Bitte beachten Sie, dass wir gesetzlich geforderte Anträge und Anzeigen und andere rechtsverbindliche Erklärungen, die eine schriftliche Form oder eine elektronische Signatur erfordern, im Allgemeinen nicht per E-Mail entgegennehmen können. Benutzen Sie daher bitte für solche Erklärungen ausnahmslos die Briefpost oder das Telefax. Nur über die E-Mail-Adresse poststelle@lagetsi.berlin.de können E-Mails mit elektronischer Signatur empfangen werden.

Wir weisen darauf hin, dass beim Versand von E-Mails die Datenübertragung über das Internet in der Regel ungesichert erfolgt und die Daten somit theoretisch von Unbefugten zur Kenntnis genommen und/oder auch verfälscht werden könnten. Die angegebenen Kontakt-E-Mail-Adressen auf der Webseite des LAGetSi sind bisher noch nicht für E-Mails mit digitaler Signatur vorbereitet (Ausnahme: poststelle@lagetsi.berlin.de). Ein kleines Schloss-Symbol beziehungsweise die Anfangsbuchstaben “https://” in der Browserzeile bedeuten jedoch, dass Ihre Angaben in unseren Onlineformularen auf dem Weg zu unserem Server über eine gesicherte Verbindung verschlüsselt übermittelt werden.

Wenn Sie uns eine E-Mail oder eine Nachricht per Kontaktformular senden, so erheben, speichern und verarbeiten wir Ihre Daten nur, soweit dies für die Abwicklung Ihrer Anfrage, die Bearbeitung Ihres Vorganges und für die Korrespondenz mit Ihnen erforderlich oder gesetzlich vorgeschrieben ist. In diesem Sinne kann es unter Umständen vorkommen, dass für die Bearbeitung Ihres Vorganges Ihre Daten an verfahrensbeteiligte Behörden weitergegeben werden müssen. Wir behandeln Ihre Daten jedoch entsprechend den Bestimmungen des aktuellen Datenschutzrechts mit großer Sorgfalt und treffen generell größtmögliche Vorkehrungen für deren Sicherheit.

Weitere Informationen für Inhalte der vom LAGetSi bereitgestellten Formulare im Bereich “Service/eAmt” enthält die Datenschutzerklärung des LAGetSi.

Bitte beachten Sie, dass wir bei der Verfolgung von Beschwerden oder Verstößen keine personen- oder fallbezogenen Daten an Dritte, Arbeitgeber oder die Öffentlichkeit weitergeben.

Verantwortliche/r

Verantwortliche/r im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

Landesamt für Arbeitsschutz, Gesundheitsschutz und technische Sicherheit Berlin (LAGetSi)
Anschrift:

Turmstraße 21, 10559 Berlin

Name und Anschrift des DSB (Datenschutzbeauftragten)

Der/die Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist:

Klaus Bittighöfer
E-Mail:
datenschutz@lagetsi.berlin.de
Anschrift:

Turmstraße 21, 10559 Berlin

Zentrale Dienste des Webportals

Betreibergesellschaft für das Portal Berlin.de ist die BerlinOnline Stadtportal GmbH & Co. KG, Alte Jakobstraße 105, 10969 Berlin.

Für den technischen Betrieb dieser Seite und alle damit einhergehenden Datenverarbeitungsvorgänge, insbesondere

  • Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles
  • Verwendung von Cookies
  • Webanalyse/Statistik Zählpixel
  • Socialmedia-Buttons (Shariff-Methode)
  • Benutzung von Karten und Videos

ist Verantwortliche/r im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen die:

BerlinOnline Stadtportal GmbH & Co. KG
Alte Jakobstraße 105
10969 Berlin

Die Datenschutzbeauftragte der BerlinOnline Stadtportal GmbH & Co. KG ist wie folgt erreichbar:

BerlinOnline Stadtportal GmbH & Co. KG
Datenschutzbeauftragte
Alte Jakobstraße 105
10969 Berlin

E-Mail: dsb@berlinerverlag.com

Die Datenschutzerklärung der BerlinOnline Stadtportal GmbH & Co. KG finden Sie hier:

Datenschutzerklärung von BerlinOnline

Diese enthält wichtige Informationen zum Datenschutz betreffend die Betreiberseiten und den technischen Betrieb der Behördenseiten.

Weitere datenverarbeitende Prozesse

Cookies und Webanalyse

Der technische Betreiber von berlin.de, die BerlinOnline Stadtportal GmbH & Co. KG stellt die Webseite bereit und erhebt dabei Browserdaten (sogenannte Logfiles). Darüber hinaus kommen auch sogenannte Cookies und Webtracking zum Einsatz. Genauere Informationen hierzu und Informationen zum Abschalten der Cookies entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung der BerlinOnline Stadtportal GmbH & Co. KG, welche Sie hier finden:

Datenschutzerklärung von BerlinOnline

Kontaktformular

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite ist ein Kontaktformular vorhanden, welches für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeiten wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert. Diese Daten sind:

  • E-Mail-Adresse
  • Vor- und Zuname
  • Telefonnummer
  • Adresse (Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort)

Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem folgende Daten gespeichert:

  • Datum und Uhrzeit des Formularversands

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme und zur Klärung Ihres Anliegens. Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind und gesetzliche Vorschriften dem nicht entgegenstehen. Für die personenbezogenen Daten aus den Eingabemasken des Kontaktformulars ist dies in der Regel dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Wird auf Grund der Konversation ein Verwaltungsvorgang eingeleitet, gelten im Rahmen unserer Aktenführung eventuell längere Aufbewahrungsfristen.

Für die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten gelten die gleichen Speicherdauer und Löschgründe.

Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per E-Mail Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

Der Widerruf ist zu richten an die unter „Datenschutzbeauftragter“ genannte Kontaktadresse.

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.