Programm

CONRAD, HEGEWALD, STILLE

Bildvergrößerung: Regina Conrad: o.T.; Michael Hegewald: Der schöne Platz; Marion Stille: Steine
Regina Conrad: o.T.; Michael Hegewald: Der schöne Platz; Marion Stille: Steine
Bild: Regina Conrad; Michael Hegewald/VG Bildkunst, 2020; Marion Stille/VG Bildkunst, 2020

Drei Maler in Berlin

Regine Conrad | Michael Hegewald | Marion Stille

Ausstellung vom 08.07. bis 06.09.2020

Zum vierten Mal stellt die Galerie Parterre in einer Ausstellung drei zeit­genössische maleri­sche Positionen aus dem näheren und weiteren Umfeld vor und rückt damit das Schaffen orts­ansässiger Künstler ebenso in den Focus wie die Malerei selbst.
Die Reihe »Drei Maler in Berlin« ermöglicht den aus­stellen­den Künstlern, ihre Werke im Kontext von Kollegen zu sehen und sich dabei dennoch fast ebenso repräsen­tativ wie in einer Einzel­ausstellung vorzustellen. Die kuratorische Idee ist es, Konstella­tionen zu schaffen, die vor allem eine geistige und formale Linie zwischen den Positionen bildet und es dem Be­trachter ermög­licht, sich auf das Bild »an sich«, die jeweilige Mal­kultur und Formen­sprache zu konzen­trieren.
Alle drei Maler eint die verhaltende Farbig­keit, die ein jeder von ihnen auf eigene Art zum Schwingen bringt.

Bildvergrößerung: Kazuki Nakahara: Lichtungen 4, 2020
Kazuki Nakahara: Lichtungen 4, 2020
Bild: © Kazuki Nakahara, 2020

Kazuki Nakahara

Der 12. Egmont-Schaefer-Preis für Zeichnung des Berliner Kabinett e. V. wurde an Kazuki Nakahara verliehen.

Preisträgerausstellung vom 16.09. bis 08.11.2020

Parallel zur Preisträgerausstellung werden Kalligraphien von Shiken Nakahara gezeigt.