Inhaltsspalte

Senatorin Breitenbach bittet Organisationen, im Landesseniorenbeirat mitzuwirken

Pressemitteilung vom 14.10.2021

Die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales teilt mit:

Der amtierende Landesseniorenbeirat (LSBB) ruft alle Verbände und Vereinigungen auf, die nach ihrer Satzung die sozialen, kulturellen, gesundheitlichen und sonstigen Interessen der Seniorinnen und Senioren unterstützen, sich für einen Sitz im Landesseniorenbeirat zu bewerben.
Vom 14. Oktober 2021 bis zum 14. Januar 2022 können die Organisationen ihr Interesse an der Mitwirkung im LSBB bekunden.

Sozialsenatorin Elke Breitenbach: „Der Landesseniorenbeirat Berlin ist eine wichtige Stimme der älteren Berlinerinnen und Berliner. Er berät das Berliner Abgeordnetenhaus und den Senat. Ich danke dem Landesseniorenbeirat für seine Arbeit und für die Unterstützung der Berliner Seniorinnen und Senioren. Damit der Beirat weiterhin ein starkes Gremium bleibt, bitte ich geeignete Organisationen, im Landeseniorenbeirat mitzuwirken.“

Informationen zum Landesseniorenbeirat und zum Interessensbekundungsverfahren erhalten Sie auf der Homepage www.ü60.berlin und bei der Geschäftsstelle des LSBB/LSV (E-Mail: info@lsbb-lsv.de; Tel.: 030 901824389).

Die Bewerbungen für einen Sitz im LSBB müssen bis zum 14. Januar 2022 per Post oder E-Mail eingereicht werden an:
Geschäftsstelle des Landesseniorenbeirates Berlin
Parochialstraße 3
10179 Berlin
info@lsbb-lsv.de