Berliner Standards zur digitalen Barrierefreiheit

Die Berliner Standards zur digitalen Barrierefreiheit basieren hauptsächlich auf deutschen, europäischen und weltweiten Regelungen. Die wichtigsten Regelungen sind:

Die Staatssekretärin für Informations-und Kommunikationstechnologie (IKT) hat durch das E-Government Gesetz Berlin ( E-GovG Bln) die Aufgabe, digitale Barrierefreiheit für die Verwaltungen und für die Bürgerinnen und Bürger durchzusetzen. Um dieses zu erreichen, kann sie Standards festsetzen und überwachen (§ 21 Abs. 2 Satz 2 Nr. 3 und 5 EGovG Bln)
Diese Standards werden zweimal im Jahr in der sogenannten IKT-Architektur festgeschrieben und veröffentlicht.

Hier finden Sie die IKT-Architektur.

Bereits festgelegte Standards

Geplante Standards

Im Sommer 2020 sollen folgende Berliner Standards festgelegt und veröffentlicht werden.
  • Berliner Barrierefreiheit Standards zu mobilen Anwendungen
  • Standard für PDF-Dokumente (Der Standard für barrierefreie PDF Dokumenten wird auf Bundesebene abgestimmt, damit die Anforderungen einheitlich sind.)