Modernes Erbe in Beton

Tiergarten Händelallee Kaiser-Friedrich-Gedächtniskirche
Kaiser-Friedrich-Gedächtniskirche in Berlin-Tiergarten
Bild: Landesdenkmalamt Berlin, Wolfgang Bittner

Zum Thema

Kaum ein Baustoff hat im vergangenen Jahrhundert die Architektur so stark beeinflusst wie Beton. Betonbauten prägen das Bild der frühen Moderne und noch viel mehr das der Nachkriegszeit. In den sechs 2008 als UNESCO-Welterbe ausgewiesenen “Siedlungen der Berliner Moderne” fand er als innovativer Baustoff frühe Verwendung. Aber auch der scheinbar so feste Beton unterliegt natürlichen Alterungsprozessen und Witterungseinflüssen. Fehlende Beständigkeit, Immissionen, mechanische Belastungen, Probleme bei Betonkonstruktionen – Betonsanierung ist somit ein großes Thema der Denkmalpflege geworden. Dabei ist es oftmals eine Gratwanderung, technische Erfordernisse und denkmalgerechte Anforderungen in Einklang zu bringen. Patentrezepte sind bislang nicht gefunden worden. Die hier vorgestellten Fallbeispiele bringen prominente Anschauungsobjekte in den Fokus, an denen Einzelfallentscheidungen diskutiert werden können.

Bildvergrößerung: Neukölln Britz Alt-Britz Gutshof
Gutshof Britz
Bild: Landesdenkmalamt Berlin, Wolfgang Bittner

Denkmalsalon und Denkmaldialog am 3. Juni 2018

Ort:
Foyer / Auditorium des Kulturstalls von Schloss und Gutshof Britz
Alt-Britz 73, 12359 Berlin
Erreichbarkeit mit den öffentlichen Verkehrsmitteln: U7 Parchimer Allee, M46 Fulhamer Allee

Veranstalter:
Landesdenkmalamt Berlin in Kooperation mit dem Bezirksamt Neukölln und den Freunden und Förderern der Hufeisensiedlung Berlin-Britz

Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich. Die Platzzahl ist begrenzt. Der Veranstaltungsort ist bedingt barrierefrei. Alle englischsprachigen Vorträge werden simultanübersetzt.

Programm

Programmflyer

PDF-Dokument (1.0 MB)

Denkmalsalon

Festakt “10 Jahre UNESCO-Welterbe Siedlungen der Berliner Moderne”
mit musikalischer Umrahmung

11:00 Uhr
Begrüßung

  • Martin Hikel,
    Bezirksbürgermeister Neukölln

Grußwort

  • Gerry Woop,
    Staatssekretär Europa in der Senatsverwaltung für Kultur und Europa

Einführung

  • Jörg Haspel,
    Landeskonservator und Direktor des Landesdenkmalamtes Berlin

Festrede

  • Vladimír Šlapeta (Brno)

12:30 Uhr
Mittagspause Kulturstall / Gutshof Britz (Imbiss vor Ort möglich)

Denkmaldialog

Bildvergrößerung: Hufeisensiedlung Großsiedlung Britz
Hufeisensiedlung Britz
Bild: Landesdenkmalamt Berlin, Wolfgang Bittner

13:00 Uhr
Vorträge

  • Zarzuela Hipodromo Madrid
    Junquera Architectos (Madrid)
  • Centennial Hall Wrocław
    Grzegorz Grajewski (Wrocław)
  • Perret Tower Grenoble
    Cédric Avenier (Grenoble)
  • Innova Concrete Project
    Blazej Ciarkowksi (Łódź)

14:30 Uhr
Kaffeepause

15:00 Uhr
Vorträge

  • Patch Repair Conzept
    Guido Stegen (Brüssel)
  • Mariendom Neviges
    Peter Böhm (Köln)
  • FAU Faculty of Architecture and Urbanism of
    University of Sao Paulo

    Lara Melo Souza (Sao Paulo / Berlin)

16:00 Uhr
Zeit für Rückfragen und kurze Pause

16:30 Uhr
Gesprächsrunde

17:15 Uhr

  • Schlusswort und Danksagung
    Jörg Haspel, Landeskonservator und Direktor des Landesdenkmalamtes Berlin

17:30 Uhr
Architekturführung
Rundgang durch das benachbarte UNESCO-Welterbe “Hufeisensiedlung” – optional mit Wohnungsbesichtigung

19:00 Uhr
Empfang
Ausstellungsbesuch in der “Infostation Hufeisen” mit Filmsequenz zur Hufeisensiedlung

Welterbesonntag
Gesprächsrunde, v. l. n. r.: Lara Melo Souza, Peter Böhm, Grzegorz Grajewski, Ruth Klawun, Blazej Ciarkowski, Cédric Avenier, Guido Stegen
Bild: Landesdenkmalamt Berlin, Prof. Dr. Jörg Haspel