Medienerziehung

Nadezhda1906 / iStock / Getty Images Plus
Klare Regeln für den Umgang mit Medien helfen Streitigkeiten vorzubeugen.


Internet, soziale Netzwerke und Computerspiele – auf diesen virtuellen Spielplätzen verbringen Kinder und Jugendliche heute viel Zeit. Und der Einzug der neuen Medien ins Kinderzimmer stellt Eltern vor neue Erziehungsfragen.

Informationen und Tipps für Eltern

Wie viel Zeit am Handy, am Tablet, vor dem Computer oder Fernseher ist in Ordnung? Wie begrenze ich die Mediennutzung? Welche Jugendschutzeinstellungen gibt es? Wie kläre ich mein Kind über mögliche Gefahren in sozialen Netzwerken auf? Zu diesen und vielen anderen Fragen rund um das Thema Mediennutzung und Medienerziehung gibt es hilfreiche Informationsangebote. Eltern sollten sich vor allem stets über ihre Vorbildfunktion im Klaren sein und diese ernst nehmen.

Medienkompetenz erwerben – Angebote in Berlin

Einen verantwortungsvollen und sicheren Umgang mit den neuen Medien müssen Kinder und Jugendliche altersgerecht lernen und üben. In allen Berliner Bezirken gibt es ein so genanntes Medienkompetenzzentrum mit verschiedenen medienpädagogischen Angeboten.

Einen Medienführerschein können Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bei der Initiative comp@ss erwerben. Die Workshops sind auf die jeweiligen Altersgruppen zugeschnitten. Es gibt auch spezielle Angebote für Familien.

Broschüren wie „Ich suche dich. Wer bist du?“ geben Jugendlichen hilfreiche Ratschläge, wie sie sich sicher in sozialen Netzwerken bewegen.

Weitere Informationen

Weitere Informationen und Tipps zum Thema Medien sind unter Mediennutzung in der Familie zu finden.