Programm

April

Bildvergrößerung: Musikinstrumente von Javallon
Musikinstrumente von Javallon
Bild: Javallon - Klein/ Niemeier/ Waldner

Freitag, 20.04.2018, 20.00 Uhr | Eintritt: 12,- / 8,- €

TANZhaus WABE
Javallon und Saitenwechsel

Wie immer am dritten Freitag im Monat trifft sich die BalFolk-Community in der WABE. Für die Musik sorgen dieses Mal JAVALLON, die seit 15 Jahren zum Zuhören, Träumen und Tanzen einladen, sowie SAITENWECHSEL, die inspiriert von der Energie französischer Tanzfeste ein wunderbares Gleichgewicht zwischen schwungvoll bewegten und ruhigeren, intensiv musizierten Titeln finden.

Bildvergrößerung: Josakul
Josakul
Bild: Beate Laudzim

Sonnabend, 21.04.2018, 20.00 Uhr | Eintritt: 12,- / 8,- €
Online-Reservierung

AC/DC an der Copacabana. Eisler liebt Rio. A-ha.
Josakul

JOSAKUL zelebriert Mehrstimmigkeit. Musikalisch inspiriert durch die Berliner Kulturlandschaft ist das als brasilianisches Popartduo gestartete JOSAKUL mittlerweile zum Quintett angewachsen und interpretiert jetzt all die Lieder, die die fünf Musiker auf ihrem Weg zueinander gesammelt haben: duftiger Pop, luftiger Swing, artgerechter Bossanova und wilder Chanson. Mit ausgefeilten Arrangements, virtuoser Leichtigkeit und einer Menge Humor feiern JOSAKUL ihre Highlights der Popgeschichte so, als hätten sie diese tatsächlich selbst geschrieben – und das zu jeder Zeit erfrischend ungehört.

Bildvergrößerung: TanzPhase
TanzPhase
Bild: Anne Brawanski

Sonntag, 22.04.2018, 15.00 + 17.00 Uhr | Eintritt: 8,- / 5,- €

TanzPhase Nr. 28
TanzZwiEt

Auch dieses Jahr hat die TanzZwiEt ein kleines, feines Programm vorbereitet: Gesang und Tanz, aufgeführt von den Jüngsten bis hin zu den Senioren. Die Tanzstile reichen dabei vom Neuen Künstlerischen Kindertanz, über Zeit­genössi­schen Tanz, Modern Dance, Ballett bis hin zu HipHop und Break Dance.
Seit 27 Jahren tanzen die Kinder- und JugendTanzEnsembles, sowie verschiedene Erwach­senen­tanzgruppen mit viel Leidenschaft in der TanzZwiEt. Gemeinsam präsentieren sie, was sie im letzten Jahr zusammen mit ihren Tanzpädagogen erarbeitet haben.

Bildvergrößerung: Bigband Volles Rohr
Bigband Volles Rohr
Bild: Beate Höckner

Dienstag, 24.04.2018, 18.30 Uhr | Eintritt frei.

Bigband d’Evry (F) und Bigband Volles Rohr der Musikschule Béla Bartók
“British Pop” – das Konzert vor dem Brexit
Das diesjähriges Konzert in der Wabe steht im Zeichen Großbritannien. Es werden britische Popsongs in neuen Bigbandversionen gespielt.

Bildvergrößerung: Bettina Wegner und Karsten Troyke
Bettina Wegner und Karsten Troyke
Bild: Lutz Baumann, Dietmar Meixner

Mittwoch, 25.04.2018, 20.00 Uhr | Eintritt: 20,- / 15,- € (Für diese Veranstaltung können z.Z. keine Karten mehr reserviert werden. Restkarten an der Abendkasse.)

Zusatzkonzert
Bettina Wegner und Karsten Troyke, feat. El Aleman

Die bekannte Liedermacherin Bettina Wegner und der Sänger-Schauspieler Karsten Troyke lassen Zeugnisse einer Liedkultur aufleben, die selten geworden ist. Nicht „cool sein“, sondern sich zeigen, nicht „Spaß haben wollen“ als Ausdruck von Resignation, sondern offenes Lachen und Fragen in Liedern.
Bettina Wegner, mit Berliner Charme („Ick probier et einfach mal“) und mit der Sensibilität für die sie steht, lässt die verschiedenen Facetten von Melancholie, eine latent spürbare Aggressivität berühren. Das zornige Crescendo, durch kräftiges Stimmen-Vibrato noch gesteigert, wird gebrochen durch lockere und gar ironische Moderation, der eine selbst­verständliche Menschenliebe zugrunde liegt.
Karsten Troyke weiß einen ganz anders differenzierten Ton anzuschlagen, selbst bei beklemmender Thematik gelingt es ihm noch, das Zynische mit dem Komischen, das Grauenhafte mit dem Grotesken zu verbinden. Seine Stimme wirkt zwar weniger „schön“, aber nicht minder eindringlich und hat eine erstaunliche Wandlungsfähigkeit.
Beide sind einer Art des Singens verpflichtet, die zunächst schöne Lieder, auch Volkslieder präsentiert, aber durch die politischen Umstände gleichsam dazu gezwungen wird, politische Lieder zu bringen.
Begleitet werden sie von dem Gitarristen El Aleman.

Bildvergrößerung: Koris Maskengespräche
Koris Maskengespräche
Bild: Sandy Reichel

Donnerstag, 26.04.2018, 20.00 Uhr | Eintritt: 12,- / 7,- €

Koris Maskengespräch (10)
Kordula Ullmann, Gäste: Angelika Mann, Erna Pachulke, Arno Zillmer

Seit 18 Jahren ist Kordula Ullmann als Maskenbildnerin unterwegs. Sie interessiert sich für Menschen und ihre Lebenswege. So entwickelte die vielseitige Entertainerin ein völlig neues Konzept für eine Talkshow, die sie im Juni 2016 zum Leben erweckte – “Koris Maskengespräche”.
Drei Gäste nehmen nacheinander in Koris Maske Platz. Es sind Menschen mit interessanten Lebenswegen, Brüchen, Neuorientierungen oder einem interessanten Beruf. Sie haben aber alle etwas gemeinsam, denn sie folgen seit längerer oder kürzerer Zeit ihrem Herzen. Und sie haben Mut, denn bei Kori weiß man nie, wie man aussieht, wenn man die Maske verlässt.

Bildvergrößerung: DEKAdance
DEKAdance
Bild: Simone Kühn

Freitag, 27.04.2018, 21.00 Uhr | Eintritt: 15,- / 12,- €
Online-Reservierung | Online-Vorverkauf (13,- € zzgl. Gebühren)

Nüja-Tour 2018
DEKAdance

Nüja – das Unwort des Jahres 1973! Allerdings, mit diesem einzigartigen Universalwort der deutschen Sprache lässt sich auch heute noch treffend jede spezifische Frage beantworten: „Wie ist es so privat?“ oder „Und politisch und so?“ oder „Wie war das Wetter?“ Auf all diese Fragen lässt es sich treffend mit „Nüja“ antworten – und die Antwort entspricht immer der Wahrheit. Mit „Nüja“ lassen sich auch alle Fragen zu Musik, Text und Bühnenshow von DEKAdance beantworten. Einzig die musikalischen Fähigkeiten des Geigers kann man nicht mit „Nüja“ umschreiben. Der Geiger spielt richtig schlecht.

Bildvergrößerung: Christian Haase
Christian Haase
Bild: Carolin Windsch

Sonnabend, 28.04.2018, 20.00 Uhr | Eintritt: 20,- / 14,- €
Online-Reservierung | Online-Vorverkauf (15,- zzgl. Gebühren)

KorrekTour 2018
Christian Haase & Band

Liedermacher, Singer/Songwriter, Chansonier, Rockpoet: Gleich wie man Christian Haase titulieren möchte, er ist ein Entertainer und Hoffnungsspender. Ein musikalischer Glücksritter, der nicht müde geworden ist, immer wieder gegen Hausdrachen und Alltagsfliegen anzusingen. “Ein Querkopf voller Wucht und Lebensweisheit“, schreibt die Mitteldeutsche Zeitung und trifft damit den Nagel auf den Kopf. Seine Musik zu beschreiben, ist nicht vielen gelungen. Er singt eben einfach Lieder: Songs, die immer die Mitte zwischen Kopf und Herz treffen und sich nicht hemdsärmelig am Tresen anbiedern. Mit Ukulele, Kontrabass, Akkordeon, Gitarren, Schlagzeug und Piano in der Stammbesetzung hat Haase wieder die richtige Band, um seine Lieder und Geschichten in Szene zu setzen.

Das Album “Die Korrektur” erscheint offiziell am 11. Mai, ist aber bereits während der Tournee vorab exklusiv erhältlich.

Bildvergrößerung: Gubenvogel
Gubenvogel
Bild: www.grubenvogel-berlin.de

Montag, 30.04.2018, 21.00 Uhr | Eintritt 12,- / 10,- €
Online-Reservierung | Online-Vorverkauf

Tanz in den Mai
Grubenvogel, support: The Tunes

Die Partyband aus Berlin zieht das Publikum vom ersten Song an sofort in ihren Bann und begeistert zum Tanzen und Jubeln. Mit der Mischung zwischen Konzert und Party gepaart mit dem Doppelpack am Gesang sind die Auftritte unterhaltsam, entspannend und rockig zugleich. Das Tanzbein schwingen, ordentlich Feiern oder einfach die super handgemachte Musik genießen, bei GRUBENVOGEL kommen alle auf ihre Kosten. Mit den besten Songs aus den aktuellen Charts, altbewährten Klassikern aus den letzten vier Jahrzehnten und absoluten Partykrachern heizt GRUBENVOGEL die Stimmung so richtig an. Immer wieder überrascht und entzückt die Band mit neuen Songs. Man weiß nie was sie jetzt gerade wieder ausbrüten.
GRUBENVOGEL = Entertainment + Leidenschaft + Emotionen + Spaß + Gefühle + Tanzen = P A R T Y
THE TUNES ist eine junge, motivierte und leidenschaftliche Rockband aus Berlin, die Euch schon vor GRUBENVOGEL mächtig einheizen wird.

Mai

Bildvergrößerung: Collage: Ticvaniu Mare und Azuleo
Collage: Ticvaniu Mare und Azuleo
Bild: PR Ticvaniu Mare und Azuleo

Freitag, 04.05.2018, 21.00 Uhr | Eintritt: 15,- / 10,- €
Online-Reservierung | Online-Vorverkauf (12,- € zzgl. Gebühren):

Encuentros
Ticvaniu Mare & Azuleo

Encuentros ist die Begegnung der Suchenden. Eine be­rau­schende Mischung von Melodien aus einer anderen Zeit und Welt, die an diesem Abend aufeinandertreffen.
AZUELO & TICVANIU MARE: Das sind temperament­volle Rhythmen und alles durch­dringende Beats, die die Wände wackeln lassen. Virtuose Gitarren voller Sanftheit treffen auf feuer­spuckende Hörner und alles um einen herum fängt an zu beben. Hinein­gezogen in den Bann dieser Musik, fliegt man auf einer fabel­haften Reise kopfüber durch Raum und Zeit, verloren in einer unbekannten Welt, aus der einen einzig der Tanz erretten kann.

Bildvergrößerung: Karl Marx. Seiner Nützlichkeit wegen, Frauke und Gina Pietsch, Dietmar Dath
Karl Marx. Seiner Nützlichkeit wegen, Frauke und Gina Pietsch, Dietmar Dath
Bild: PR / Collage: Frauke und Gina Pietsch, Dietmar Dath

Sonnabend, 05.05.2018, 19.00 Uhr | Eintritt: 12,- / 8,- €
Online-Reservierung | Online-Vorverkauf (12,- / 8,- € ggf. zzgl. Versand)

Karl Marx. Seiner Nützlichkeit wegen
Frauke und Gina Pietsch, Dietmar Dath

Dietmar Dath würdigt Karl Marx, sein Schaffen und Wirken in einer Festrede an seinem 200. Geburtstag. Gina und Frauke Pietsch tun das in ihrem neuen Programm für ihn, für Engels, für Jenny, für uns, für die Unter­drückten und Ausgebeu­teten dieser Erde.

Präsentiert von junge Welt und Melodie & Rhythmus.

Bildvergrößerung: Stefanie John
Stefanie John
Bild: Bernd Brundert

Sonntag, 06.05.2018, 18.00 Uhr | Eintritt: 20,- / 17,- €
Online-Reservierung | Online-Vorverkauf (20,- / 17,- €)

Cello crossing!
Stefanie John und Gäste

Cello crossing! ist ein Cellokonzert der überraschenden Art. Die Berliner Cellistin Stefanie John spielt Musik, die sie be­geistert und berührt und verbindet dabei mit Leichtig­keit unter­schied­liche musika­lische Welten. Klassische Kleinode, zau­ber­hafte Filmmusik, Tangos, Improvisationen und groovende Songs: Mit ihren musikalischen Gästen – Beatrix Becker, David Blair, Arndt Netzel u.a. – nimmt die Cellistin das Publikum in der WABE mit auf Entdeckungs­reise und zeigt die faszinierende Vielfalt des “Instrument des Jahres 2018” von Bach bis Beatbox. Magische Momente – nicht nur für Cellofans!

Mit freundlicher Unterstützung der Berliner Sparkasse.

Bildvergrößerung: Seelennacht
Seelennacht
Bild: Volker Vogelmann

Mittwoch, 09.05.2018 | Eintritt: 13,- €
Online-Reservierung

Dark Electro-Pop
Seelennacht, Support: Plastic Autumn

Eingängige Melodien, tiefgründige Lyrik, tanzbare Rhythmen und künst­lerischer Anspruch im elektronischen Gewand, bestimmen SEELENNACHT und formen somit ein Klang­erlebnis der besonderen Art. Kraft­volle Clubsongs treffen auf schmeichel­hafte Balladen und ohrwurm­lastige Synthpop-Songs. Dabei weiß die charaktervolle Stimme des Künstlers den Hörer stets auf charismatische Art und Weise in seinen Bann zu ziehen.

Bildvergrößerung: WABE, 2018-05-10, Orchidaceae
Bild: Nobu Sama

Donnerstag, 10.05.2018, 20.00 Uhr | Eintritt: 15,- / 10,- €
Online-Reservierung

Orchidaceae Berlin Weekend Opening Show
Orchidaceae

ORCHIDACEAE URBAN TRIBAL ist eine Tanz­gruppe aus Lissabon, die Tribal Fusion Belly Dance auf Hip Hop treffen lässt und durch Popping, Waacking, Vogue und Contemporary Dance inspiriert ist.
Zum zweiten Mal kommen die Tänzerinnen nun schon in die WABE und zeigen eine einzigartige Show, die durch Solos und Gruppen­stücke der Orchidaceae-Familie geprägt ist. Bereichert wird das Programm durch hoch­karätige Gäste.

Bildvergrößerung: Anny Hwang, Markus Ehrlich
Anny Hwang, Markus Ehrlich
Bild: Dovile Sermokas

Freitag, 11.05.2018, 20.00 Uhr | Eintritt: 12,- / 8,- €
Online-Reservierung | Online-Vorverkauf (10,- €)

Rachmaninoff and Beyond
Markus Ehrlichs Flexible Eingreiftruppe, feat. Anny Hwang

Mit wechselnden Programmen und Besetzungen aus dem Stilistik-Großraum „Jazz“ gastiert an jedem zweiten Freitag im Monat MARKUS EHRLICHS FLEXIBLE EINGREIFTRUPPE in der WABE.

Für den dritten Termin der Reihe trifft die Pianistin Anny Hwang als klassische Solistin auf die Flexible Eingreiftruppe. Gemeinsam präsentieren sie Rachmaninoffs Zweites Klavierkonzert op.18 in c-moll in frischem Gewand, einem eigens dafür angefertigten Arrangement für Jazz-Ensemble und Piano.
Darüber hinaus werden an diesem Abend weitere tolle Stücke zu hören sein, die dem Jazz-Repertoire zuzuordnen sind, aber eindeutig von klassischen und romantischen Kompositionen beeinflusst sind und den Solisten der Flexiblen Eingreiftruppe Raum für Improvisationen bieten. MARKUS EHRLICHS FLEXIBLE EINGREIFTRUPPE und Anny Hwang präsentieren mit Rachmaninoff and Beyond ein erfrischendes neues Programm, das geschmackvoll, respektvoll und begeisternd Klassik und Jazz zusammenbringt.

Mit freundlicher Unterstützung der Taipeh Vertretung (Taiwan) in der Bundesrepublik Deutschland.

Präsentiert von der zitty.

Bildvergrößerung: Europa-Banner
Europa-Banner
Bild: mirpic – Fotolia.com

Sonnabend, 12.05.2018, 20.00 Uhr | Eintritt frei.

Eurovision Song Contest – Public Viewing

Portugal ist 2018 das Austragungs­land des 63. Eurovision Song Contest, der dieses Jahr unter dem Motto „All Aboard!“ steht. Finalist_innen aus 26 Ländern werden das Finale in Lissabon bestreiten, für Deutschland tritt Michael Schulte mit dem Song You Let Me Walk Alone an. Wir übertragen die größte Musik­veranstaltung der Welt live.

Bildvergrößerung: Bassa
Bassa
Bild: Miriam Errtmann

Donnerstag, 17.05.2018, 20.00 Uhr | Eintritt: 15,- / 10,- €
Online-Reservierung | Online-Vorverkauf (12,- €)

Ahewáuwen – ein Tangomärchen
Bassa

An der felsigen Küste Feuerlands verliebt sich der Seelöwe Ahewáuwen in eine junge, bild­hübsche Menschen­frau. Mit Hilfe einer List gelingt es ihm, sie beim Angeln in die Fluten zu ziehen und auf seinem Rücken ans Ufer einer unbewohnten Nachbarbucht zu bringen…
Angst vor der Fremde, Sehn­sucht nach der Heimat und das Sichöffnen für eine neue Umge­bung sind nicht nur große Themen des Tangos sondern auch unserer heutigen Zeit. Mit der Vertonung des argentini­schen Märchens Ahewáuwen lädt das inno­vative Berliner Quartett BASSA dazu ein, der wunder­samen Geschichte und den dazu komponierten musika­lischen Bildern zu lauschen und sich ganz seiner eigenen Fantasie hinzugeben.

Bildvergrößerung: Les Zeoles
Les Zeoles
Bild: PR, Les Zeoles

Freitag, 18.05.2018, 20.00 Uhr | Eintritt: 15,- / 11,- €

TANZhaus WABE – BalFolk
Les Zéoles und Budweis & Meyering

Bittersüße Klänge, lustige und lyrische Melodien – LES ZÉOLES verzaubern mit ihren Interpretationen französischer und europäischer traditioneller Musik.
Das Duo BUDWEIS & MEYERING reduziert seine Musik aufs Wesentliche, die Lieder stecken voller Kraft, Leidenschaft und tänzerischem Groove.

Bildvergrößerung: Local Heroes, Hier spielt die Musik.
Local Heroes, Hier spielt die Musik.
Bild: local heroes e.V.

Sonnabend, 19.05.2018, 19.00 Uhr + Sonntag, 20.05.2018, 19.00 Uhr | Eintritt: 8,- €

Local Heroes – Qualifikation Berlin
Bandwettbewerb

local heroes – Deutschlands größter und ältester nicht kommerzieller Band­wett­bewerb geht auch 2018 in Berlin in die Qualifikations­runden.
In den Qualifikationen spielen zwölf Bands, um in das Berlin-Finale am 8. September im Columbia-Theater einzuziehen.
Dort haben sie neben dem Gewinn von Sach­preisen die Chance beim Deutschland­finale von local heroes anzutreten, um “Deutschlands Beste Newcomer­band” zu werden.
Über das Weiter­kommen der Bands entscheidet nicht nur das Publikum, sondern auch eine fachkräftige Jury mit bekannten Gesichtern aus der lokalen Musikszene. Bei der Entscheidung liegen 60% bei der Jury und 40% beim Publikum.

Bildvergrößerung: Nicolas Miquea
Nicolas Miquea
Bild: Johann-Christian Stemmler

Freitag, 25.05.2018, 20.00 Uhr | Eintritt: 12,- / 8,- €
Online-Reservierung

Solo un reflejo (Record-Release-Konzert)
Nicolás Rodrigo Miquea
Nora Buschmann, Trinidad Doherty, Rolf Becker

Virtuoses Gitarren­spiel, welches live eine unglaubliche Kraft entfaltet, begleitet Texte des chilenischen Gitarristen, Dichters und Liedpoeten Nicolás Rodrigo Miquea, die in lyrischer und prosaischer Art von Erfahrungen, Sorgen und politischen Stand­punkten erzählen. Dabei setzt er sich kritisch mit der Rolle des Westens in der Welt, des Kolonialismus und des Imperialis­mus auseinander.
Seine neue CD Solo un reflejo ist nicht nur eine Reflexion auf die Gesellschaft, sondern ein Spiegel, den er ihr vorhält.
Nicolás lädt an diesem Abend die international renommierte klassische Gitarristin Nora Buschmann, die chilenische Singer-Songwriterin Trinidad Doherty und den Schau­spieler Rolf Becker ein, der Über­setzungen seiner Texte in deutscher Sprache rezitieren wird.

Präsentiert von RedHeadMusic.

Bildvergrößerung: Arno Zillmer
Arno Zillmer
Bild: Katrin Kawinkel

Sonnabend, 26.05.2018, 20.00 Uhr | Eintritt: 18,- / 12,- €
Online-Reservierung | Online- Vorverkauf (15,- € zzgl. Gebühren)

Ost-West-Rock
Arno Zillmer & Band feat. Erna Pachulke

Arno Zillmer setzt auf seinem neuen Album überwiegend auf eigene Lieder mit deutsch­sprachigen, lebens­nahen Texten, die musikalisch zwischen Pop und Rock ange­siedelt sind. Aber ihm liegen auch die großen Lieder aus Ost und West am Herzen. Songs, die ihn nie losgelassen haben. Vier dieser musika­lischen Perlen hat er für sich selbst aufgearbeitet. Daraus sind eigenständige Neuinterpre­tationen entstanden, Lieder die zeitlos klingen, ohne Trends hinterher zu jagen.

Berlin Light My Fire, ein wahrscheinlich nur Fans und Berliner_innen bekannter Udo-Lindenberg-Song, landet auf dem Album als wunderbar schräges Duett mit Berlins Trans-Ikone Erna Pachulke, die Arno Zillmer beim Konzert in der WABE als Special Guest begrüßen wird.

Präsentiert von rockradio.de

Bildvergrößerung: Koris Maskengespräche
Koris Maskengespräche
Bild: Sandy Reichel

Donnerstag, 31.05.2018, 20.00 Uhr | Eintritt: 12,- / 7,- €
Online-Reservierung | Online-Vorverkauf (10,- €)

Koris Maskengespräche
Kordula Ullmann und Gäste

Seit 18 Jahren ist Kordula Ullmann als Masken­bildnerin unterwegs. Sie interessiert sich für Menschen und ihre Lebenswege. So entwickelte die vielseitige Entertainerin ein völlig neues Konzept für eine Talkshow, die sie im Juni 2016 zum Leben erweckte – Koris Maskengespräche.
Drei Gäste nehmen nacheinander in Koris Maske Platz. Es sind Menschen mit interessanten Lebenswegen, Brüchen, Neuorientierungen oder einem interessanten Beruf. Sie haben aber alle etwas gemeinsam, denn sie folgen seit längerer oder kürzerer Zeit ihrem Herzen. Und sie haben Mut, denn bei Kori weiß man nie, wie man aussieht, wenn man die Maske verlässt.