Inhaltsspalte

Jüdische Großstadtfriedhöfe in Mittel- und Osteuropa

Jüdischer Friedhof Weißensee Herbert-Baum-Straße
Jüdischer Friedhof Weißensee
Bild: Klein, Prof. Dr. Dr. Rudolf

Der Jüdische Friedhof in Berlin-Weißensee, geöffnet seit 1880, ist von herausragender nationaler und internationaler Bedeutung. Er steht spätestens seit der Wiedervereinigung Berlins im Fokus denkmalpflegerischer Maßnahmen und ist seit kurzem auch Forschungsgegenstand des Umweltschutzes. Das Landesdenkmalamt folgte dem Wunsch internationaler Berater und Experten der Deutschen Kultusministerkonferenz nach einem Vergleich der Begräbnisstätte Weißensee mit anderen jüdischen Großstadtfriedhöfen des 19. und 20. Jahrhunderts in Mittel- und Osteuropa. Dieses umfassende, grenzüberschreitende Überblickswerk wird von Rudolf Klein, dem international renommierten Experten für jüdische Sakral- und Sepulkralarchitektur aus Budapest, im europäischen Kulturerbejahr 2018 vorgelegt. Die Publikation möchte nicht nur die Bedeutung der jüdischen Begräbnisstätte in Weißensee unterstreichen, sondern mag auch helfen, mögliche Kooperationen für eine internationale serielle Nominierung von jüdischen Großstadtfriedhöfen der Moderne in Europa anzubahnen.

ICOMOS Deutschland Logo
Bild: ICOMOS Deutschland

Denkmalsalon am Sonntag, 24. Juni 2018

Ort:
Jüdische Gemeinde zu Berlin, Oranienburger Str. 28-31, 10117 Berlin
Großer Saal

Veranstalter:
Landesdenkmalamt Berlin und ICOMOS Deutschland
in Kooperation mit der Jüdischen Gemeinde zu Berlin und der Stiftung Neue Synagoge Berlin – Centrum Judaicum

Jüdische Gemeinde Berlin Logo
Bild: Jüdische Gemeinde zu Berlin

Der Veranstaltungsort ist barrierefrei zugänglich. Der Eintritt ist frei. Es ist keine Anmeldung erforderlich, die Plätze sind jedoch begrenzt. Es gibt keine ausgewiesenen Parkmöglichkeiten vor Ort. Bitte planen Sie wegen der Sicherheitskontrollen vor Ort ausreichend Zeit ein.

Kontakt:
Landesdenkmalamt Berlin, Frau Sturm

Centrum Judaicum Logo
Bild: Centrum Judaicum

Programm

Programmflyer

PDF-Dokument (576.1 kB)

17:00 Uhr
Einlass

18:00 Uhr
Begrüßung

  • Dr. Gideon Joffe,
    Vorsitzender Jüdische Gemeinde Berlin
  • Dr. Klaus Lederer,
    Bürgermeister und Senator für Kultur und Europa

Grußworte

  • Dr. Péter Györkös,
    Botschafter von Ungarn
  • Prof. Dr. Andrzej Przłębski,
    Botschafter der Republik Polen

Festvortrag
Jüdische Großstadtfriedhöfe des 19. und 20. Jahrhunderts in Mittel- und Osteuropa
Prof. Dr. Dr. Rudolf Klein, Universität Budapest
Vortrag mit Bildern (pdf; 14,8 MB)

Buchpräsentation und Schlusswort

Prof. Dr. Jörg Haspel,
Landeskonservator und Direktor des Landesdenkmalamtes Berlin

Empfang des Landesdenkmalamtes Berlin

Musik
Jazz-Trio „Moonglow“

Impressionen

zur Bildergalerie