Inhaltsspalte

Förderung aus dem Partizipations- und Integrationsprogramm: Förderperiode 2020/2021 wird um ein Jahr verlängert

Pressemitteilung vom 25.11.2020

Die laufende Förderperiode des Partizipations- und Integrationsprogramms des Senats wird pandemiebedingt um ein Jahr bis Ende 2022 verlängert. Das bedeutet, dass die 44 laufenden Projekte ein weiteres Jahr gefördert werden können. 2021 stehen rund 3,1 Millionen Euro zur Verfügung. Das Interessenbekundungsverfahren für 2023/24 wird 2022 durchgeführt. Projekte, die neu gefördert werden möchten, können, sofern sie ausgewählt werden, Anfang 2023 beginnen.

Das Programm ist darauf ausgerichtet, die politische Partizipation und die gleichberechtigte gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit eigener oder familiärer Migrations- oder Fluchtgeschichte unter Berücksichtigung der Vielfalt ihrer Lebenswelten zu stärken. Um dieses Ziel zu erreichen fördert das Partizipations- und Integrationsprogramm 2020/2021 insbesondere Migrantenorganisationen sowie flüchtlingspolitische Organisationen und muslimische Organisationen.