Das Kind ist krank: Kinderarztpraxen und Kinderärztlicher Bereitschaftsdienst

Kind wird in einer Arztpraxis untersucht

Wenn das Kind krank wird, ist die Praxis für Kinderheilkunde der erste Ansprechkontakt. Außerhalb der Öffnungszeiten, hilft in Berlin der Ärztliche Bereitschaftsdienst.

Kinderärztinnen und Kinderärzte

Auf der Internetseite kinderaerzte-im-netz.de des Berufsverbands der Kinder- und Jugendärzte e. V kann nach Praxen für Kinderheilkunde bundesweit über den Namen, den Ort, die Postleitzahl oder Stichwörter gesucht werden.

Kinderärztlicher Bereitschaftsdienst

Erkrankt das Kind wenn die Kinderarztpraxis geschlossen ist, beispielsweise in der Nacht, am Wochenende oder an Feiertagen, hilft der Ärztliche Bereitschaftsdienst.

Auf der Internetseite der Kassenärztlichen Vereinigung Berlin gibt es eine Übersicht über die Orte und Zeiten der Kinderärztlichen Bereitschaftsdienste.

Notrufe und Notdienste

Bei lebensbedrohlichen Erkrankungen, Verletzungen oder Beschwerden des Kindes sollte schnellstmöglich die Feuerwehr alarmiert werden. Er versorgt das Kind an Ort und Stelle und bringt es sicher in die nächstgelegene Klinik.

Kinderrettungsstellen in Berlin


Wie hilfreich war dieser Artikel für Sie?


Hier finden Sie weitere Informationen zum Thema

Ratgeber

  • Schwangere Frau, liegend vor Fenster, streichelt ihren Bauch.

    Rund um die Geburt

    Die Geburt eines Kindes ist ein wunderbares Ereignis. In der ersten Zeit mit dem Baby kann den Eltern aber so manches über den Kopf wachsen. Sie sollten sich daher nicht scheuen, in...

    Ratgeber öffnen
  • Hand liegt auf Hand einer älteren Person.

    Krankheit und Pflege Angehöriger

    Wenn das Kind oder erwachsene Angehörige schwer erkranken, stellt dies Familien neben der emotionalen Belastung auch vor große organisatorische Probleme. Verschiedene Hilfs- und...

    Ratgeber öffnen

Artikel