Umwelt- und Naturschutz-News

Aktuelles Bühne
Bild: Brano Hudak

Nachstehend bieten wir Ihnen aktuelle Informationen zu Themen des Umwelt- und Naturschutzes, präsentiert unmittelbar von Umwelt- und Naturschutzbehörden aus Berlin und ganz Deutschland.

Für die hierdurch angebotenen Inhalte dieses Serviceangebotes übernehmen wir keine redaktionelle Verantwortung.

Nachfragen zu den einzelnen Informationen richten Sie bitte direkt an die jeweiligen Informationsanbieter.

Informationen aus der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, Berlin

Achtung: Sehr hohe Waldbrandgefahr in Berlin

23.05.2017 14:33 Uhr

Das anhaltend trockene Wetter und die augenblicklich sommerlichen Temperaturen führen zu einem erhöhten Waldbrandrisiko in Berlin. Die Wetterprognosen für die kommenden Tage lassen eine weitere Zunahme der Waldbrandgefahr erwarten. Das ändert sich auch nicht durch mögliche vereinzelte Regenschauer. Die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz weist auf das strikte Rauch- und Grillverbot in den Wäldern hin.

Weitere Informationen

Senatorinnen Günther und Pop begrüßen Abschaltung des Braunkohlekraftwerks Klingenberg

23.05.2017 12:50 Uhr

Am Mittwoch, dem 24.05.2017, wird Vattenfall das Braunkohlekraftwerk Klingenberg an der Köpenicker Chaussee im Stadtbezirk Lichtenberg abschalten. Die für Energie und Klimaschutz verantwortlichen Senatorinnen Ramona Pop und Regine Günther begrüßen diese mit dem Land Berlin vereinbarte Stilllegung. „Das Pariser Klimaabkommen hat Leitplanken für die globale Energie- und Klimapolitik gesetzt.

Weitere Informationen

Biologische Vielfalt auf dem Gelände der IGA Berlin

22.05.2017 07:32 Uhr

Übersichtskarte zu den Hotspots der biologischen Vielfalt auf der IGA Berlin erschienen Anlässlich des Internationalen Tages der Biologischen Vielfalt am 22.05.2017 zeigt die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz praktische Beispiele für eine umweltgerechte, pflanzen- und tierfreundliche Stadt. Auf dem Gelände der IGA Berlin werden den Besucherinnen und Besuchern an über 20 Orten Maßnahmen zur Förderung der Biologischen Vielfalt vorgestellt.

Weitere Informationen

Berliner Verwaltung spart Energie

18.05.2017 15:50 Uhr

Mitteilung von save@work Zehn Berliner Verwaltungsgebäude sparten in einem Jahr zusammen sechs Prozent Strom und drei Prozent Heizenergie ein. Sie beweisen, dass energiesparendes Verhalten am Arbeitsplatz einen Beitrag zum Klimaschutz leisten kann. Die höchsten Einsparungen erzielte das Landgericht Berlin. Ein Jahr lang beteiligten sich zehn Berliner Verwaltungsgebäude am Energiesparwettbewerb save@work.

Weitere Informationen

Freiräume in der wachsenden Stadt

18.05.2017 09:15 Uhr

Gemeinsame Pressemitteilung: Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz; IGA Berlin 2017 GmbH und Bund Deutscher Landschaftsarchitekten bdla Internationale Konferenz „Metropolitan open space“ vom 18. – 21. Mai 2017 Die sozialen, ästhetischen und ökologischen Qualitäten öffentlicher Räume wie Grünanlagen, Parks, Plätze, Sportflächen oder der Straßenraum prägen den Charakter einer Stadt und tragen maßgeblich zur Lebensqualität bei.

Weitere Informationen

Informationen aus dem Bundesumweltministerium

Keine Absenkung von Standards im Umweltrecht

24.05.2017 00:00 Uhr

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks tritt Forderungen nach einer Absenkung bewährter Umweltstandards entgegen, die das Bundesverkehrsministerium im Abschlussbericht des “Innovationsforums Planungsbeschleunigung” vorgestellt hat.

Weitere Informationen

Ein Baukasten der Energiewende

24.05.2017 00:00 Uhr

Die Parlamentarische Staatssekretärin im BMUB hat der Stadt Sigmaringen heute den Förderbescheid für ein Klimaschutz-Modellprojekt überreicht. Auf der Konversionsfläche der ehemaligen Graf-Stauffenberg-Kaserne soll ein energieautarkes Quartier entstehen.

Weitere Informationen

Petersberger Klimadialog: Signal für Zusammenhalt und Entschlossenheit beim Klimaschutz

23.05.2017 00:00 Uhr

Der achte Petersberger Klimadialog ist am Dienstag mit einem klaren Bekenntnis zum Pariser Klimaschutzabkommen und seiner ambitionierten Umsetzung zu Ende gegangen.

Weitere Informationen

OECD-Studie: Klimaschutz bringt Wachstumsschub für alle G20-Staaten

23.05.2017 00:00 Uhr

Investitionen in Klimaschutz fördern wirtschaftliches Wachstum, unterlassener Klimaschutz führt zu Wachstumseinbußen. Dies ist das zentrale Ergebnis einer neuen Studie, welche die Organisation OECD beim Petersberger Klimadialog in Berlin vorgestellt hat.

Weitere Informationen

Natur und Tourismus gehören zusammen

22.05.2017 00:00 Uhr

Natur und Landschaft sind wichtigstes Kapital und unverzichtbare Grundlagen für einen nachhaltigen Tourismus. Der jährlich stattfindende internationale Tag der biologischen Vielfalt, steht 2017 unter dem Motto “Tourismus und biologische Vielfalt”.

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Informationen aus dem Umweltbundesamt

Badegewässer in Deutschland: Saubere Sache

22.05.2017 16:00 Uhr

Rund 98 Prozent der Badegewässer in Deutschland erfüllen die Qualitätsanforderungen der EG-Badegewässerrichtlinie. Knapp 91 Prozent wurden sogar mit der besten Note ‚ausgezeichnet‘ bewertet. Dies zeigen die am 23. Mai von der EU-Kommission veröffentlichten Daten zur Wasserqualität der Badegewässer 2016.

Weitere Informationen

Internationales Kompetenzzentrum für nachhaltige Chemie eröffnet

17.05.2017 10:00 Uhr

Das Bundesumweltministerium gibt heute in Berlin zusammen mit dem Umweltbundesamt (UBA) den Startschuss für das neue International Sustainable Chemistry Collaborative Centre ISC3 mit Sitz am UN-Standort Bonn. Zur Eröffnung diskutierten rund 200 Expertinnen und Experten auf der internationalen Konferenz „Mainstreaming Sustainable Chemistry – Launch of ISC3“ über eine nachhaltige und innovative Chemikalienpolitik.

Weitere Informationen

„Mobile“ Chemikalien - wenn Filter nichts mehr nützen

04.05.2017 08:45 Uhr

Industriechemikalien sollten nach Ansicht des Umweltbundesamtes (UBA) im Rahmen der EU-Chemikalienverordnung REACH stärker auf ihre „Mobilität“ im Wasserkreislauf untersucht werden. Als „mobil“ bezeichnet das UBA Chemikalien, die sich mit dem Wasserkreislauf bewegen, weil sie sich nicht an feste Stoffe wie Sand oder Aktivkohle binden. Deshalb durchbrechen sie natürliche Barrieren wie die Uferzonen von Flüssen und Seen und lassen sich auch nicht durch künstliche Filter in Wasserwerken entfernen. „Schlimmstenfalls gelangen solche mobilen Industriechemikalien bis in unser Trinkwasser. Das geschieht bislang nur punktuell – und sehr selten in möglicherweise gesundheitsrelevanten Konzentrationen. Für den Schutz unserer Gesundheit ist es aber wichtig, dass wir mobile Chemikalien auch vorsorglich stärker ins Visier nehmen“, sagt UBA-Präsidentin Maria Krautzberger. „Das neue Kriterium für ‚Mobilität‘ von Chemikalien unterstützt die Hersteller dabei, ‚mobile‘ Stoffe zunächst zu identifizieren. Im zweiten Schritt können die Unternehmen die Emissionen in die Umwelt reduzieren oder auf weniger schädliche Stoffe umsteigen.“ Eine noch zu erarbeitende Liste von „mobilen“ Stoffen könnte zudem Wasserversorgern bei der Überwachung helfen.

Weitere Informationen

Jeder fünfte Deutsche leidet unter Schienenlärm – das muss nicht sein

26.04.2017 10:00 Uhr

Das Umweltbundesamt (UBA) macht sich für Lärmschutz bei Güterzügen stark. Beispielsweise sollten die Räder und Bremsen der Züge künftig verkleidet werden, um Lärm direkt an der Quelle zu mindern. Leise Züge sollten zudem auch stärker als bisher finanziell belohnt werden, etwa über niedrigere Trassenpreise. UBA-Präsidentin Krautzberger: „Für den Klimaschutz ist wichtig, dass mehr Personen und Güter die Bahn nutzen. Eine stärkere Verlagerung auf die Bahn muss aber Hand in Hand gehen mit leiseren Zügen und Bahnstrecken. Der Lärm ist und bleibt die Achillesferse des Schienenverkehrs. Schienenverkehrslärm mindert die Lebensqualität von einem Fünftel der Deutschen. Das muss sich ändern.“

Weitere Informationen

Stickoxid-Belastung durch Diesel-Pkw noch höher als gedacht

25.04.2017 12:00 Uhr

Diesel-PKW überschreiten die Euro-Grenzwerte für Stickstoffdioxid (NOx) auf der Straße noch deutlich stärker als bislang angenommen. Ging man für das Jahr 2016 bislang von 575 mg NOx/km aus, liegt nun die Diesel-Pkw-Flotte in Deutschland bei durchschnittlich 767 mg NOx/km. Das ergaben neue Berechnungen für das Umweltbundesamt (UBA). Für die Neubewertung wurden erstmals auch für den betriebswarmen Motor Messungen bei allen in Deutschland typischen Außentemperaturen berücksichtigt. Hohe NOx-Emissionen treten vor allem an kalten Tagen auf. UBA-Präsidentin Maria Krautzberger: „Unsere neuen Daten zeichnen ein deutlich realistischeres und leider noch unerfreulicheres Bild der Stickoxidbelastung durch Diesel-Pkw in Deutschland. Wir brauchen mehr denn je eine schnelle Entlastung der vielen hunderttausend Menschen, die in den Innenstädten unter den Folgen der viel zu hohen Dieselabgase leiden.“ Stickstoffdioxid reizt die Atemwege, langfristig beeinträchtigt es die Lungenfunktion und führt zu chronischen Herz-Kreislauf-Erkrankungen und vorzeitigen Todesfällen. Es ist besonders für empfindliche Bevölkerungsgruppen wie Kinder gefährlich.

Weitere Informationen

Homepage des Anbieters

Informationen aus dem Bundesamt für Naturschutz

Natur und Tourismus gehören zusammen

23.05.2017 07:21 Uhr

Gemeinsame Pressemitteilung mit dem Bundesumweltministerium
Internationaler Tag der biologischen Vielfalt

Weitere Informationen

Wandern und walken für die biologische Vielfalt

21.05.2017 09:51 Uhr

Gemeinsame Pressemitteilung mit dem Bundesumweltministerium
Zentrale Veranstaltung mit prominenter Besetzung in Kirchzarten

Weitere Informationen

BfN-Präsidentin: Großschutzgebiete sichern Deutschlands Naturerbe

19.05.2017 07:47 Uhr

„Europäischer Tag der Parke“ am 24. Mai mit Aktionen vor Ort

Weitere Informationen

Naturschutzarbeit in Deutschland 2016: Agrarpolitik im Fokus

09.05.2017 10:48 Uhr

Sonderausgabe der Zeitschrift „Natur und Landschaft“ ab sofort erhältlich

Weitere Informationen

Bundesweites Birdrace: BfN-Team beobachtet in Bonn 94 Arten

08.05.2017 08:58 Uhr

Bundesamt für Naturschutz unterstützt natursportlichen Wettbewerb
Spenden aus dem „Vogelrennen“ kommen vogelkundlichem Projekt zugute

Weitere Informationen

Homepage des Anbieters

Informationen aus den Berliner Bezirksämtern

Kolonialhistorischer Stadtspaziergang durch Schöneberg

23.05.2017 14:26 Uhr

Im Rahmen der Sonderausstellung „Forschungswerkstatt: Kolonialgeschichte in Tempelhof und Schöneberg“ * Stadtspaziergang mit Stefan Zollhauser * Termin: Sonntag, 28. Mai um 14 Uhr * Treffpunkt: vor dem Haus am Kleistpark, Grunewaldstraße 6 –7 Wie kam das Usambaraveilchen nach Schöneberg? Was zeigte die Kolonialausstellung an der Rubensstraße? Weshalb gibt es eine „Kolonie Samoa“ in Schöneberg? Und wer legte die „Höllenmaschine ins Reichsentschädigungsamt“?

Weitere Informationen

ISEK Greifswalder Straße vor Fertigstellung - Präsentation am 30. Mai 2017

23.05.2017 12:34 Uhr

Am Dienstag, dem 30. Mai 2017 lädt die Abteilung Stadtentwicklung und Bürgerdienste des Bezirksamtes Pankow zur Schlussveranstaltung des ISEK „Greifswalder Straße“ ein. Die Veranstaltung wird von 18 – 20:30 Uhr stattfinden. Als Veranstaltungsort dient diesmal die „WABE“ in der Danziger Straße 101 (hinter dem Kulturhaus Prenzlauer Berg). ISEK meint Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept und ist unter der Bezeichnung „Greifswalder Straße“ für den gesamten „Mühlenkiez“ erarbeitet worden.

Weitere Informationen

Sonderöffnung des ZKR zum Biesdorfer Blütenfest

23.05.2017 11:12 Uhr

Vom Donnerstag, den 25. Mai 2017 bis zum Sonntag, den 28. Mai 2017 findet das 18. Biesdorfer Blütenfest statt. Über vier Tage hinweg wird der Biesdorfer Schlosspark mit einem bunten Programm aus Musik, Tanz und Kinderprogramm bespielt. Natürlich ist auch das Zentrum für Kunst und öffentlichen Raum Schloss Biesdorf (ZKR) beim Blütenfest vertreten: Zur feierlichen Eröffnung am Samstag, den 27. Mai 2017 ab 12:00 Uhr sprechen die Bezirksbürgermeisterin Dagmar Pohle, Dr.

Weitere Informationen

Gemeindepark Lankwitz: erfolgreiche Sanierung und Revitalisierung des Parkteiches - Fototermin am 31.05.2017

23.05.2017 06:05 Uhr

Jetzt ist es soweit: die Sanierungs- und Revitalisierungsarbeiten des Parkteiches sind erfolgreich abgeschlossen. Am Mittwoch, 31. Mai 2017, um 14:30 Uhr, lädt Umweltstadträtin Maren Schellenberg zu einem Pressetermin ein, um die Ergebnisse der Arbeiten vorzustellen und eine Blutbuche im Gemeindepark Lankwitz (Straße Am Gemeindepark) zu pflanzen. Seit letztem Herbst wurden folgende umfangreiche Sanierungs- und Revitalisierungsarbeiten rund um den Teich statt durchgeführt:

Weitere Informationen

„Zoo and Wildlife Health Conference 2017” (ZWHC) an der TU Berlin (Campus Charlottenburg)

22.05.2017 10:24 Uhr

Am Donnerstag, dem 25.05.2017, von 08.00 bis 08.30 Uhr, spricht Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann zur international renommierten „Zoo and Wildlife Health Conference 2017“ auf dem Campus in der TU Berlin, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin. Die ZWHC wird gemeinsam vom Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung (IZW), von der europäischen Zootierärztevereinigung (EAZWV) und Zoo und Tierpark Berlin, Kooperationspartner im Campus Charlottenburg, organisiert.

Weitere Informationen

Führung am Langen Tag der StadtNatur: Mit Umweltstadtrat Oliver Schruoffeneger unterwegs auf dem Teufelsberg

22.05.2017 10:22 Uhr

Umweltstadtrat Oliver Schruoffeneger begleitet in Vertretung von Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann am Samstag, dem 17.06.2017, von 15.00 bis 17.00 Uhr, die Führung „Pionierpflanzen erobern ehemalige Abhörstation“ über das Gelände der ehemaligen Abhörstation auf dem Teufelsberg im Rahmen des Langen Tages der StadtNatur unter Leitung von Detlev Dahlmann und Marvin Schütte. Der Lange Tag der Stadtnatur wird alljährlich von der Stiftung Naturschutz Berlin veranstaltet.

Weitere Informationen

Von Klassik bis Jazz – Klaviermusik unter dem blühenden Akazienbaum

22.05.2017 09:09 Uhr

Schon im vierten Jahr wird an einem Sonntag im Mai ein Flügel unter die Akazie gestellt. Klaviermusik im Park gehört zu einer beliebten Veranstaltungsreihe im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg. Die Kulturveranstaltung schafft für alle musikbegeisterte Berliner*innen einen Begegnungsort der besonderen Art. Das Repertoire an diesen schönen Nachmittagen reicht von Klassik bis Jazz. Termine 2017 von 15:00-19:00 Uhr Sonntag, 28. Mai Klaviermusik im Park (Kreuzbergdenkmal) Sonntag, 18.

Weitere Informationen

Exkursion vom Umweltladen Mitte „Zille und Zilpzalp“:Natur und Kultur auf dem Südwest-Kirchhof Stahnsdorf

19.05.2017 11:56 Uhr

Die Bezirksstadträtin für Weiterbildung, Kultur, Umwelt, Natur, Straßen und Grünflächen, Sabine Weißler, informiert: Der Umweltladen Mitte bietet im Wonnemonat Mai zum wiederholten Male die beliebte Exkursion auf dem Südwest-Kirchhof in Stahnsdorf an. Er wurde 1909 von der Evangelischen Kirche angelegt und ist mit einer Fläche von etwa 206 ha Deutschlands zweitgrößter Friedhof.

Weitere Informationen

Beatrice Zweig Ausstellung im Museum Pankow ab Dienstag, 20. Juni 2017

19.05.2017 10:47 Uhr

„Ich hab‘ gezeichnet, da ist aller Kummer verflogen. Beatrice 1892-1971“ lautet der Titel einer Ausstellung, die in Kooperation mit dem Frauenbeirat Pankow am 20. Juni 2017 im Museum Pankow, 13187 Berlin, Heynstraße 8 eröffnet wird. Neben einer Reihe ihrer Werke dokumentieren weitere Quellen erstmals die Biografie dieser bemerkenswerten Frau. Am 27. Mai 2017 jährt sich der 125. Geburtstag der Malerin und Ehefrau des Schriftstellers Arnold Zweig – Beatrice Zweig.

Weitere Informationen

„Miteinander im Kiez“ erhält „Berlin Machen Bären“

19.05.2017 10:21 Uhr

Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann nimmt am Montag, dem 22.05.2017, um 13.30 Uhr, teil an der Übergabe des „Berlin Machen Bären“ an die Initiative rund um den Leon-Jessel-Platz „Miteinander im Kiez“ auf dem Leon-Jessel-Platz. Am 05. und 06.05.2017 fand der 7. Berlin Machen Aktionstag statt, bei dem rund 10.500 engagierte Bürger*innen in über 280 Aktionen ihre Kieze gepflegt, gesäubert und bepflanzt haben.

Weitere Informationen