitsplatz

Informationen zur aktuellen Regelung von Arbeitsplätzen mit und ohne Computer finden Sie ab sofort hier.

Veranstaltungen

Cover Veranstaltungsflyer 2019.2

Unter Einhaltung von behördlichen Auflagen finden wieder einige Veranstaltungen in den Bibliotheken der Stadtbibliothek Reinickendorf statt.

Detailliertere Informationen zu den Bedingungen finden Sie auf den Veranstaltungsseiten der Bibliotheken.

Ab dem 17.09.2020 finden unter Berücksichtigung von Abstands- und Hygieneregeln und behördlichen Vorgaben wieder regelmäßig Robotik-Veranstaltungen in der Humboldt-Bibliothek statt. Informationen dazu finden Sie hier oder per Klick auf das Bild.

Mittwoch, 28.10.2020,19.30 Uhr in der Humboldt-Bibliothek

Der Sommer meiner Mutter
Bild: C.H.Beck

Ulrich Woelk liest aus: Der Sommer meiner Mutter

Sommer 1969. Während auf den Straßen gegen den Vietnamkrieg protestiert wird, fiebert der elfjährige Tobias am Stadtrand von Köln der ersten Mondlandung entgegen. Zugleich trübt sich die harmonische Ehe seiner Eltern ein. Seine Mutter fühlt sich eingeengt, und als im Nachbarhaus ein linkes, engagiertes Ehepaar einzieht, beschleunigen sich die Dinge. Tobias, eher konservative Eltern freunden sich mit den neuen Nachbarn an, und deren dreizehnjährige Tochter, Rosa, eigenwillig und klug, bringt ihm nicht nur Popmusik und Literatur bei, sondern auch Berührungen und Gefühle, die fast so spannend sind wie die Raumfahrt. Auch die Eltern der beiden verbringen viel Zeit miteinander, zwischen den Paaren entwickelt sich eine wechselseitige Anziehung – “Wahlverwandtschaften” am Rhein. Und während Armstrong und Aldrin sich auf das Betreten des Mondes vorbereiten, erleben Tobias und seine Mutter beide eine erotische Initiation.

Bitte beachten: Aufgrund der Hygieneregeln stehen nur 50 Plätze zur Verfügung. Zugangskarten sind im Voraus in der Bibliothek, sowie der VHS erhältlich!
Der Eintritt beträgt 7,- € und für Schüler 4,- € und ist an der Abendkasse zu entrichten.

Mittwoch, 11. November 2020, 19.30 Uhr in der Humboldt-Bibliothek

Ingo Schulze - die rechtschaffenen Mörder
Bild: S Fischer

Ingo Schulze liest aus: Die rechtschaffenen Mörder

Wie wird ein aufrechter Büchermensch zum Reaktionär – oder zum Revoluzzer? Eine aufwühlende Geschichte über uns alle

Norbert Paulini ist ein hoch geachteter Dresdner Antiquar, bei ihm finden Bücherliebhaber Schätze und Gleichgesinnte. Auch in den neuen Zeiten, als die Kunden ausbleiben, versucht er, seine Position zu behaupten. Doch plötzlich steht ein aufbrausender, unversöhnlicher Paulini vor uns, der beschuldigt wird, an fremdenfeindlichen Ausschreitungen beteiligt zu sein. Die Geschichte nimmt eine virtuose Volte: Ist Paulini ein Reaktionär oder ein Revolutionär, eine tragische Figur oder ein Mörder? Auf fulminante Weise zieht uns Ingo Schulze den Boden unter den Füßen weg: Wie kann ein Leser, ein Büchermensch zum rechten Täter werden? Ein raffiniertes und aufwühlendes Leseerlebnis.

Bitte beachten: Aufgrund der Hygieneregeln stehen nur 50 Plätze zur Verfügung. Zugangskarten sind im Voraus in der Bibliothek, sowie der VHS erhältlich!
Der Eintritt beträgt 7,- € und für Schüler 4,- € und ist an der Abendkasse zu entrichten.

Mittwoch, 2. Dezember 2020, 19.30 Uhr in der Humboldt-Bibliothek

John von Düffel - Der brennende See
Bild: DuMont Buchverlag

John von Düffel liest aus: Der brennende See

Wer hätte gedacht, dass einmal die Wolken knapp werden könnten? Der neue »Wasserroman« von John von Düffel

Hannah, Tochter eines Schriftstellers, kehrt nach dem Tod des Vaters in die Stadt ihrer Kindheit zurück. Bei der Wohnungsauflösung findet sie in der Nachttischschublade das Foto einer jungen Frau. Wie nah stand die Unbekannte ihrem Vater? Wer war er wirklich? Bald weiß Hannah: Die junge Frau heißt Julia und kämpft als Fridays-for-Future-Aktivistin um den Erhalt des Sees, in dem Hannahs Vater täglich schwamm. Doch Julia tut dies nicht nur aus politischer Überzeugung; ihr Geheimnis ist ein anderes … Zwischen Vergangenheit und Zukunft erlebt sich Hannah als Teil einer überforderten mittleren Generation, die in einer beschleunigten Zeit mehr Schwierigkeiten hat, sich zurechtzufinden, als die jüngere Generation. Ein Roman über das Wasser als knappe Ressource und nicht zuletzt als Frage des Zusammenlebens der Generationen.

Bitte beachten: Aufgrund der Hygieneregeln stehen nur 50 Plätze zur Verfügung. Zugangskarten sind im Voraus in der Bibliothek, sowie der VHS erhältlich!
Der Eintritt beträgt 7,- € und für Schüler 4,- € und ist an der Abendkasse zu entrichten.

Ausstellungen

VOGEL PERSPEKTIVEN (MIRIAM SMIDT)

Bildvergrößerung: Ausstellung Vogelperspektiven
Bild: Miriam Smidt

WO: In der Bibliothek am Schäfersee
Stargardstr. 11-13, 13407 Berlin
U8 FRANZ-NEUMANN PLATZ
030/451 899 98

Zeitraum: Von 21.09. bis 06.11.2020 während der Öffnungszeiten der Bibliothek