Jugendberufsagentur

Wavebreakmedia/ iStock/ Getty Images Plus

Wohin nach der Schule? Für Schülerinnen, Schüler, Eltern wie Lehrkräfte stellt sich am Ende der Schulzeit diese Frage. In Berlin helfen die Jugendberufsagenturen dabei, passende Informationen zu finden, Beratung zu erhalten und Bewerbungsschreiben zu verfassen.

Was macht eine Jugendberufsagentur?

Die Jugendberufsagentur unterstützt Jugendliche und junge Erwachsene dabei, eine passende Ausbildung und Beschäftigung zu finden.

Hier werden:

  • Jugendliche umfassend beraten,
  • die persönlichen Ziele und Erfolgsaussichten geklärt,
  • realistische Qualifizierungsangebote unterbreitet,
  • Jugendliche bis zum erfolgreichen Ausbildungsabschluss begleitet - im Einzelfall auch bis zu einer dauernden Beschäftigungsaufnahme.

Ziel ist es, junge Menschen bis 25 Jahre zu einem Berufsabschluss zu führen.

Wo finde ich eine Jugendberufsagentur?

In den Bezirken Friedrichshain-Kreuzberg, Marzahn-Hellersdorf, Tempelhof-Schöneberg und Spandau wurden 2015 die ersten vier Standorte der Jugendberufsagentur Berlin eröffnet. 2016 werden auch in den anderen Berliner Bezirken Jugendberufsagenturen eingerichtet, so dass bis zum Ende des Jahres 2016 an zwölf regionalen Standorten eine Jugendberufsagentur beim Einstieg in das Berufsleben unterstützen kann.

Was ist das Besondere an einer Jugendberufsagentur?

Alle wichtigen Personen und Einrichtungen rund um den Übergang von Schule in den Beruf arbeiten zusammen, oft sogar unter einem Dach. Sie setzen sich mit der jungen Person zusammen und suchen auch gemeinsam nach einer passenden Lösung. Neben den Angeboten der Agentur für Arbeit und des Jobcenters gibt es auch die Möglichkeit, Leistungen durch das Jugendamt zu erhalten. Auch Informationen zu schulischen Ausbildungs- und Weiterqualifizierungsmöglichkeiten sowie eine Erstberatung im Rahmen der Schuldnerberatung, psychosozialen Betreuung und Suchtberatung finden sich in der Jugendberufsagentur.