Programm

Programm im September

Bildvergrößerung: Thomas Korn
Thomas Korn
Bild: Thomas Korn

Dienstag, 04.09.2018, 20.00 Uhr | Eintritt: 5,- €

Der kleine #WABEbarbetrieb am krummen Dienstag
Absurdistan und Neuzeitfabeln 3
Die beliebte Leseshow von und mit Thomas Korn.

Zum dritten Mal gastiert der Autor nun schon in der Bar der Wabe.
Mit Texten und Geschichten, Musik und dem legendären Angelquiz.
Mal alltagsnah und mal fantastisch aber immer mit einem Augenzwinkern und einer guten Portion Humor.

Bildvergrößerung: Studenten
Bild: VadimGuzhva - Fotolia.com

Mittwoch, 05.09.2018, 18.00 Uhr | Eintritt frei.

Auftaktveranstaltung
Ausbildungsoffensive Pankow

Einer der Höhepunkte der Auftaktveranstaltung besteht in der Ver­gabe des Ausbildungs­preises Pankow. Der in vier Kategorien vergebene Preis richtet sich an bezirkliche Betriebe, die sich in der Berufs­ausbildung besonders engagiert haben. Zudem werden die weiteren Schwer­punkte der neuen „Ausbildungs­offensive Pankow“ vorgestellt. Traditions­gemäß werden Pankower Auszubildende des ersten Lehrjahres durch Bezirks­bürgermeister Sören Benn und die Mitglieder des „Fördersystems U 25“ symbolisch begrüßt. Umrahmt wird die Veranstaltung von künst­lerischen Einlagen.

Bildvergrößerung: Johanna Zeul
Johanna Zeul
Bild: Johanna Zeul, PR

Donnerstag, 06.09.2018, 20.00 Uhr | Eintritt: 17,- / 12,- €
Online-Reservierung | Online-Vorverkauf (15,- € zzgl. Gebühren)

Johanna Zeuls Lieblingsbühnentiere
Kirsten Fuchs, Martin Goldenbaum, Heiko Werning, Manfred Maurenbrecher, Johanna Zeul mit Masataka Koduka, Kays Elbeyli und Jakob Kiersch, Special Guest: Frank Benz

Die energiegeladene Liedermacherin Johanna Zeul hat die Tollsten ihrer Kolleginnen und Kollegen aus Musik, Literatur und großer Kleinkunst eingeladen – ein unver­gesslicher Abend mit viel Spaß und Tiefsinn ist garantiert. Hoher Unterhaltungswert. Bunt und vielseitig. Tierisch starke Persön­lichkeiten mit tierisch starken Beiträgen.

Bildvergrößerung: Logo: FAB
Bild: Festival of Animation Berlin

Freitag, 07.09.2018 / Sonnabend, 08.09.2018 / Sonntag, 09.09.2018 | Eintritt: Info folgt

Festival of Animation Berlin 2018

Das Festival of Animation Berlin präsentiert an drei Tagen in der WABE, im Theater unterm Dach und im Zeiss-­Groß­planetarium internationale und regionale Animationsfilme. Der Fokus liegt auf dem kurzen, künstlerischen Animations­film in allen seinen Formen – vom traditionellen Zeichentrickfilm über Stop Motion, CGI und Cross-Media Experimenten bis hin zu 360° Filmen. Special Guest ist das australische Animationsstudio TRUBA. Neben Wett­bewerben in 6 Kategorien lädt das Festival zu einem umfang­reichen Rahmen­programm ein (Workshops, Masterclasses, Podiums­diskussionen, Animations­performance und Partys).

Das komplette Programm wird in Kürze auf der Festival-Website bekanntgegeben: https://www.fa-berlin.com/

Bildvergrößerung: Alessandro Quarta
Alessandro Quarta
Bild: Marco Perulli

Donnerstag, 13.09.2018, 20.00 Uhr | Eintritt: 15,- / 10,- €
Online-Reservierung | Online-Vorverkauf (12,- € zzgl. Gebühren)

Piazzolla + History of Jazz
Alessandro Quarta & Giuseppe Magagnino

Das Duo ALESSANDRO QUARTA (Violine) & GIUSEPPE MAGAGNINO (Piano) erstmals in Berlin!

Alessandro Quarta, der charismatische Violinist und Komponist aus dem süditalienischen Lecce, kommt nach Berlin! Nach mehreren erfolgreichen Konzerten 2017/18 in Süddeutschland wird er diesmal sein Publikum in der Hauptstadt von den Sitzen reißen. Seine außerordentliche Bühnenpräsenz gepaart mit musikalischer Genialität wird die Zuhörer_innen begeistern.

Die unterschiedlichen Persönlichkeitsmerkmale des Duos Quarta/Magagnino sind deutlich erkennbar. Dabei haben sich die beiden Musiker mit Leib und Seele ihrem gemeinsamen Ziel verschrieben, nämlich dem Versuch, alle Aspekte der Darbietungs­formen zu vereinigen. Interpretation, Improvisation, Klang und Zusammen­spiel erzeugen gemeinsam einzigartige, einmalige Momente. Die beiden Musiker werden ihr Publikum mit auf eine Reise nehmen von den großartigen Kompositionen Astor Piazzollas bis zu den Jazz-Kompositionen, die die Entwicklung der afro­amerikanischen Kultur entscheidend prägten (über Ellington, Porter, Gerschwin, Schifrin, Corea), und der großen klassischen Musik.

Bildvergrößerung: Markus Ehrlichs Flexible Eingreiftruppe
Markus Ehrlichs Flexible Eingreiftruppe
Bild: Timo Allin

Freitag, 14.09.2018, 20.00 Uhr | Eintritt: 12,- / 8,- €
Online-Reservierung | Online-Vorverkauf (10,- € zzgl. Gebühren)

Easy to Love
Markus Ehrlichs Flexible Eingreiftruppe feat. Mette Nadja Hansen

Mit wechselnden Programmen und Besetzungen aus dem Stilistik-Großraum „Jazz“ gastiert an jedem zweiten Freitag im Monat MARKUS EHRLICHS FLEXIBLE EINGREIF­TRUPPE in der WABE.

Mit ihrem Programm “Easy to Love” präsentiert die FLEXIBLE EINGREIF­TRUPPE an diesem fünften Termin der Reihe wunderschön swingende Stücke aus den 20er-, 30er- und 40er-Jahren, darunter Titel wie “Mack the Knife”, “Hello Dolly” und weitere Broadway-Show Hits von Cole Porter, George Gershwin und Hoagy Carmichael.
Zur Formation aus vier Bläsern und Rhythmus-Gruppe – die im Jahr 2010 die Debüt-CD der Flexiblen Eingreif­truppe veröffentlicht hat – trifft die fantastische Sängerin Mette Nadja Hansen, die den Farben­reichtum dieses Ensembles für einige Stücke nochmals erweitert.

BESETZUNG
Bill Petry – trp
Kati Brien – sax, cl
Markus Ehrlich – sax, cl, fl
Nils Marquardt – trmb
Christopher Colaço – pno
Max Leiß – bass
Philipp Schaeper – drums
feat. Mette Nadja Hansen – voc

Bildvergrößerung: Ret Marut
Ret Marut
Bild: Elena Zaucke

Sonnabend, 15.09.2018, 20.00 Uhr | Eintritt: 18,- / 15,- €
Online-Reservierung | Online-Vorverkauf (15,- € zzgl. Gebühren)

Der Rebbe & der Pfaff im Gespräch mit Maria Simon und Bernd Michael Lade
im Anschluss Konzert mit Ret Marut

Der Rabbiner Walter Rothschild und der Pfarrer Elmar Werner setzen ihre erfolgreiche Talk-Reihe in der WABE fort. Zum Auftakt sind sie im Gespräch mit dem Ehepaar Maria Simon und Bernd Michael Lade, beide bekannt aus Film und Fernsehen, und – was vielleicht nicht alle wissen – beide machen zusammen Musik. Im Anschluss an den Talk wird es deshalb noch ein Konzert mit RET MARUT geben.

Bildvergrößerung: Felice
Felice
Bild: Sven A. Hagolani

Dienstag, 18.09.2018, 20.00 Uhr | Eintritt: 5,- €

Der kleine #WABEbarbetrieb am krummen Dienstag
Felice
This is me – Felice!

Felice spielt in verschiedenen Formationen, auf Straßenkunstfestivals, großen Bühnen und tourt um die Welt, doch im Herzen ist sie Songwriterin und nutzt ab und zu die Gelegenheit, ihre neuen Lieder in gemütlicher Atmosphäre einem kleinen Publikum vorzustellen. Neben den neuen Songs singt sie in der Bar der WABE auch noch die schönsten ihrer bekannten und erzählt die Geschichten dahinter.

Bildvergrößerung: Plakat: Arno Zillmers Open Mic
Plakat: Arno Zillmers Open Mic
Bild: Fachbereich Kunst und Kultur Pankow, WABE

Mittwoch, 19.09.2018, 20.00 Uhr | Eintritt: 10,- / 6,- €
Online-Reservierung | Online-Vorverkauf (8,- € zzgl. Gebühren)

Arno Zillmers Open Mic in der WABE Berlin
Arno Zillmer & Gäste

Idole und Talente: Eine offene Bühne für Musiker*innen, Sprachkünstler*innen und Performer*innen. Ein Zusammen­spiel von erfahrenen Musiker*innen und Nachwuchstalenten.
Zeigt, was Ihr könnt: Bands, Gesang, Rap, Comedy, Poetry-Slam, Schauspiel, Tanz und Bewegungs­performance.
Ihr findet eine ausgestattete Bühne vor und werdet vom Musiker und Moderator Arno Zillmer durch den Abend begleitet.

Anmeldungen ab 14 Jahren vorab per Mail unter hallo@arno-musik.de und am Veranstaltungs­tag bis 19.50 Uhr vor Ort bei Arno Zillmer.

Bildvergrößerung: Cathrin Pfeifers Trezoulé
Cathrin Pfeifers Trezoulé
Bild: Manuel Miethe

Donnerstag, 20.09.2018, 20.00 Uhr | Eintritt: 15,- / 10,- €
Online-Reservierung | Online-Vorverkauf (12,- € zzgl. Gebühren)

Record-Release-Konzert
Cathrin Pfeifers Trezoulé

Das neue Trio von Cathrin Pfeifer spielt energetische intuitive Kompositionen, die knifflig und komplex durch­dacht sind und zugleich groovy und mitreißend. Exotisch und doch eingängig und seltsam vertraut.
Live entwickeln die Drei einen faszinierenden World-Mix mit treibenden Grooves und tranceartigen Melodien. Sie sind groovy, poetisch, intensiv, experimen­tier­freudig, lebensfroh.
Scheinbar bekannte Quetschensounds werden mit Slidegitarre in andere Dimensionen katapultiert und durch komplexe Drumgrooves wieder auf den Boden geholt.
Hier wird keine Rücksicht auf Hör­gewohn­heiten genommen. Eine abenteuer-freudige Reise ohne Grenzen und Limitierungen.
Das alles zart wie kraftvoll, äußerst dynamisch mit Sogwirkung.

BESETZUNG
Cathrin Pfeifer – acc., comp.
Takashi Peterson – guitars
Andi Bühler – drums, perc.
Gäste:
Gilbert Trefzger – Hawaiguitar
N.N.

Bildvergrößerung: Duo Absynthe
Duo Absynthe
Bild: Duo Absynthe

Freitag, 21.09.2018, 20.00 Uhr | Eintritt 15,- / 11,- €

TANZhaus WABE
Duo Absynthe und Bohème

Wie zwei Freunde auf einer Parkbank, die sich Neuigkeiten berichten, von Regen und schönem Wetter erzählen… So genießt man die Melodien des französischen Duos. Ein Tanzabend mit dem DUO ABSYNTHE ist wie ein Karamelbonbon mit Butter. Man liebt ihn, man tanzt und man verlangt mehr davon.

Die Musik von BOHÈME spricht für sich: Romantische Melodien, sensible Virtuosität, Dynamik und Power – alles versetzt mit einer schönen Portion Swing.

BESETZUNGDUO ABSYNTHE
Aurélien Claranbaux – Akordeon
Sylvain Letourneau – Gitarre, Violine

BESETZUNGBOHÈME
Pauline Caplier – Klavier
Sylvain Letourneau – Kontrabass, Akkordeon

www.spreefolk.de/tanzhauswabe/post/September2018/

Bildvergrößerung: Women in Black und Barberellas: "Sisters are doin’it – again!"
Women in Black und Barberellas: "Sisters are doin’it – again!"

Sonnabend, 22.09.2018, 20.00 Uhr | Eintritt: 12,- / 10,- €
Online-Reservierung | Online-Vorverkauf (9,- / 7,- € zzgl. Gebühren)

Sisters are doin’it – again!
Women in Black und Barberellas

Let´s do Barbershop! Der Berliner Chor “Women in Black” und die Bonner “Barberellas” präsentieren ihr hinreißendes Programm erstmals in der deutschen Hauptstadt. Gute Laune garantiert! Temperament­volle Uptunes und herzzerreißende Balladen in engen Harmonien erzeugen einen unverwechselbaren Klang, den Barber­shop. Dabei erzählen die Sängerinnen Geschichten des Lebens: ausgelassen und gefühlvoll, tanzend und lachend geht es meistens um das Eine: die Liebe! Mal hängt der Himmel voller Geigen, mal tobt ein Sturm oder “man” treibt uns in den Wahnsinn. Da greift “frau” doch lieber zur Schokolade!

Der Barbershop-Gesang entwickelte sich Ende des 19. Jahrhunderts in den Südstaaten der USA. Barbershops (Frisiersalons) boten anfangs zahlungskräftigen weißen später auch schwarzen Männern einen sozialen und kulturellen Treffpunkt. Es entstanden Black Barbershops – Räume für schwarze Männer aller Generationen – die wie eine Identitäts­schmiede wirkten. Hier wurde der Barbershop-­Klang geboren, ein Produkt afro-amerikanischer und euro-amerikanischer musikalischer Elemente. Bald entdeckten auch Frauen den außer­gewöhnlichen Sound, der manchmal bewusst schräg ist. Lupenrein gesungen entstehen Obertöne – ein Klang, den man nicht so schnell vergisst!

Das Konzert wird moderiert von Suzanne Ritter.

Bildvergrößerung: Aquabella
Aquabella
Bild: Nadine Guder

Sonntag, 23.09.2018, 20.00 Uhr | Eintritt: 18,- / 15,- €
Online-Reservierung | Online-Vorverkauf (15,- € zzgl. Gebühren)

Jubilee-Tour 2018
Aquabella

AQUABELLA gelten im Weltmusik-Bereich als das renommierteste Vokal­ensemble Deutschlands. Für Ihr Jubilee-­Konzert haben die Stimm-Grazien das Beste aus sechs vorange­gangenen Konzert­programmen herausgesucht: große Balladen und berührende Gesänge, voluminöse Hymnen und lockere Gassen­hauer, die die Spatzen von den Dächern pfeifen und das Publikum zum Mitsingen einladen. Das Programm umfasst ein in 20 Sprachen gesungenes Repertoire mit Liedern aus Brasilien, Kanada, Finnland, Irland oder dem arabischen Raum; da erklingen selbst Gesänge der neuseeländischen Maori.

Bildvergrößerung: Marvin Gaye, De Doelen, Rotterdam, 1-7-1980
Marvin Gaye, De Doelen, Rotterdam, 1-7-1980
Bild: Rob Verhorst

Sonnabend, 29.09.2018, 20.00 Uhr | Eintritt: 18,- / 15,- €
Online-Reservierung | Online-Vorverkauf (15,- € zzgl. Gebühren)

The London Palladium Marvin Gaye Show
Cosmo Klein & Band

Marvin Gaye, geboren 1939 in Washington, gilt in den 60ern als erfolgreichster Star aus dem Hause Motown Records. Er wird als einer der größten Soul­sänger aller Zeiten und als Erfinder des R&B gefeiert. Das Musik­magazin Rolling Stone setzt Gaye auf Platz 18 der 100 größten Musiker und Songwriter aller Zeiten! 1987 wird er in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen. Unver­gessen sind zahlreiche Welthits wie zum Beispiel “What`s going on”, “Ain`t no mountain high enough”, “Lets get it on”, “Trouble men”, “Mercy, mercy, mercy”, “Heard it through the grapevine” u.v.m.
Eines der spektakulärsten Live-Konzerte von Marvin Gaye im London Palladium erscheint im März 1977 als Doppelalbum. Ganz unerwartet wird es zu einem der erfolgreichsten in der Geschichte von Motown.
Marvin Gayes Ende ist traurig – in einem Streit wird er von seinem eigenen Vater mit gerade einmal 45 Jahren erschossen… Seine Musik aber lebt weiter. Dafür sorgt Multitalent, Top-Ten Songwriter und Produzent Cosmo Klein. Der Berliner Sänger bringt das unvergessliche Konzert aus London wieder live auf die Bühne.
Zusammen mit einer hochkarätig besetzten Band verneigt er sich damit vor dem Großmeister des MOTOWN SOUNDS. Authentisch und mit einer riesigen Portion Charme führt Cosmo Klein die Zuschauer_innen durch das bewegte Leben der Soul-Legende Marvin Gaye. Für Cosmo, der von vielen als eine der “besten Stimmen Deutschlands” gehandelt wird, ist diese Show die Verwirklichung eines Traums.
Unterstützt wird er von einer Band, an der selbst das Original, der „Prince of Soul“, seine Freude gehabt hätte. Unter der musikalischen Leitung Claus Fischers am Bass (Stefan Raab, Lionel Richie, Chaka Khan), Jost Nickel an den Drums (Mousse T, Seeed, Jan Delay), Hanno Busch an der Gitarre (Stefanie Heinzmann, Sasha, Stefan Raab), Till Sahm an den Keys (Silbermond), Florian Menzel an der Trompete (Till Brönner, Helene Fischer) und Prof. Peter Weniger am Saxophon (Randy Brecker, SWR BIG BAND, Wolfgang Haffner, Billy Cobham, Maceo Parker) spielen sie die Arrangements, als hätten sie nie etwas anderes gemacht und hinter­lassen ihr Publikum in hemmungs­loser Begeisterung.

Programm für Kinder

Bildvergrößerung: Musiktheater Nobel-Popel: "Zebrastreifen"
Musiktheater Nobel-Popel: "Zebrastreifen"
Bild: Musiktheater Nobel-Popel

Dienstag, 11.09. / Mittwoch, 12.09., Dienstag, 25.09.2018, jeweils 10.00 Uhr | Eintritt: 4,50 €
Reservierungen nur über das Musiktheater Nobel-Popel -Tel.: (030) 4455334, Mail: karten@nobel-popel.de

Zebrastreifen
Musiktheater Nobel-Popel

Ein Theaterstück für kleine Menschen, die sich im großen Straßen­verkehr zurecht finden sollen. Hier werden viele Situationen des alltäglichen Straßen­verkehrs dargestellt und Gefahren aufgezeigt. Mit dabei ist NoPo, der kleine Kobold, als “Straßen­verkehrs­best­bescheid­wisser”, der den Kindern viele tolle Tipps geben kann. Oder nimmt er seinen Mund mal wieder zu voll?

Ausstellung

SECRET LILA - Die Bühnentanzklasse von Raksan 2017/2018

Bildvergrößerung: SECRET LILA
SECRET LILA
Bild: Ian Antonio Patterson

Fotografien von Ian Antonio Patterson.

Die Ausstellung im Foyer der WABE vom 15.06. bis 31.10.2018, während der Veranstaltungen geöffnet.

„Secret Lila: new edition“ ist eine von der Berliner Tänzerin, Choreo­graphin und Tanz­pädagogin Raksan geleitete Bühnen­tanz­klasse. In einem sieben Wochenend­proben umfassenden Prozess finden sich professionelle Tänzer mit ambitionierten Laien zu einem Ensemble zusammen, verbindet sich traditioneller orientalischer Tanz mit zeit­genössischen Ansätzen.

„Secret Lila: new edition“ is a stage dance class led by the Berliner dancer, choreographer and dance educator Raksan. In a process that includes seven weekend rehearsals, professional dancers and ambitious enthusiasts form an ensemble, combining traditional oriental dance with contemporary approaches.

Vorankündigung

  • 02.10.2018

    TANZhaus WABE extra
    NARAGONIA QUARTETT

  • 04.10.2018

    Die Erinnerung von morgen
    RAINER BIELFELDT

  • 05.10.2018

    Der Rebbe & der Pfaff im Gespräch mit ARNO FUNKE (DAGOBERT)
    im Anschluss: Konzert mit LEONA

  • 06.10.2018

    Die Apathie der Sterne
    FALKENBERG

  • 12.10.2018

    Good Bait
    MARKUS EHRLICHS FLEXIBLE EINGREIFTRUPPE

  • 18.10.2018

    „Sprich leise, wenn Du Liebe sagst“ – Ein Abend für Lotte Lenya & Kurt Weill
    SOPHIA EUSKIRCHEN, DENNIS WEISSERT, HANS-JÜRGEN SCHATZ, OHAD BEN-ARI
    In Kooperation mit dem ID Festival Berlin 2018

  • 25.10.2018

    The Master of Fingerstyle Guitar
    DON ROSS

  • 26.10.2018

    Tour 2018
    RENFT

  • 28.10.2018

    The Gay Tapes
    DIVAN & HIS UNICORNS

  • 31.10.2018

    Lieder, die bleiben
    BETTINA WEGNER & KARSTEN TROYKE

  • 02.11.2018

    Giftshop
    FELICE & CORTES YOUNG

  • 07.11.2018

    Contradiction of Happiness
    SARAH BUECHI SEPTETT

  • 09.11.2018

    Western Suite
    MARKUS EHRLICHS FLEXIBLE EINGREIFTRUPPE

  • 10.11.2018

    Gundermann-Party
    LARI UND DIE PAUSENMUSIK, ONKEL TOM & HUCK U.A.

  • 11.11.2018

    Lieder. Liebe. Leben
    STEPH

  • 22.11.2018

    Para La Guerra Nada – Für den Krieg rein gar nichts
    MARTA GOMEZ QUINTETT

  • 23.11.2018

    9. Berliner Popnacht
    FLONSKE, 48 STUNDEN, DIE XYZ, RETTER U.A.

  • 24.11.2018

    ChorKlangBezirk
    KLANGBEZIRK & JAZZVOCALS