Umwelt- und Naturschutz-News

Aktuelles Bühne
Bild: Brano Hudak

Nachstehend bieten wir Ihnen aktuelle Informationen zu Themen des Umwelt- und Naturschutzes, präsentiert unmittelbar von Umwelt- und Naturschutzbehörden aus Berlin und ganz Deutschland.

Für die hierdurch angebotenen Inhalte dieses Serviceangebotes übernehmen wir keine redaktionelle Verantwortung.

Nachfragen zu den einzelnen Informationen richten Sie bitte direkt an die jeweiligen Informationsanbieter.

Informationen aus der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, Berlin

Gültigkeit von Anwohnerparkausweisen wird verlängert

03.04.2020 17:28 Uhr

Anwohnerparkausweise und Ausnahmegenehmigungen zur Freistellung von der Parkraumbewirtschaftung werden aufgrund der Corona-Pandemie verlängert Die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz verlängert ab sofort die generelle Gültigkeit der Anwohnerparkausweise und Ausnahmegenehmigungen zur Freistellung von der Parkraumbewirtschaftung bis einschließlich 30. Juni 2020.

Weitere Informationen

Verkehrseinschränkungen auf der BAB A113

02.04.2020 12:21 Uhr

Zur Aufrechterhaltung der Verkehrssicherheit führt die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz eine Erneuerung der Betonschutzwand auf der Verbindungsfahrbahn von der BAB A 113 zur BAB A 100 in Fahrtrichtung Nord am Autobahndreieck Neukölln durch. Die vorhandene Betonschutzwand weist starke Rissbildungen infolge einer Alkali-Kieselsäure-Reaktion (AKR) auf und muss daher dringend erneuert werden.

Weitere Informationen

Neue Online-Plattform für Berliner Gemeinschaftsgärten

30.03.2020 14:05 Uhr

Die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz hat heute die „Plattform Produktives Stadtgrün – Gemeinschaftsgärtnern“ online gestellt. Die Plattform informiert über die Vielzahl der Berliner Gemeinschaftsgärten und unterstützt die Vernetzung der Gemeinschaftsgärten und -gärtner*innen in Berlin, bietet einen aktiven Austausch und informiert über die lange Geschichte der Gemeinschaftsgärten.

Weitere Informationen

Informationen zur Verkehrsplanung im Pankower Osten

27.03.2020 13:13 Uhr

Ende April stehen Informationen Online zur Verfügung. Informationsveranstaltung am 1. und 2. April 2020 entfällt wegen Regelungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie Die ursprünglich für den 1. und 2. April 2020 geplante Informationsveranstaltung zum aktuellen Stand der Infrastrukturmaßnahmen und Verkehrsplanungen im Pankower Osten muss aufgrund der geltenden Regelungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie verschoben werden.

Weitere Informationen

Schafe weiden auf dem Tempelhofer Feld

27.03.2020 12:19 Uhr

Seit Freitag, den 27. März 2020, leben wieder Schafe auf dem Tempelhofer Feld. Die knapp 60 Skuddenschafe weiden auf dem fest eingezäunten Bereich im Südosten des Feldes. Schafe leben flächenschonend und erhalten durch das Grasen die wertvollen Biotopstrukturen. Das 2019 begonnene fünfjährige Pilotprojekt soll die einzigartige Flora und Fauna des Tempelhofer Feldes schützen. Skudden eignen sich für die Landschaftspflege besonders gut.

Weitere Informationen

Informationen aus dem Bundesumweltministerium

BMU-Bildungsnewsletter 03/2020

30.03.2020 17:29 Uhr

Einmal im Monat erhalten Sie den Bildungsnewsletter mit aktuellen Informationen über die Aktivitäten des BMU-Bildungsservices.

Weitere Informationen

Neue Studie zeigt Handlungsbedarf beim Schutz von exotischen Wildtieren

30.03.2020 09:20 Uhr

Das Ergebnis der aktuellen Studie von BMU und BfN besagt, dass der Handel mit exotischen Wildtieren wie Reptilien und Amphibien zum Artensterben beiträgt.

Weitere Informationen

Schulze: Neues Düngerecht sorgt für besseren Schutz des Grundwassers

27.03.2020 13:09 Uhr

Änderungen für das Düngerecht sind beschlossen. Damit entspricht das deutsche Recht den europäischen Standards zum Gewässerschutz.

Weitere Informationen

Abfalltrennung in Zeiten der Coronavirus-Pandemie wichtiger denn je

27.03.2020 09:00 Uhr

Die Bekämpfung des SARS-CoV-2-Virus stellt auch die Abfallentsorgung in Deutschland vor besondere Herausforderungen. Umso wichtiger sind während der Coronavirus-Pandemie die Abfallvermeidung und die richtige Abfalltrennung.

Weitere Informationen

Sieben Unternehmen erhalten Deutschen Innovationspreis für Klima und Umwelt

26.03.2020 10:07 Uhr

Das BMU und der BDI haben den Deutschen Innovationspreis für Klima und Umwelt verliehen. Prämiert werden Umweltinnovationen von sieben deutschen Unternehmen und Forschungseinrichtungen.

Weitere Informationen

Weitere Meldungen

Informationen aus dem Umweltbundesamt

Projekte zur Klimafolgenanpassung nominiert

31.03.2020 13:00 Uhr

Das Umweltbundesamt (UBA) hat 15 Projekte zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels für den „Blauen Kompass“ nominiert. Von praxisorientierten Bildungsmodulen in der Landwirtschaft über klimaangepasstes Wohnen bis hin zum Hitzeschutz für Kitas, Schulen und Pflegeeinrichtungen gibt es viele vorbildliche Aktionen. Eine Expertenjury wählt Ende April die Gewinnerprojekte aus drei Kategorien aus. Zudem konkurrieren die 15 Projekte bis zum 20. April um den Publikumspreis. Hierfür ist heute die Online-Abstimmung gestartet. Bereits zum vierten Mal zeichnet das Umweltbundesamt lokale und regionale Maßnahmen aus, die konkret dazu beitragen, den Folgen zu erwartender Klimaänderungen in den kommenden Jahrzehnten zu begegnen.

Weitere Informationen

UBA kürt Gewässertyp des Jahres 2020

20.03.2020 11:45 Uhr

Der steinige, kalkhaltige Mittelgebirgsbach ist der Gewässertyp des Jahres 2020. Das teilt das Umweltbundesamt (UBA) zum Internationalen Weltwassertag am 22. März 2020 mit. Bäche dieses Typs treten vor allem in den Kalksteingebieten der deutschen Mittelgebirge auf, zum Beispiel in der Schwäbischen und Fränkischen Alb. Einen guten ökologischen Zustand erreichen derzeit nur acht Prozent. Eine spürbare Verbesserung des Zustands ist nur zu erzielen, wenn diesem Gewässertyp – wie allen Bächen und Flüssen – mehr Raum zur freien Entfaltung zugestanden wird. Zudem sollten weniger Stickstoff und Phosphat in diese Bäche gelangen. Dies ließe sich durch eine konsequentere Umsetzung des Gewässerschutzes und der EU-Wasserrahmenrichtlinie erreichen.

Weitere Informationen

Erneuerbare decken 17,1 Prozent des Bruttoendenergieverbrauchs in 2019

16.03.2020 10:15 Uhr

Die erneuerbaren Energien hatten 2019 einen Anteil von 17,1 Prozent am Bruttoendenergieverbrauch. Im Vorjahr lag der Anteil noch bei 16,5 Prozent. Damit ist das Ziel von 18 Prozent in Sichtweite, das Deutschland nach der EU-Erneuerbare-Energien-Richtlinie bis 2020 erreichen muss. Das geht aus aktuellen Daten des Umweltbundesamtes (UBA) hervor. Die Sektoren entwickelten sich allerdings unterschiedlich: Beim Strom stieg der Anteil der Erneuerbaren auf den Rekordwert von 42,1 Prozent (2018: 37,8). Im Wärmesektor wuchs der Anteil leicht, während er im Verkehr stagnierte. Dirk Messner, Präsident des UBA: „Klimaschutz geht nur mit mehr Energie aus Sonne, Wind und Wasser. Bislang wird die Energiewende aber vor allem durch den Stromsektor getrieben. Der Wärmesektor ist hier leider, ebenso wie der Verkehrssektor, noch nicht auf dem richtigen Pfad. Der Wärmesektor ist besonders wichtig, denn er steht für rund 50 Prozent des Bruttoendenergieverbrauchs. Da Bauen und Sanieren dauert, müssen die gesetzlichen Regelungen für eine erfolgreiche Wärmewende schnell geschaffen werden – etwa im kommenden Gebäudeenergiegesetz.“

Weitere Informationen

Treibhausgasemissionen gingen 2019 um 6,3 Prozent zurück

16.03.2020 10:00 Uhr

In Deutschland wurden 2019 rund 805 Millionen Tonnen Treibhausgase freigesetzt – rund 54 Millionen Tonnen oder 6,3 Prozent weniger als 2018. Das zeigt die vorläufige Treibhausgas-Bilanz des Umweltbundesamtes (UBA). Damit setzt sich der positive Trend des Vorjahres auch 2019 fort. Mit Ausnahme des globalen Krisenjahres 2009 ist die Minderung im Jahr 2019 der größte jährliche Rückgang seit 1990. Die größten Fortschritte gab es in der Energiewirtschaft. Gründe für diese Entwicklung sind die erfolgreiche Reform des europäischen Emissionshandels, der niedrige Gaspreis, der Ausbau von Wind- und Sonnenenergie sowie die Abschaltung erster Kohlekraftwerksblöcke. Im Vergleich zu 1990 sanken die Emissionen in Deutschland um 35,7 Prozent. Bis 2030 will Deutschland seine Emissionen laut Klimaschutzgesetz um mindestens 55 Prozent mindern.

Weitere Informationen

Luftschadstoff-Emissionen in Deutschland sinken leicht

12.03.2020 14:45 Uhr

Die Emissionen von Luftschadstoffen in Deutschland sind weiter leicht rückläufig. Das zeigt der jährliche Bericht des Umweltbundesamtes (UBA) an die Europäische Kommission. Bei Schwefelverbindungen (SO2) wurde 2018 ein Rückgang von knapp -4,2 Prozent gegenüber 2017 registriert; gegenüber 1990 sind es 95 Prozent weniger. Die Stickoxid-Emissionen sind zwischen 1990 und 2018 um 59 Prozent gesunken, dennoch ist die Luftbelastung in etlichen deutschen Städten noch immer zu hoch. Die direkten Feinstaub-Emissionen gingen im gleichen Zeitraum um 55 Prozent zurück. Die Emissionen von Schwermetallen und persistenten organischen Schadstoffen (POP) bleiben 2018 relativ unverändert auf sehr niedrigem Niveau. Die Ammoniakemissionen gingen mit minus 16 Prozent gegenüber 1990 nur geringfügig zurück und verharren auch seit zehn Jahren auf mehr oder weniger gleichem Niveau.

Weitere Informationen

Homepage des Anbieters

Informationen aus dem Bundesamt für Naturschutz

Neue Studie zeigt Handlungsbedarf beim Schutz von exotischen Wildtieren

30.03.2020 13:00 Uhr

Auch deutscher Heimtiermarkt gefährdet seltene Reptilien und Amphibien
Gemeinsame Pressemitteilung mit dem Bundesumweltministerium

Weitere Informationen

„Klima- und Naturschutz: Hand in Hand“

19.03.2020 14:31 Uhr

Handbuch zeigt, wie beides sich bei der Erstellung von Energie- und Klimaschutzkonzepten in Kommunen und Regionen verbinden lässt
Gemeinsame Pressemitteilung mit der TU Berlin

Weitere Informationen

Bundesprojekt an der Nister: Neue Wege zur Erhaltung der Artenvielfalt in Fließgewässern

18.03.2020 11:00 Uhr

BfN-Präsidentin: „Nicht nur seltene Wasserorganismen, sondern Verbesserung der Bedingungen für die gesamte Lebensgemeinschaft in den Blick nehmen“
BfN stellt Fördermittel für praktische Maßnahmen und wissenschaftliche Untersuchungen bereit

Weitere Informationen

Effektiver Naturschutz im Rheinland

26.02.2020 14:32 Uhr

Neues Projekt „Rheinland³“ entwickelt Wege für mehr biologische Vielfalt in der Agrarlandschaft
Gemeinsame Pressemitteilung mit dem Bundesumweltministerium

Weitere Informationen

Naturschutz in Landeswäldern wirksamer umsetzen und weiterentwickeln

19.02.2020 07:02 Uhr

Forschungsergebnisse zu „Naturschutz im Landeswald“ veröffentlicht
BfN-Präsidentin: Studie leistet wichtigen Beitrag zur Versachlichung der Diskussion über die Umsetzung von Waldnaturschutzzielen

Weitere Informationen

Homepage des Anbieters

Informationen aus den Berliner Bezirksämtern

Parkläufer sind wieder unterwegs

03.04.2020 12:59 Uhr

Dieses erfolgreiche Projekt war im letzten Jahr begonnen worden und kann nun dank einer fortgesetzten Finanzierung durch die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz weitergeführt werden. Das Personal der vom Bezirk beauftragten Firma think SI³ UG ist speziell geschult und durch eine auffallend grüne Dienstkleidung mit der Aufschrift „Parkläufer“ für jeden erkennbar.

Weitere Informationen

Sanierung von Einfriedung und Mausoleum auf 1. Pankower Gemeindefriedhof begonnen

03.04.2020 11:55 Uhr

Auf dem 1. Gemeindefriedhof Pankow an der Wilhelm-Kuhr-Straße / Ecke Kreuzstraße haben jetzt die Sanierungsarbeiten begonnen. Zunächst werden der Wildwuchs an einem Teilabschnitt der historischen Zaunanlage entfernt und ihr Sockel instandgesetzt. Dazu werden die schmiedeeisernen Zaunfelder demontiert und zur Restaurierung in eine Werkstatt gebracht. Der zweite Arbeitsschwerpunkt liegt beim Mausoleum von Hermann Killisch von Horn.

Weitere Informationen

Mehr Grün: 150 Stadtbäume für Lichtenberg

03.04.2020 11:46 Uhr

Berlin bekommt 600 neue Bäume an Straßen und in Parks. Dank der Stadtbaumkampagne der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz profitiert Lichtenberg neben Marzahn-Hellersdorf, Pankow und Charlottenburg-Wilmersdorf davon. Die Vattenfall Wärme Berlin AG beteiligt sich mit einer Spende von 65.000 Euro an der Kampagne – das sind 130 Bäume insgesamt.

Weitere Informationen

Baumfällungen in der 15. Kalenderwoche 2020

02.04.2020 14:52 Uhr

Das Straßen- und Grünflächenamt muss in der 15. Kalenderwoche aus Gründen der Verkehrssicherheit folgenden Baum fällen: 06.04.2020 Friedrichshagen Fürstenwalder Damm * Baum-Nr.: Ü369/ 2 * Baumart: Robinie * Umfang in cm: 75 * Höhe in m: 18 * Fällgrund: Riss im Stammbereich, Umsturzgefahr Der Tatbestand einer Legalausnahme gemäß § 39 Abs. 5 Satz 2 Nr.

Weitere Informationen

Frühjahrspflanzungen in Grünflächen in Mitte – Verschönerung des Pariser Platzes

02.04.2020 11:34 Uhr

Die Bezirksstadträtin für Weiterbildung, Kultur, Umwelt, Natur, Straßen und Grünflächen, Sabine Weißler, informiert: Auch in schwierigen Zeiten sorgt das Straßen- und Grünflächenamt (SGA) Mitte für frisches Grün in den Parks und Grünflächen des Bezirks. In dieser Woche haben die Gärtnerinnen und Gärtner mit den Frühjahrspflanzungen begonnen. Zahlreiche Stauden und Sträucher kommen in den kommenden Wochen in die Erde.

Weitere Informationen

Teilsperrung des historischen Landschaftsparks Klein-Glienicke

02.04.2020 10:38 Uhr

Der Landschaftspark Klein-Glienicke muss als öffentliche Grünanlage ab dem 06. April 2020 an zu großen Teilen weiträumig bis auf Weiteres gesperrt werden. Grund dafür ist die Gefahr für die Erholungssuchenden, die von herabfallenden Ästen oder absterbenden und damit in ihrer Standsicherheit gefährdeten Bäumen ausgeht. Der denkmalgeschützte sowie naturschutzfachlich überaus wertvolle Landschaftspark ist derzeit durch ein rasantes Baumsterben gekennzeichnet.

Weitere Informationen

Landhausgarten Dr. Fraenkel wegen Coronaprävention weiterhin geschlossen

30.03.2020 12:54 Uhr

Aufgrund der Verordnung zur Eindämmung der Corona-Virus-Pandemie bleibt der Landhausgarten Dr. Fraenkel vorerst bis zum 19.04.2020 geschlossen. Das betrifft auch das Besucherzentrum und das Sommercafé. Ursprünglich sollte die Saison am Freitag, den 3. April 2020 beginnen und der Garten sollte für Besucherinnen und Besucher auch von Montag bis Freitag von 07.30.bis 14.00 Uhr geöffnet werden. Die Wiedereröffnung hängt vom weiteren Verlauf der Corona-Ausbreitung ab.

Weitere Informationen

Interessenbekundungen für Koordinierungsstelle Umweltbildung bis 22. April 2020 möglich

30.03.2020 12:48 Uhr

Koordinierungsstelle für Umweltbildung in Pankow Interessenbekundungsverfahren für neue Stelle gestartet Erstmalig soll jetzt die Aufgabe „Koordinierungsstelle für Umweltbildung in Pankow“ im Rahmen eines Interessenbekundungsverfahrens als Leistung oder als Zuwendung vergeben werden. Potentielle Auftragnehmer bzw. Zuwendungsempfänger können sich dazu bis zum 22. April 2020 beim bezirklichen Umwelt- und Naturschutzamt bewerben.

Weitere Informationen

Abfalltrennung in Zeiten der Coronavirus-Pandemie wichtiger denn je

27.03.2020 18:11 Uhr

Das Bezirksamt möchte auf eine Pressemitteilung des Bundesumweltministeriums hinweisen: * Zur Originalmeldung Ausnahme nur für Haushalte mit infizierten Personen oder begründeten Verdachtsfällen Die Bekämpfung des SARS-CoV-2-Virus stellt auch die Abfallentsorgung in Deutschland vor besondere Herausforderungen. Da sich mehr Menschen länger als sonst zuhause aufhalten, fällt dort auch mehr Abfall an.

Weitere Informationen

Baumfällungen in der 14. Kalenderwoche 2020

27.03.2020 10:01 Uhr

Das Straßen- und Grünflächenamt muss in der 14. Kalenderwoche aus Gründen der Verkehrssicherheit folgende Bäume fällen: 03.04.2020 Rahnsdorf Püttbergeweg * Baum-Nr.: 105/3 * Baumart: Linde * Umfang in cm: 150 * Höhe in m: 20 * Fällgrund: Pilzbefall am Stammfuß, Umsturzgefahr Rahnsdorf Fichtenauer Straße * Baum-Nr.: 4/ 7 * Baumart: Kastanie * Umfang in cm: 223 * Höhe in m: 21 * Fällgrund:

Weitere Informationen