Inhaltsspalte
Link zu: Gerüstarbeitsplätze
Bild: © Jakob Kamender - Fotolia.com

Gerüstarbeitsplätze

Der Bauherr ist für Planung und Ausführung verantwortlich! Er entscheidet, wie Arbeiten vom Gerüst ausgeführt werden. Bild: © Jakob Kamender - Fotolia.com Weitere Informationen

Link zu: Energieeffizienz
Bild: © LAGetSi

Energieeffizienz

Das LAGetSi ist unter anderem für den Vollzug des Energieverbrauchs-kennzeichnungsgesetzes zuständig. Bild: © LAGetSi Weitere Informationen

Link zu: Verstellte Notausgänge
Bild: © LAGetSi

Verstellte Notausgänge

Das Freihalten von Fluchtwegen und ihre Kennzeichnung ist Arbeitgeberpflicht. Bild: © LAGetSi Weitere Informationen

Landesamt für Arbeitsschutz, Gesundheitsschutz und technische Sicherheit Berlin (LAGetSi)

Haus E und L

Turmstraße 21, 10559 Berlin

Tel.: (030) 902 545 – 0
Fax: (030) 902 545 – 301

signierte E-Mail E-Mail
(auch für Dokumente mit elektronischer Signatur)

Kontaktformular

Herzlich willkommen!

Bild zeigt das LAGetSi-Logo
Bild: © LAGetSi

Das Landesamt für Arbeitsschutz, Gesundheits-schutz und technische Sicherheit Berlin (LAGetSi) ist die Aufsichtsbehörde über den Arbeitsschutz in Berliner Betrieben und die Aufsichtsbehörde über die technische Sicherheit von bestimmten Anlagen, Geräten und Produkten in Berlin. Sicherheit und Gesundheit für Berlin – bei der Arbeit und danach, das ist unser Auftrag. Weitere Informationen finden Sie hier …

Stellenausschreibungen, Formulare und Informationsschriften finden Sie im Servicebereich

Das LAGetSi wünscht Ihnen interessante Erkenntnisse und wichtige Impulse für die Sicherheit und Gesundheit für Berlin!

Kontakt Sprengstoffrecht

Kontakt
Bild: MH - Fotolia.com

Im Bereich Sprengstoffrecht haben sich unsere Kontaktdaten geändert. Für Ihre Anträge, Anzeigen, Mitteilungen und Nachfragen zu diesem Sachgebiet erreichen Sie uns jetzt unter E-Mail: explosivstoffe@lagetsi.berlin.de, Fax: (030) 9028-8035 oder Tel: (030) 902545-356. Bitte verwenden Sie ab sofort nur noch diese neuen Kontaktdaten. Vielen Dank.

Gewerbeaufsicht für Berlin?

Autotür mit Aufschrift Ordnungsamt
Bild: mihi / Fotolia.com

Der Begriff „Gewerbeaufsicht“ wird seit vielen Jahren vom Gesetzgeber nicht mehr verwendet, weil er missverständlich ist: Im früher üblichen Sprachgebrauch verstand man darunter die Arbeitsschutz- und technische Aufsicht über Gewerbebetriebe. Heute wird unter „Gewerbeaufsicht“ die allgemeine Aufsicht über Gewerbebetriebe verstanden, also die Registrierung von Gewerben, die Kontrolle der Gewerbebetriebe und die Wettbewerbskontrolle.

Die allgemeine Aufsicht über Gewerbebetriebe liegt nicht beim LAGetSi, sondern beim Ordnungsamt (Fachbereich Gewerbe). Zuständig ist der Berliner Stadtbezirk, in dem das Unternehmen seinen Sitz hat. Eine Übersicht über die Berliner Ordnungsämter finden Sie im Service-Portal Berlin.

Bekämpfung der Schwarzarbeit

Rückseite eines Mannes, der einen Zollstock mit dem Aufdruck "Schwarzarbeit" in der Gesäßtasche trägt.
Bild: Bundeszollverwaltung, www.zoll.de
Foto mit freundlicher Genehmigung der Bundeszollverwaltung, www.zoll.de

Schwarzarbeit ist kein Kavaliersdelikt, sondern ein schwerer Schlag für Wirtschaft, Staat und Bürger. Wer illegale oder nicht sozialversicherte Beschäftigte einsetzt, wer ohne Steuerkarte arbeitet, wer ohne Erlaubnis Arbeitskräfte verleiht, fördert ein Preisdumping, das kein Unternehmen mit ordnungsgemäß Beschäftigten gewinnen kann. Schattenwirtschaft vernichtet Arbeitsplätze. Solche Wettbewerbsverzerrungen zu Lasten legaler Arbeitgeber werden vom Gesetz deutlich bestraft und vom Zoll intensiv bekämpft. Das LAGetSi unterstützt den Zoll und meldet jeden Verdacht auf Schwarzarbeit sofort weiter. Wie man als Arbeitgeber auf der sicheren Seite ist, erfährt man unter www.zoll-stoppt-schwarzarbeit.de

Rainer W. Gensch verstorben

Rainer W. Gensch
Bild: © LAGetSi

Am Mittwoch, den 4. Mai 2016, ist der ehemalige stellvertretende Direktor und Abteilungsleiter im LAGetSi Berlin, Rainer Gensch, kurz vor seinem 67. Geburtstag überraschend verstorben.

Rainer Gensch, Arbeits-, Umweltmediziner und Allergologe, war 1981 zur Berliner Arbeitsschutzverwaltung gekommen. Hier war er als Gewerbearzt, Referatsleiter, Fachbereichsleiter, Abteilungsleiter und zuletzt als stellvertretender Direktor tätig. Vor knapp zwei Jahren ist Rainer Gensch in den Ruhestand getreten.

Sein plötzlicher Tod kommt für uns alle überraschend. Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Familie. mehr …

Wir über uns

Eine Gruppe von Menschen, die verschiedene Berufsgruppen wiederspiegeln sollen. Vor dieser Menschengruppe steht eine Frau mittleren Alters.
Bild: Kurhan – Fotolia.com

Wenn Arbeit ein Vergnügen ist, wird das Leben zur Freude, wusste schon Maxim Gorki. Allerdings kann durch die Arbeit die Gesundheit und Sicherheit gefährdet sein. Der Arbeitgeber ist verpflichtet, sich über die Sicherheit und Gesundheit seiner Beschäftigten Gedanken zu machen. Das LAGetSi ist die Berliner Landesbehörde, die sich als zentrale technische Fach- und Ordnungsbehörde in Berlin mit Arbeitsschutz, Gesundheitsschutz und technischer Sicherheit beschäftigt.

Das aktuelle Organigramm finden Sie hier …

Den Kontakt zum Pressesprecher des LAGetSi finden Sie hier …

Mutterschutz

Eine Hebamme tastet den Bauch einer Schwangeren ab
Bild: Kzenon / Fotolia.com

Jeder Arbeitgeber ist nach dem Mutterschutzgesetz verpflichtet, den Arbeitsplatz einer werdenden oder stillenden Mutter so zu gestalten, dass Leben und Gesundheit von Mutter und Kind durch die berufliche Tätigkeit nicht gefährdet werden und er hat sofort nach Bekanntwerden der Schwangerschaft den bisherigen Arbeitsplatz im Hinblick auf Gefährdungen zu überprüfen und die erforderlichen Maßnahmen zu treffen.

Liegt ein Beschäftigungsverbot der Schwangeren vor, muss eventuell sogar der Arbeitsplatz gewechselt werden.

Welche Informationen und Formulare das LAGetSi zu diesem Thema bereithält, sehen Sie hier …

Behördenfinder deutschlandweit

Logo des deutschlandweiten Behördenfinder
Bild: © Länderkooperation Behördenfinder Deutschland

Der Behördenfinder Deutschland vermittelt als zentrale Internetplattform in die Online-Angebote der angeschlossenen lokalen Behördenfinder. Mit Hilfe einer Karte können Sie mit einem Mausklick bequem und schnell in den für Ihren Standort zuständigen Behördenfinder gelangen. Bislang haben sich alle Bundesländer, die Region Hannover, Bremerhaven, München und der Bund mit dem Leistungsangebot seiner Internetpräsenz “bund.de” in diesem zentralen Vermittlungsdienst zusammengeschlossen. Weitere Informationen finden Sie hier …