Programm

April

Bildvergrößerung: BAX
BAX Bild: Urban Ruths

Sonntag, 30.04.2017 20.00 Uhr | Eintritt: 16,- / 12,- € (Online-VVK für 12,- € zzgl. Gebühren unter sebastianstert.de/bax)

Zimmer bei Nacht
BAX

Eine jazzige Hommage an Hildegard Knef. Zu den wenigen deutschen Jazz­standards der 60er Jahre gehören für Sebastian Stert (alias BAX) die hervorragenden Songs von Hildegard Knef. Sie bilden die Grundlage seines Debüt-Albums ZIMMER BEI NACHT. Die Songauswahl erzählt von einer Fantasiereise in einem Zimmer mitten in der nächtlichen Großstadt. Dort ringt lethargische Tatenlosigkeit mit dem ehrgeizigen Kampf, der die Sehnsucht nach Freiheit, Liebe und Glück zu stillen versucht. Diese Stimmung gibt der klassische, warme Jazz-Sound wieder, den BAX gemeinsam mit hochkarätigen Musikern dieser Stadt aufgenommen hat und nun in der WABE präsentiert.

Mai

Bildvergrößerung: triosence
triosence Bild: Amin Oussar

Freitag, 05.05.2017, 20.00 Uhr | Eintritt: 18,- / 12,- €

Hidden Beauty (Release-Konzert)
triosence

Seit Entstehung der Band 1999 hat triosence in Deutschland so ziemlich alles abgeräumt, was es an Jazzpreisen zu gewinnen gibt und auch im Ausland zählt sie mittlerweile zu den erfolgreichsten Jazzimporten. Über die Jahre hat die Band einen unverwechselbaren eigenen Stil entwickelt, den sie selbst als “songjazz” bezeichnet. Die melodiebetonte Mischung aus Jazz, Fusion, Folk und World Music überzeugt nicht nur Kenner, sondern auch jene, die mit Jazz bislang wenig anfangen konnten.

Bildvergrößerung: BMA - Berlins neue Talente
BMA - Berlins neue Talente Bild: Berlin Music Association

Sonnabend, 06.05.2017, 18.00 Uhr | Eintritt: 7,- € (Online-VVK für 5,- € unter http://bma.bigcartel.com)

Berlins neue Talente
Wettbewerb für Berliner Schülerbands

Berlins neue Talente (BNT) ist der Wettbewerb für Berliner Schülerbands mit maximalem Durchschnittsalter von 19 Jahren.

Bildvergrößerung: Just Mad
Just Mad Bild: Kuno Troschke

Sonntag, 07.05.2017, 19.00 Uhr | Eintritt: 10,- / 7,- €

Bee Mad!
Bigband Just Mad

Die Bigband Just Mad präsentiert seit 15 Jahren mit ihrem abwechslungsreichen Repertoire Bigband-Klassiker der Swing-Ära, aber auch ansteckende Grooves von Latin bis Funk, Film-Melodien sowie Klassiker und aktuelle Hits aus Rock und Pop. Unter der Leitung von Simone Münzner ist ein kreatives Ensemble entstanden, in dem Musiker_innen jeden Alters und verschiedenster Berufung zusammenfinden und verbunden durch die Liebe zur Bigband-Musik den typischen Sound und die Bühnenpräsenz von Just Mad erschaffen.

Bildvergrößerung: Champions ohne Grenzen
Champions ohne Grenzen Bild: Champions ohne Grenzen e. V.

Freitag, 12.05.2017, 19.00 Uhr | Eintritt frei, Anmeldung per E-Mail erwünscht

5 Jahre Champions ohne Grenzen
Champions ohne Grenzen e.V.

Das Vorhaben des gemeinnützigen Vereins Champions ohne Grenzen leitet sich vom Wunsch ab, zu einer nachhaltigen Willkommenskultur für Geflüchtete in Deutschland beizutragen. Er schafft – neben gesundheitspräventiven Sportangeboten und der Vernetzungsarbeit mit Breitensportvereinen für Geflüchtete – Bildungs-, Begegnungs- und Austauschmöglichkeiten mit Einheimischen.

Das Abendprogramm gestalten verschiedene Berliner Musik-Acts und DJs, u.a. Leonora Hesse, Antänne und DJ Agnes.

Bildvergrößerung: Josakul
Josakul Bild: Beate Laudzim

Sonnabend, 13.05.2017, 20.00 Uhr | Eintritt: 12,- / 8,- €

AC/DC an der Copacabana, Eisler liebt Rio? a-ha!
Josakul

Josakul zelebriert Mehrstimmigkeit. Musikalisch inspiriert durch die Berliner Kulturlandschaft ist das als brasilianisches Popartduo gestartete JOSAKUL mittlerweile zum Quintett angewachsen und interpretiert jetzt all die Lieder, die die fünf Musiker auf ihrem Weg zueinander gesammelt haben: duftiger Pop, luftiger Swing, artgerechter Bossanova und wilder Chanson. Mit ausgefeilten Arrangements, virtuoser Leichtigkeit und einer Menge Humor feiern Josakul ihre Highlights der Popgeschichte so, als hätten sie diese tatsächlich selbst geschrieben – und das zu jeder Zeit erfrischend ungehört.

Bildvergrößerung: 1. Tanz-&-Folk-Festival Berlin
1. Tanz-&-Folk-Festival Berlin Bild: 1. Tanz-&-Folk-Festival Berlin

19. Mai – 21. Mai | Eintritt: Festivalpass nur im Vorverkauf unter www.tff-b.de/tickets-1/

1. Tanz-&-Folk-Festival Berlin

TFFB ist das neue Festival für Tanzende, Musizierende und Zuhörende; für Anfangende und Fortschreitende; für Interessierte und alle, die noch gar nicht wissen, dass es sie interessiert. Für Menschen aller Generationen; für Berliner_innen und Gäste.

Freitag, 19.05.2017, ab 19.00 Uhr
19.00 – 20.00 Uhr | Tanz-Workshop No.1 – mit Line
20.00 – 20.45 Uhr | Open Stage (für individuelle Musikbeiträge)
20.45 – 22.00 Uhr | BalFolk mit Javallon, Berlin
22.00 – 24.00 Uhr | BalFolk mit Trio Loubelya, Frankreich
24.00 – 01.00 Uhr | Session
danach: open end & open air: Mazurka Klandestina

Sonnabend, 20.05.2017, ab 13.00 Uhr
Weinmeisterhaus: 13.00 – 17.00 Uhr | Ensemble (Folk) Workshop mit Jan Budweis
13.00 – 16.00 Uhr | Klandestina City Tour
13.00 – 14.30 Uhr | Tanz-Workshop No.2 mit Noemi
15.00 – 16.30 Uhr | Tanz-Workshop No.3 mit Mara
Museumsinsel: 16.00 – 19.30 Uhr | Mazurka Klandestina
20.00 – 20.45 Uhr | Open Stage (für individuelle Musikbeiträge)
20.45 – 22.00 Uhr | BalFolk mit Juli And Jan, Berlin
22.00 – 24.00 Uhr | BalFolk mit Shillelagh, Frankreich
24.00 – 01.00 Uhr | Session
danach: open end & open air: ‘Rosa Klandestina’

Sonntag, 21.05.2017, ab 13.00 Uhr
13.00 – 15.00 Uhr | Social Sunday – Mitbring-Brunch; Open Stage (für individuelle Musikbeiträge)
15:00 – 16:00 Uhr | BalFolk mit Stimmt So., Berlin
16.00 – 17.00 Uhr | BalFolk mit NoEmilia, Berlin
danach: open end & open air: Mazurka Klandestina

Mittwoch, 24.05.2017, 20.00 Uhr | Eintritt: 13,- / 10,- €

Sonne über Berlin-RockNight
Camarones Orquestra Guitarristica, King Kong Calls, Dropped

Am Tag vor Himmelfahrt wird dreifach gerockt!
Der neu gegründete Verein guter Musik, Sonne über Berlin, schnallt sich die E-Gitarren um und lädt zum dreiarmigen Bandspektakel in die WABE ein. Zuerst bringt die brasilianische Instrumentalband Camarones Orquestra Guitarristica sonnengebräunte Rhythmen und surfige Hardrockriffs, anschließend machen die Berliner von King Kong Calls mit ihren Stoner-Rock- und Grunge-Sounds ordentlich Dampf und im Finale entführen die Berliner Progressiv-Rocker von Dropped mit ausgedehnten Songs und frickeligen Takten auf eine epische Reise.

Bildvergrößerung: Yang
Yang Bild: Peggy Wavelet

Donnerstag, 25.05.2017, 20.00 Uhr | Eintritt: 12,- / 8,- €

The Failure of Words (Release-Konzert)
YANG

Das französische Quartett Yang bietet mit zwei Gitarren, Bass und Schlagzeug instrumentalen Art-Rock, der an King Crimson oder Frank Zappa erinnert. Ihr neues und drittes Album The Failure of Words wurde in Berlin gemixt und produziert, das erste Release-Konzert findet an Christi Himmelfahrt in der WABE statt.

Bildvergrößerung: Blandad Konfekt und Chorabella
Blandad Konfekt und Chorabella Bild: Blandad Konfekt und Chorabella

Freitag, 26.05.2017, 20.00 Uhr | Eintritt: 10,- / 7,- €

European Song Collaboration
Chorabella und Blandad Konfekt*

Schweden ist nicht nur für seine hochkarätige Popmusik bekannt, sondern auch für seine besonders vielfältige und exzellente Chorszene. Kommt beides zusammen, ergibt das den Chor Blandad Konfekt – „gemischtes Konfekt“ aus Växjö/Schweden. Gemeinsam mit dem Berliner Frauenchor Chorabella werden sie einen musikalischen Abend in der Wabe gestalten.
Das gemeinsame Konzert ist der Höhepunkt eines erstmaligen Choraustauschs zwischen beiden Chören, die trotz ihres unterschiedlichen Repertoires musikalische Berührungspunkte finden. Chorabella singt Weltmusik, während sich der gemischte Chor aus Schweden vor allem Pop und Musical verschrieben hat. ABBA und Max Martin treffen also unbekümmert auf kroatische und ungarische Volkslieder, schwedische Chor-Klassiker auf Nina Hagen.

Bildvergrößerung: Enemy I
Enemy I Bild: Enemy I

Sonnabend, 27.05.2017, 20.00 Uhr | Eintritt: 10,- €

Dysphoria (Release-Konzert)
Enemy I, Support: Intrasonic und Edge of Ever*

Die Berliner Band Enemy I verbindet in einem breiten Spektrum vielschichtiger Songs eine kompetente und provokante Mischung verschiedener Metal-Genres mit Elementen aus dem Industrial Bereich. Abwechslungsreich und dennoch in sich stimmig lassen sich Enemy I nicht limitieren und komplettieren ihr Gesamtpaket durch einen facettenreichen Gesang.
Zum Release ihres ersten Longplayers Dysphoria haben sie mit Intrasonic (Industrial Rock) und Edge of Ever (High Energy Prog) zwei lokale Supports eingeladen.

Mittwoch, 31.05.2017, 19.00 Uhr | Eintritt frei.

Wende in der Wohnungspolitik – Ankündigung und Realität
4. Mieterforum Pankow

Aktive Mieter/innen aus Pankower Mietshäusern diskutieren die Veränderung in der Berliner Mieten – und die Wohnungspolitik unter der neuen rot-rot-grünen Regierung.
Moderation: Andrej Holm