24.10.2018

Wege aus der Einsamkeit: „Silbertelefon“ will älteren Menschen helfen

Sladic, gettyimages.com
Ältere Menschen, die sich einsam fühlen, können täglich beim Silbertelefon anrufen.

 
Einfach mal reden – das wünschen sich viele einsame ältere Menschen. Diesen Wunsch kann ihnen die Hilfehotline „Silbertelefon“ erfüllen, die vor einem Monat an den Start gegangen ist. Weil das Angebot bisher so gut angenommen wurde, soll die Hotline ab Weihnachten rund um die Uhr erreichbar sein.

Ältere Menschen, die sich einsam fühlen, soll gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern am Telefon ein Weg aus dem Alleinsein gebahnt werden. Dabei dient die Hotline dazu, anonym Kontakt aufzunehmen, schrittweise persönliche Verbindungen wiederaufzubauen und die Anruferinnen und Anrufer auf die Angebote in ihrem Umfeld und ihrer Nachbarschaft hinzuweisen.

In den letzten vier Wochen seien 1.000 Anrufversuche beim Silbertelefon eingegangen, teilten die Betreiber mit – der Humanistische Verband Berlin-Brandenburg und der Verein Silbernetz e.V. – mit. Insgesamt riefen weit mehr Frauen als Männer an, gut 80 Prozent der Anruferinnen und Anrufer seien älter als 60 Jahre.

Kostenfrei, vertraulich und zwölf Stunden täglich erreichbar

Das Silbertelefon ist unter der Telefonnummer 0800 4 70 80 90 erreichbar. Es ist kostenfrei, die Gespräche werden vertraulich behandelt. Die Hotline ist täglich zwischen 8–20 Uhr und an sieben Tage in der Woche besetzt. Ab Weihnachten soll das Silbertelefon als Rund-um-die-Uhr-Telefon angeboten werden.

Schwerbehinderte ältere Menschen bekommen neue Jobperspektive

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Silbertelefons sind schwerbehinderte ältere Menschen. Weitere elf Stellen sollen noch bis Weihnachten besetzt werden, um die Sprechzeiten des Silbertelefons auf 24 Stunden auszuweiten. Schwerbehinderte ältere Arbeitslose, die sich für Altenhilfe und eine Tätigkeit am Silbertelefon interessieren, können sich an ihr Jobcenter oder direkt an silbernetz@hvd-bb.de wenden.

Weitere Informationen