Über uns - Hauptpersonalrat Land Berlin

Der Hauptpersonalrat wurde in der Zeit vom 01. Oktober bis 15. Dezember 2016 neu gewählt und hat sich am 13. Dezember 2016 neu konstituiert.

Der Hauptpersonalrat für die Behörden, Gerichte und nichtrechtsfähigen Anstalten des Landes Berlin (kurz HPR-Land Berlin) ist für den gesamten unmittelbaren öffentlichen Dienst des Landes Berlin die oberste Stufenvertretung der Beschäftigten.

Der Hauptpersonalrat ist zuständig für die Beschäftigten aus den Bezirksämtern, den Senatsverwaltungen und Landeseinrichtungen, aus der Feuerwehr und den Schulen, den Kindertagesstätten-Eigenbetrieben, bei der Polizei, aus den Finanzämtern, aus den Theatern, Gerichten und Justizvollzugsanstalten sowie für die Beschäftigten vieler anderer Einzelbehörden, u.a. des Landesbetriebs für Gebäudebewirtschaftung, des Beauftragten für den Datenschutz und Informationsfreiheit, des Rechnungshofes.

Der Hauptpersonalrat wird direkt gewählt

Regelmäßig alle vier Jahre (zuletzt 2016) wählen die Beschäftigten ihren örtlichen Personalrat in den einzelnen Dienststellen, ihren Gesamtpersonalrat in den Bereichen allgemeinbildende Schulen, Finanzämter, Polizei und Justiz und den Hauptpersonalrat. Das Ergebnis der Wahlen zum Hauptpersonalrat können Sie hier einsehen. Die nächsten regelmäßigen Wahlen finden zwischen dem 01. Oktober und dem 15. Dezember des Jahres 2020 statt.

Der Hauptpersonalrat wird tätig

  • im Wege der Mitbestimmung bei allgemeinen arbeits- und dienstrechtlichen Regelungen, die mehr als einen örtlichen Bereich betreffen, so z.B. bei Einführung und wesentlichen Änderungen von IT-Verfahren, Abschluss von Rahmendienstvereinbarungen und in Projekten zur Neuorganisation der Berliner Verwaltung,
  • im Wege der Mitwirkung (Recht zur Stellungnahme), so z.B. bei allgemeinen verwaltungsinternen Regelungen, Ausführungsvorschriften zu Tarifverträgen und Stellenverlagerungen zwischen Behörden,
  • im Einigungsverfahren, wenn ein Mitbestimmungsverfahren ‘vor Ort’ strittig bleibt, so z.B. bei Kündigungen, Arbeitszeitregelungen, Beförderungen oder Fortbildungsmaßnahmen.

Der Hauptpersonalrat besteht aus

31 Mitgliedern. Davon gehören 16 zur Gruppe der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer und 15 zur Gruppe der Beamtinnen und Beamten. Der Hauptpersonalrat hat einen Vorstand mit 14 Mitgliedern gewählt, wovon 6 zur Gruppe der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer und 8 zur Gruppe der Beamtinnen und Beamten gehören. Die Vorstandsmitglieder sind von ihren dienstlichen Aufgaben freigestellt.

Das HPR-Gremium setzt sich wie folgt zusammen:
16 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer
15 Beamtinnen und Beamte

  • Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer

    Beamtinnen und Beamte

  • 01. Claudia Lemke

    01. Daniela Ortmann

  • 02. Udo Mertens

    02. Frank Becker

  • 03. Andreas Hellwig

    03. Martina Kirstan

  • 04. Roland Höhne

    04. Christina Kunze

  • 05. Uwe Winkelmann

    05. Birgit Schmitt

  • 06. Susanne Stecher

    06. Detlef Dames

  • 07. Lutz Giering

    07. Arne Wabnitz

  • 08. Boris Biedermann

    08. Bernd Schwarzbauer

  • 09. Nele Maria Bark

    09. Bodo Pfalzgraf

  • 10. Stefani Fuchs

    10. Francisca Bier

  • 11. Ulrich Schenk

    11. Lutz Hansen

  • 12. Lars-Peter Wieg

    12. Ines Groß

  • 13. Holger Torchalla

    13. Thomas Rohde-Seelbinder

  • 14. Angela Rümler

    14. Heidrun Quandt

  • 15. Matthias Schwartz

    15. Michael Laube

  • 16. Synnöve Nüchter

Weitere Beschäftigtenvertretungsgremien auf Landesebene

Neben dem Hauptpersonalrat gibt es noch