Wir über uns

Das Jobcenter Berlin Tempelhof-Schöneberg

Hausansicht vom Jobcenter Berlin Tempelhof-Schöneberg
Bild: JC Tempelhof-Schöneberg

Das Jobcenter Berlin Tempelhof-Schöneberg ist eine gemeinsame Einrichtung der Agentur für Arbeit Berlin Süd und des Bezirksamtes Tempelhof-Schöneberg von Berlin. Hier werden die Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch – Zweites Buch (SGB II) erbracht. Das Jobcenter ist für alle anspruchsberechtigten Erwerbsfähigen in Berlin Tempelhof-Schöneberg zuständig und unterstützt die berufliche und soziale Integration der Arbeitsuchenden.

Hausordnung

Hausordnung

PDF-Dokument (196.8 kB)

Organigramm

Organigramm

Stand: Juli 2020

PDF-Dokument (25.6 kB) - Stand: Juli 2020

Die Mitglieder der Trägerversammlung des Jobcenters Berlin Tempelhof-Schöneberg

Das Jobcenter Berlin Tempelhof-Schöneberg ist eine gemeinsame Einrichtung nach § 44b SGB II. Sie wurde für den Bezirk Tempelhof-Schöneberg zwischen der Bundesagentur für Arbeit und dem Land Berlin, u. a. vertreten durch das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg von Berlin, am 01.01.2011 errichtet.

Nach § 44c SGB II hat die gemeinsame Einrichtung eine Trägerversammlung, in welcher die Agentur für Arbeit und der kommunale Träger je zur Hälfte vertreten sind.
Die Trägerversammlung entscheidet über organisatorische, personalwirtschaftliche, personalrechtliche und personalvertretungsrechtliche Angelegenheiten. Darüber hinaus wird in der Trägerversammlung das örtliche Arbeitsmarkt- und Integrationsprogramm der Grundsicherung für Arbeitsuchende zwischen den Trägern abgestimmt.

Name Funktion (Träger)
Herr Lehwald (Vorsitz) Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Berlin Süd
Frau Schwarz Geschäftsführerin operativ der Agentur für Arbeit Berlin Süd
Herr Lutz Geschäftsführer Interner Service der Agentur für Arbeit Berlin Mitte
Frau Wassermann Service- und Steuerungsstelle der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales
Frau Schöttler Bezirksbürgermeisterin Tempelhof-Schöneberg von Berlin
Herr Steuckardt Bezirksstadtrat-Leiter der Abteilung Bildung, Kultur und Soziales Tempelhof-Schöneberg von Berlin

Beirat des Jobcenters Berlin Tempelhof-Schöneberg

Der örtliche Beirat (§ 18d SGB II) ist ein beratendes, unabhängiges und sachkompetentes Gremium.
Er bildet die Schnittstelle zwischen der öffentlichen Verwaltung in den Jobcentern und der Umsetzung der erforderlichen Maßnahmen durch die Arbeitsmarktdienstleister.

Der Beirat des Jobcenters Berlin Tempelhof Schöneberg berät die Geschäftsführung sowie die verantwortlichen Träger und gibt Impulse.

Der Beirat des Jobcenters Berlin Tempelhof-Schöneberg setzt sich aus je einer Vertreterin/ einem Vertreter der folgenden Institutionen zusammen:

Name Institution
Herr Markus Wahle Deutscher Gewerkschaftsbund, Bezirk Berlin-Brandenburg IG BAU
N.N. Industrie- und Handelskammer Berlin
Herr Svend Liebscher Handwerkskammer Berlin
Herr Markus Pleyer Paritätischer Wohlfahrtsverband Berlin
Herr Frank Ike Integrationsfachdienst Berlin Südwest

Beruf und Familie

Zertifikat audit berufundfamilie

Jobcenter Berlin Tempelhof-Schöneberg mit Zertifikat zum audit “berufundfamilie” ausgezeichnet

Das Jobcenter Berlin Tempelhof-Schöneberg ist am 25. Juni 2019 in Berlin für seine strategisch angelegte familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik mit dem Zertifikat zum audit berufundfamilie ausgezeichnet worden. Das Zertifikat nahm die Geschäftsführerin Frau Elena Zavlaris von Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey und Oliver Schmitz, Geschäftsführer der berufundfamilie Service GmbH entgegen.

Das von der berufundfamilie Service GmbH angebotene audit ist ein Managementinstrument, das unter der Schirmherrschaft von Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey steht und von den führenden deutschen Wirtschaftsverbänden BDA, BDI, DIHK und ZDH empfohlen wird.

Kurzporträt audit familieundberuf

Mit dem drei Jahre gültigen Zertifikat zum „audit berufundfamilie“ möchte das Jobcenter Berlin Tempelhof-Schöneberg bei der Erfüllung des gesetzlichen Auftrages aus dem Sozialgesetzbuch II die Kultur der Familienfreundlichkeit unterstreichen und optimieren, um damit die Attraktivität als Arbeitgeberin sowohl nach innen als auch nach außen zu erhöhen. Zudem soll mit dem „audit berufundfamilie“ dem Fachkräftemangel begegnet werden, indem insbesondere bestehendes Personal durch Motivation gebunden wird. Auch für Bewerberinnen und Bewerber, die sich für eine Tätigkeit im Jobcenter interessieren, wird durch das Zertifikat sichtbar, dass die Vereinbarkeit von Beruf und Familie im Jobcenter Berlin Tempelhof-Schöneberg ganz oben steht.

Hierzu gehören neben flexiblen Arbeitszeiten auch moderne Arbeitsformen wie Telearbeit und mobiles Arbeiten. Für Beschäftigte mit Kindern gibt es interessante Unterstützungs- und Beratungsangebote vor, während und nach der Familienphase, um auch den Wiedereinstieg nach einer Elternzeit zu erleichtern.

Aktuell können beim Jobcenter Berlin Tempelhof-Schöneberg bereits mehr als 600 Beschäftigte von den familienbewussten Maßnahmen profitieren.

Kurzporträt audit berufundfamilie

PDF-Dokument (897.1 kB)

Das Arbeitsmarkt- und Integrationsprogramm 2020

Arbeitsmarkt- und Integrationsprogramm 2020

PDF-Dokument (773.6 kB)

Stand: Juni 2020