Inhaltsspalte

Presseeinladung: Deutschlands erste Quarantäne-Station für Obdachlose

Pressemitteilung vom 11.05.2020

Die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales teilt mit:

Die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales lädt zusammen mit dem Bezirksamt Mitte und der Berliner Stadtmission zu einer Pressekonferenz mit anschließendem Rundgang ein. Vorgestellt wird dabei die nach unserem Wissen erste Quarantäne-Station Deutschlands speziell für obdachlose Menschen sowie das „Wohnheim Lehrter 24/7“. In dieser Einrichtung finden 108 Menschen von Mai bis Juli Schutz, die sonst auf der Straße leben würden.

Wann: Am Mittwoch, 13. Mai, ab 13.45 Uhr
Wo: Festsaal der Berliner Stadtmission, Lehrter Straße 68 in 10557 Berlin

Der Ablauf

  • 13.45 Uhr: Pressegespräch mit der Berliner Sozialsenatorin Elke Breitenbach (Die Linke), dem Sozial-stadtrat von Berlin-Mitte Ephraim Gothe (SPD), Martin Zwick, dem kaufmännischen Vor-stand der Berliner Stadtmission und der Koordinatorin für die COVID-19-Quarantäne-Station für Obdachlose, Luise Rust.
  • 14.15 Uhr: Beginn der individuellen Rundgänge mit entsprechendem Abstand; gezeigt werden die Ein-gangsschleuse in den Quarantäne-Bereich, die Quarantäne-Station, ein barrierefreies Zimmer im „Wohnheim Lehrter 24/7“, der Kältebus und der Ambulanzbus sowie die Klei-derkammer der Berliner Stadtmission. Alle Teilnehmenden erhalten eine „Berliner Schnau-ze“, das ist eine Mundmaske, aus dem Upcycling-Projekt „Textilhafen“ der Berliner Stadt-mission.

Damit wir die Stühle in entsprechend sicherem Abstand aufstellen können, bitten wir um vorherige Anmeldung per Mail bis kommenden Dienstag, 12 Uhr.

Sollte Interesse an einer virtuellen Teilnahme am Pressegespräch bestehen, bitten wir um einen Hinweis bis Montag, 12 Uhr. Wir versuchen dies dann zu ermöglichen.

Weitere Informationen:
Barbara Breuer, Pressesprecherin Berliner Stadtmission, Telefon: 030 – 690 33 413, Mobil: 0151 – 129 17 353, E-Mail: breuer@berliner-stadtmission.de, www.berliner-stadtmission.de