Direkt zum Inhalt der Seite springen

Veranstaltungshinweis: Eröffnung der Ausstellung über den Jerusalemer Eichmann-Prozess im Kammergericht am 28. Februar 2013 (PM 4/13)

Pressemitteilung
Berlin, den 21.02.2013

Die Präsidentin des Kammergerichts
Pressestelle der Berliner Zivilgerichte
Elßholzstraße 30 - 33, 10781 Berlin

In der Zeit vom 11. April bis zum 15. Dezember 1961 fand vor dem Bezirksgericht in Jerusalem der Prozess gegen Adolf Eichmann statt. Er wurde als sogenannter „Spediteur der Endlösung“ wegen seiner maßgeblichen Mitwirkung an der Deportation von Juden in die Vernichtungslager in Polen zur Verantwortung gezogen. Der Prozess endete mit der Todesstrafe.

Im Kammergericht am Kleistpark ist in der Zeit vom 28. Februar bis zum 28. März 2013 eine Ausstellung mit Bildern und Dokumenten zu diesem Prozess zu sehen. Die Ausstellung ist konzipiert worden von der Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem.

Die Ausstellung wird eröffnet mit einer Veranstaltung am

28. Februar 2013, 18.00 Uhr, im Plenarsaal des Kammergerichts.

Das Programm:

• Begrüßung durch die Präsidentin des Kammergerichts, Monika Nöhre
• Grußwort des Senators für Justiz und Verbraucherschutz, Thomas Heilmann
• Grußwort der Vorsitzenden des Freundeskreises Yad Vashem in Deutschland e.V., Hildegard Müller.
• Festvortrag zum Thema „Adolf Eichmann 1945 – 2013: Politik, Justiz und Historiographie“, Dr. Norbert Kampe, Leiter des Hauses der Wannseekonferenz Gedenk- und Bildungsstätte

Da die Platzkapazitäten im Plenarsaal begrenzt sind, wird um vorherige Mitteilung an die Pressestelle gebeten, wenn die Reservierung von Sitzplätzen für Pressevertreter gewünscht wird.


Bei Rückfragen: Dr. Ulrich Wimmer
(Tel: 030 – 9015 2504, - 2290)

  • Flyer Eichmann Ausstellung Berlin

    Flyer Eichmann Ausstellung Berlin laden »

    (358702 Bytes)


« Übersicht über die Pressemitteilungen

Kontakt

Pressestelle für den Bereich Strafrecht

Pressesprecher:
Dr. Tobias Kaehne

Vorzimmer:
Frau Lingstädt/Frau Wilcke

Turmstr. 91
10559 Berlin
Tel.: 030/9014-2285
Fax: 030/9014-2477
E-Mail

Pressestelle für den Bereich Zivilrecht

Pressesprecher:
Dr. Ulrich Wimmer

Vorzimmer:
Frau Schwanz

Elßholzstr. 30-33
10781 Berlin
Tel.: 030/9015-2290/-2504
Fax: 030/9015-2293
E-Mail