Schulen und Kitas

09.10.2020

Schule II
Bild: dpa

Die Schulen befinden sich seit Ende der Sommerferien im Regelbetrieb. Die Berliner Schüler:innen erhalten somit mit dem Beginn des Schuljahres 2020/2021 wieder durchgehenden Unterricht nach der Wochenstundentafel. Grundsätzlich gilt die Schulpflicht. Auch Förder- und Teilungsunterricht und alle weiteren schulischen Angebote werden dürfen wieder im vollen Umfang stattfinden.

Spezifische Hygieneregelungen: Sportunterricht, Klassenfahrten

Außerhalb des Unterrichtes und der außerunterrichtlichen sowie ergänzenden Förderung und Betreuung gilt für Lehrer:innen, Schüler:innen, weiteres Schulpersonal und Besucher:innen die Verpflichtung, in geschlossenen Räumen eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Sport-, Musik- und Theaterunterricht darf wieder stattfinden. Direkter Körperkontakt zwischen den Teilnehmenden ist zu vermeiden. Schülerfahrten dürfen stattfinden.

Für Schüler:innen, die zur sogenannten Risikogruppe gehören oder die mit einer Person aus der Risikogruppe in einem Haushalt wohnen, ist das schulisch angeleitete Lernen zu Hause möglich. Entsprechende ärztliche Nachweise sind hierfür vorzulegen.

Corona-Stufenplan zur Einordnung des Infektionsgeschehens

Nach Ablauf der Herbstferien (ab 26. Oktober 2020) gilt ein Corona-Stufenplan zur regelmäßigen Beurteilung des Infektionsgeschehens an den Berliner Grundschulen, allgemeinbildenden weiterführenden Schulen sowie an den beruflichen Schulen.

Die Schulen werden gemäß Plan jeden Donnerstag von dem zuständigen Gesundheitsamt in Absprache mit der zuständigen Schulaufsicht einer von vier Stufen zugeordnet. Die Einordnung erfolgt unter Berücksichtigung des allgemeinen Infektionsgeschehens in Berlin, im jeweiligen Bezirk und der spezifischen Situation an der jeweiligen Schule. Die Schulgemeinschaften erhalten das Ergebnis der wöchentlichen Einstufung am darauffolgenden Freitag. Eventuelle Maßnahmen, die aus der Einstufung hervorgehen, sind ab dem Montag darauf umzusetzen.

Folgende Stufen sieht der Plan vor:

  • Grün: Regelunterricht unter Beachtung der allgemein geltenden Hygieneregelungen.
  • Gelb: Regelunterricht mit verstärkten Hygieneregeln – etwa einer Maskenpflicht im Unterricht für Oberstufen.
  • Orange: Eingeschränkter Regelbetrieb mit verschärften Hygienemaßnahmen. Der Unterricht nach Stundentafel findet weiterhin statt. Förder- und Teilungsunterricht wird nur nach Möglichkeit angeboten. Weitere freiwillige Angebote – etwa Arbeitsgruppen, Religions- und Weltanschauungsunterricht – dürfen nicht in Präsenzform stattfinden.
  • Rot: Unterricht im Alternativszenario. Hierbei handelt es sich um eine Verknüpfung von Präsenzunterricht und angeleitetem Lernen zu Hause. In der Primarstufe soll ein Mindestpräsenzunterricht von drei Stunden täglich für alle Schüler:innen sichergestellt werden. Darüber hinaus ist die Wochenstundentafel innerhalb von zwei aufeinander folgenden Unterrichtswochen unter Berücksichtigung schulorganisatorischer Möglichkeiten als Mindestpräsenzunterricht zu erteilen.

Zum Stufenplan als PDF

Betreuung in Kitas

Seit 22. Juni erhalten alle Kinder eine Betreuung, die dem individuellen Kita-Gutschein entspricht.

Tests für das Berliner Schul- und Kitapersonal

Symptomfreie Beschäftigte aller Berliner Schulen und Kitas können sich kostenfrei auf das Corona-Virus testen lassen. Die Testungen können nach verbindlicher Online-Terminvereinbarung an verschiedenen Standorten durchgeführt werden.

Hygienerahmenkonzepte

Musterhygieneplan Corona für die Berliner Tageseinrichtungen für Kinder und Kindertagespflegestellen

PDF-Dokument (431.4 kB) - Stand: 30.06.2020 Dokument: Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie

Musterhygieneplan Corona für die Berliner Schulen

PDF-Dokument (439.7 kB) - Stand: 04.08.2020 Dokument: Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie

Weitere Maßnahmen

Abstands- und Hygieneregeln

Link zu: Abstands- und Hygieneregeln
Bild: dpa

10.10.2020
Das Abstandsgebot zu Menschen außerhalb des eigenen Haushalts gilt weiterhin. Das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes ist in bestimmten Einrichtungen verpflichtend. Weitere Informationen

Bußgeldkatalog zur Ahndung von Verstößen gegen die SARS-CoV-2-Infektionsschutzverordnung in Berlin

Link zu: Bußgeldkatalog zur Ahndung von Verstößen gegen die SARS-CoV-2-Infektionsschutzverordnung in Berlin
Bild: dpa

10.10.2020
Ziel ist es, den Ordnungsbehörden einen Orientierungsrahmen bei der Bemessung des Bußgelds für Verstöße im Einzelfall an die Hand zu geben. Dabei sind die Bußgelder in Form von Rahmen angegeben. Weitere Informationen

Einreisen: Häusliche Quarantäne, Melde- und Testpflichten

Link zu: Einreisen: Häusliche Quarantäne, Melde- und Testpflichten
Bild: dpa

08.10.2020
Für Einreisende aus dem Ausland, die sich innerhalb der letzten 14 Tage vor ihrer Einreise in einem Risikogebiet aufgehalten haben, gelten Quarantäne- und Meldepflichten. Für Reisen innerhalb Deutschlands gelten je nach Bundesland gewisse Beschränkungen. Weitere Informationen

Gastronomie: Restaurants, Cafés, Bars und Kneipen

Link zu: Gastronomie: Restaurants, Cafés, Bars und Kneipen
Bild: dpa

10.10.2020
Gastronomische Betriebe dürfen unter Einhaltung besonderer Hygienevorgaben öffnen. Ab dem 10. Oktober gelten zusätzlich spezielle Schließzeiten und Ausschankverbote. Weitere Informationen

Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen

Link zu: Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen
Bild: dpa

17.10.2020
Kranke und ältere Menschen unterliegen einem besonderen Risiko, bei einer Ansteckung mit dem Coronavirus eine schweren Krankheitsverlauf zu erleiden. Die Besuchsrechte in Kliniken und Krankenhäusern sind daher deutlich eingeschränkt. Weitere Informationen

Orientierungshilfe für Gewerbe

Link zu: Orientierungshilfe für Gewerbe
Bild: dpa

10.10.2020
Anwendungsempfehlungen und Auflagen für den Einzelhandel, den Betrieb von besonderen Gewerbe- und Kulturbetrieben sowie Gaststätten und Hotels. Weitere Informationen

SARS-CoV-2-Infektionsschutzverordnung

Link zu: SARS-CoV-2-Infektionsschutzverordnung
Bild: ligorosi - Depositphotos

Sexuelle Dienstleistungen

Link zu: Sexuelle Dienstleistungen
Bild: dpa

03.10.2020
Sexuelle Dienstleistungen dürfen nur nach Terminvereinbarung und ausschließlich an einzelnen Personen angeboten werden. Prostitutionsveranstaltungen im Sinne des Prostituiertenschutzgesetzes sind nicht erlaubt. Weitere Informationen

Sport und Freizeit: Schwimmbäder, Sportanlagen, Zoos und Spielplätze

Link zu: Sport und Freizeit: Schwimmbäder, Sportanlagen, Zoos und Spielplätze
Bild: dpa

03.10.2020
Der Sportbetrieb ist auf allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, in Schwimmbädern und Fitnessstudios mit Einschränkungen gestattet. Die Ausübung von Kontaktsport ist in bestimmten Fällen gestattet. Weitere Informationen

Veranstaltungen, Versammlungen und Kulturleben

Link zu: Veranstaltungen, Versammlungen und Kulturleben
Bild: Barberini

10.10.2020
In Menschenansammlungen ist das Risiko einer Ansteckung hoch. Daher dürfen öffentliche und private Veranstaltungen und Versammlungen vorerst nur unter Einhaltung bestimmter Bedingungen stattfinden. Weitere Informationen