Umwelt- und Naturschutz-News

Aktuelles Bühne
Bild: Brano Hudak

Nachstehend bieten wir Ihnen aktuelle Informationen zu Themen des Umwelt- und Naturschutzes, präsentiert unmittelbar von Umwelt- und Naturschutzbehörden aus Berlin und ganz Deutschland.

Für die hierdurch angebotenen Inhalte dieses Serviceangebotes übernehmen wir keine redaktionelle Verantwortung.

Nachfragen zu den einzelnen Informationen richten Sie bitte direkt an die jeweiligen Informationsanbieter.

Informationen aus der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, Berlin

Fachexkursion der Senatorin Günther nach Paris, Wien und London

19.07.2017 10:05 Uhr

Innovative Mobilitätskonzepte, Verkehrsinfrastruktur, Luftgüte, Gestaltung öffentlicher Räume sind Themen, die die Senatorin für Verkehr, Umwelt und Klimaschutz, Regine Günther, vom 19.-21. Juli 2017 auf eine Fachexkursion nach Paris, Wien und London führen. Im Mittelpunkt steht das gegenseitige Interesse an politischen Konzepten und Umsetzungsstrategien.

Weitere Informationen

Sanierung Potsdamer Brücke beginnt

14.07.2017 14:20 Uhr

Behebung der Schäden duldet keinen weiteren Aufschub Berlin steht vor einem großen Instandhaltungstau vor allem der Brücken. Damit die Stadt ein funktionierendes Straßennetz behält, müssen viele Brücken saniert werden. Der Sanierungsbedarf der Potsdamer Brücke ist schon lange bekannt. Bei einer Bauwerksprüfung der Brücke wurden erhebliche Schäden festgestellt, die Abdichtung und der Fahrbahnbelag müssen dringend erneuert werden.

Weitere Informationen

BETTER WORLD CUP: Wer den eigenen Mehrwegbecher mitbringt, spart und schont die Umwelt

14.07.2017 12:20 Uhr

Start der gemeinsamen Initiative von Berliner Senat, BSR, Wirtschafts- und Umweltverbänden In Berlin werden pro Stunde 20.000 Einwegbecher verbraucht – das sind 170 Millionen Wegwerfbecher pro Jahr. Diese Becherflut verschwendet enorme Ressourcen und erzeugt viel Müll. Allein die in Berlin verbrauchten Wegwerfbecher entsprechen einem Abfallberg von 2.400 Tonnen pro Jahr.

Weitere Informationen

Berlin feiert Geburtstag auf dem Rad

12.07.2017 10:20 Uhr

Berlin nimmt zum zweiten Mal an der Aktion STADTRADELN des Klima-Bündnis e.V. teil und würdigt damit sowohl den 200. Jahrestag der Erfindung des Fahrrads sowie seine 25-jährige Mitgliedschaft im Klima-Bündnis. „Klimaschutz braucht Statements“. Davon ist Berlins Senatorin für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, Regine Günther überzeugt. Deshalb ruft sie die Berliner BürgerInnen auch in diesem Jahr wieder zur Teilnahme an der Aktion STADTRADELN des Klima-Bündnis e.V. auf, die in Berlin vom 08.09.

Weitere Informationen

Laden von Elektrofahrzeugen wird in Berlin einfacher

11.07.2017 12:50 Uhr

Das Tarifmodell des Landes Berlin für das Laden von Elektrofahrzeugen wird vom 15. Juli 2017 bis zum Jahresende versuchsweise umgestellt. Der bisherige gestaffelte zeitbasierte Tarif wird im Rahmen eines Großversuchs durch eine einfache Anschlussgebühr („Session Fee“) ersetzt. Seit seiner Einführung wird das Berliner Tarifmodell für die Nutzung der Ladeinfrastruktur intensiv unter Beteiligung der Fahrerinnen und Fahrer von Elektroautos diskutiert.

Weitere Informationen

Informationen aus dem Bundesumweltministerium

UNO-Konferenz zur Umsetzung der Agenda 2030: Über 40 Staaten präsentieren erstmals Fortschrittsberichte

20.07.2017 11:00 Uhr

Bei der diesjährigen Umsetzungskonferenz zu den UN-Nachhaltigkeitszielen (High Level Political Forum on Sustainable Development) haben über 40 Staaten ihre Fortschrittsberichte vorgelegt – deutlich mehr als im vergangenen Jahr.

Weitere Informationen

Erster Lebensmittel-Discounter wird "Klimaschutz-Unternehmen"

18.07.2017 16:45 Uhr

Lebensmittel-Discounter Aldi Süd wurde für sein Klimaschutzengagement ausgezeichnet. Aldi Süd ist die erste Lebensmitteleinzelhandelskette, die die Aufnahmeprüfung in die Klimaschutz- und Energieeffizienzgruppe der Deutschen Wirtschaft bestanden hat.

Weitere Informationen

BMUB-Newsletter 13/17

17.07.2017 15:00 Uhr

Der 14-täglich erscheinende Online-Newsletter des Bundesumwelt- und Bauministeriums informiert über die Neueinstellungen und Aktualisierungen auf der Internetseite www.bmub.bund.de.

Weitere Informationen

Bonn, Klimaschutz, Himmel und Äd

14.07.2017 10:00 Uhr

Jochen Flasbarth hat gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern der Bundesstadt Bonn und der Vereinten Nationen die Plakatkampagne “Natürlich Bonn” und den derzeitigen Stand der COP-Vorbereitung vorgestellt.

Weitere Informationen

Tschechien beteiligt Bürgerinnen und Bürger an seinem Konzept zur Atommüll-Entsorgung

12.07.2017 11:22 Uhr

Im Rahmen einer grenzüberschreitenden Strategischen Umweltprüfung (SUP) beteiligt Tschechien die Öffentlichkeit bis zum 18. August 2017 an der Erstellung seines Konzepts zur Entsorgung radioaktiver Abfälle.

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Informationen aus dem Umweltbundesamt

Schritt für Schritt zum nachhaltigen Lieferkettenmanagement

18.07.2017 10:00 Uhr

Die wesentlichen Umweltauswirkungen von Unternehmen entstehen oftmals nicht am Standort selbst, sondern in den teils weit verzweigten Lieferketten. Unternehmen befassen sich daher verstärkt mit den ökologischen und sozialen Auswirkungen in ihrer Lieferkette, entweder aus eigenem Engagement heraus oder weil Kunden, Investoren und andere Interessensgruppen mehr Nachhaltigkeit einfordern. Ein neuer Praxisleitfaden des Bundesumweltministeriums und des Umweltbundesamtes bietet nun Hilfestellungen und soll vor allem kleine und mittlere Unternehmen unterstützen. Ein Praxistipp: Betriebe sollten auf ihren bestehenden Strukturen und Prozessen aufbauen und die Anforderungen an ein nachhaltiges Lieferkettenmanagement schrittweise integrieren.

Weitere Informationen

Gesundheitsvorsorge im Klimawandel: Masterplan für Hitzewellen

15.06.2017 13:30 Uhr

Hohe Temperaturen und Hitzewellen führen zunehmend zu Gesundheitsproblemen – die Folgen des Klimawandels werden auch in Deutschland stärker spürbar. Mit Hitzeaktionsplänen können sich Länder und Kommunen für solche länger dauernden Hitzeperioden rüsten, um die Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger zu schützen. Dafür hat das Umweltbundesamt einen Masterplan entwickelt.

Weitere Informationen

Zu viel Dünger: Trinkwasser könnte teurer werden

09.06.2017 10:15 Uhr

Trinkwasser könnte in etlichen Regionen Deutschlands in Zukunft spürbar teurer werden. Grund ist die hohe Belastung des Grundwassers mit Nitrat. Über 27 Prozent der Grundwasserkörper überschreiten derzeit den Grenzwert von 50 mg/l. Wenn die Nitrateinträge dort nicht bald sinken, müssen betroffene Wasserversorger zu teuren Aufbereitungsmethoden greifen, um das Rohwasser von Nitrat zu reinigen. Einer aktuellen Studie des Umweltbundesamtes (UBA) zufolge kann dies die Trinkwasserkosten um 55 bis 76 Cent pro Kubikmeter erhöhen. Das entspricht einer Preissteigerung von 32 bis 45 Prozent. Eine vierköpfige Familie müsste dann bis zu 134 € im Jahr mehr bezahlen.

Weitere Informationen

Daten zur Umwelt 2017: Mehr Engagement für den Klimaschutz nötig

02.06.2017 15:45 Uhr

Zum Weltumwelttag am 5. Juni zeigt das Umweltbundesamt (UBA) mit den „Daten zur Umwelt 2017“ eine Gesamtschau auf alle Umweltbereiche und plädiert für ein noch stärkeres Engagement Deutschlands für den Klimaschutz. „Der Ausstieg der USA aus dem Pariser Abkommen ist keine gute Nachricht. Mehr denn je brauchen wir eine gemeinsame Aufbruchsstimmung für den Klimaschutz, Deutschland muss und kann weiterhin mit gutem Beispiel vorangehen. In allen Sektoren müssen die Emissionen sinken, wenn wir unser Klima schützen wollen. Dazu gehört, dass wir schrittweise aus der Kohleverstromung aussteigen und den Ausbau der Erneuerbaren Energien voranbringen. Und neben der Energiewende brauchen wir endlich eine Verkehrswende“, sagt Maria Krautzberger, Präsidentin des UBA. Zwischen 1990 und 2016 sanken die Gesamtemissionen zwar um rund 28 Prozent. Das nationale Ziel, die Treibhausgasemissionen bis zum Jahr 2020 um 40 Prozent zu senken, wird so jedoch nicht erreicht. Dies liegt auch am Verkehr, dem einzigen Sektor, in dem die Treibhausgasemissionen seit 1990 nicht gemindert wurden.

Weitere Informationen

Neue Ansichten! Kunst – Kultur – Wissenschaft – Nachhaltigkeitspolitik im Dialog

31.05.2017 10:30 Uhr

Zur kulturellen Dimension der Nachhaltigkeit liegen derzeit noch geringe theoretische und praktische Ansätze vor. Das Umweltbundesamt (UBA) will mit dem Forschungsprojekt „Neue Ansichten!“ (Arbeitstitel) einen Dialog anstoßen zwischen Kunstpraxis und Kulturpolitik sowie Wissenschaft und Nachhaltigkeitspolitik. Ziel des Vorhabens ist es, neue Kommunikationsformate zur Kultur der Nachhaltigkeit im Sinne der Ziele der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie und der von den Vereinten Nationen beschlossenen „Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung“ zu entwickeln und Anknüpfungspunkte kultureller Diskurse und künstlerischer Praxis an die Nachhaltigkeitspolitik aufzuzeigen.

Weitere Informationen

Homepage des Anbieters

Informationen aus dem Bundesamt für Naturschutz

Naturschutz: zehn Jahre bilaterale Zusammenarbeit mit China

05.07.2017 18:23 Uhr

Workshop von BfN und seinem Partner CRAES in Bonn und in der Eifel
Biodiversität und Ökosystemleistungen im Fokus

Weitere Informationen

Fledermauszug auf breiter Front

27.06.2017 17:49 Uhr

BfN-Studie gibt Aufschluss über (Fern-)Wanderungen der Fledermäuse
Rastgebiete von besonderer Bedeutung – Konsequenzen für Windkraftnutzung

Weitere Informationen

Grüne Infrastruktur – für Klimaanpassung und Gesundheit

26.06.2017 18:35 Uhr

Klimawandel als zunehmende Bedrohung für die Gesundheit
Natur stärkt körperliche, seelische und soziale Komponenten von Gesundheit
Synergien zwischen Naturschutz, Gesundheit und Klimaanpassung

Weitere Informationen

Autorin Marion Poschmann lässt sich von der Insel Vilm inspirieren

23.06.2017 07:08 Uhr

Schreibaufenthalt als Bestandteil des Deutschen Preises für Nature Writing
Öffentliche Lesungen im Juli und August geplant

Weitere Informationen

Hendricks: Eine naturverträgliche Energiewende ist möglich

23.06.2017 06:58 Uhr

Gemeinsame Pressemitteilung mit dem Bundesumweltministerium

Weitere Informationen

Homepage des Anbieters

Informationen aus den Berliner Bezirksämtern

Baumfällungen in der 30. Kalenderwoche 2017

20.07.2017 11:47 Uhr

Das Straßen- und Grünflächenamt muss in der 30. Kalenderwoche 2017 aus Gründen der Verkehrssicherheit folgende Bäume fällen: 24.07.2017 Friedrichshagen Sternallee * Baum-Nr.: 2/1 * Baumart: Linde * Umfang in cm: 254 * Höhe in m: 22 * Fällgrund: Stammfuß- und Wurzelstockmorschung, Umsturzgefahr 24.07.2017 Rahnsdorf Mühlenweg * Baum-Nr.: 50/4 * Baumart: Eiche * Umfang in cm: 180 * Höhe in m: 21 * Fällgrund:

Weitere Informationen

Einbahnstraßenregelung in der Mariannenstraße zwischen Skalitzer Straße und Paul-Lincke-Ufer bitte beachten

19.07.2017 08:21 Uhr

Das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg hat im Abschnitt Mariannenstraße zwischen Landwehrkanal und Hochbahn eine Einbahnstraßenregelung für den Kfz-Verkehr eingerichtet. Kraftfahrzeuge dürfen von der Reichenberger Straße aus nur noch entweder in Richtung Paul-Lincke-Ufer oder aber in Richtung Skalitzer Straße fahren. Der Radverkehr ist von dieser Einbahnstraßenregelung ausgenommen. Die Mariannenstraße wurde zunehmend zur Umfahrung der Kottbusser Straße genutzt.

Weitere Informationen

BVV: 6. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Naturschutz, Tiefbau, Landschaftsplanung und Bürgerbeteiligung am 20.07.2017

18.07.2017 06:23 Uhr

Die 6. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Naturschutz, Tiefbau, Landschaftsplanung und Bürgerbeteiligung findet am Donnerstag, 20.07.2017, um 17:30 Uhr, im BVV-Saal des Rathauses Zehlendorf, Kirchstraße 1/3, 14163 Berlin, statt. Die Tagesordnung finden Sie hier.

Weitere Informationen

Sanierungsarbeiten am Radweg in der Frankfurter Allee verzögern sich

14.07.2017 14:04 Uhr

Die Sanierungsarbeiten am Radweg in der Frankfurter Allee von Frankfurter Allee 15 (Höhe der Fußgängerquerung) bis zum Frankfurter Tor (stadteinwärts) verzögern sich. Aufgrund des anstehenden Internationalen Berliner Bierfestivals sind umfangreiche Sicherheitsabsperrungen notwendig. Zudem soll der Umleitungsverkehr ungehindert abfließen können. Geplanter Baubeginn ist nun der 07.08.2017. Kontakt: Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Herr Rabe E-Mail: tiefgruen@ba-fk.berlin.de

Weitere Informationen

Helfen Sie mit einem Klick! - Der Lichtenrader Volksplatz-Spielplatz braucht Ihre Hilfe

14.07.2017 11:15 Uhr

Die von Fanta und dem Deutschen Kinderhilfswerk getragene Fanta Spielplatz-Initiative vergibt nach einer Bundesweiten Onlineabstimmung Förderungen im Gesamtwert von 198.500 Euro. Über insgesamt 150 Spielplätze kann ab dem 13. Juli 2017 abgestimmt und somit entschieden werden, wer wie viel Geld erhält.

Weitere Informationen

Traditioneller Pankower Umweltpreis 2018 ausgelobt - Bewerbungen bis 30. April 2018

14.07.2017 11:05 Uhr

Unter dem Motto „Umwelt macht Schule: Lernen für die Zukunft“ lobt die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Pankow von Berlin gemeinsam mit dem Bezirksamt den Pankower Umweltpreis 2018 aus. Er ist mit einem Preisgeld in Höhe von bis zu 3.000 Euro dotiert. Zusätzlich wird die Auszeichnung „Goldene Kröte“ als Wanderpreis an herausragende Projekte verliehen. Gesucht werden ideenreiche Aktivitäten Pankower Schülerinnen und Schüler zum Schutz der Umwelt.

Weitere Informationen

Umweltstadträtin fördert Biologische Vielfalt beim Rathaus Kreuzberg und pflanzt bienenfreundliche Blumen, am 19.07.2017, um 12 Uhr

14.07.2017 10:21 Uhr

Die Bezirksstadträtin für Finanzen, Umwelt, Kultur und Weiterbildung, Clara Herrmann, informiert: Die Umweltstadträtin Clara Herrmann pflanzt gemeinsam mit Mitarbeiter*innen des Bezirksamts Friedrichshain-Kreuzberg bienen- und insektenfreundliche Blumen vor Fenster des Bürodienstgebäudes. Bei diesem Anlass unterschreibt die Stadträtin auch die Deklaration „Biologische Vielfalt in Kommunen“.

Weitere Informationen

Steglitz-Zehlendorf mäht ökologisch! - Pressetermin am 24. Juli 2017 um 11:00 Uhr am Waldfriedhof Zehlendorf

14.07.2017 05:57 Uhr

Am 24. Juli 2017 um 11:00 Uhr stellt Bezirksstadträtin Maren Schellenberg auf der großen Wiese am Haupteingang des Waldfriedhofs Zehlendorf (Wasgensteig 30, 14129 Berlin) die neu angeschaffte Technik zur ökologischen Wiesenmahd vor. Zur langfristigen Förderung der biologischen Vielfalt ist ein Umdenken im Umgang in der Grünflächenpflege ein gesamtstädtisches Ziel.

Weitere Informationen

Bergfest: Internationale Gartenausstellung in Berlin 2017 geht in zweite Halbzeit

13.07.2017 11:24 Uhr

Die Internationale Gartenausstellung (IGA) feiert Bergfest, ohne Pause geht es dann in die zweite Halbzeit. Bis zum kommenden Wochenende werden rund 750.000 Gäste die IGA Berlin 2017 besucht haben, eine gute Bilanz für die Ausstellung und den Bezirk. Pünktlich zur Halbzeit liegen jetzt die ersten Ergebnisse einer fortlaufenden Besucherbefragung vor. Dieser zufolge empfehlen 99 Prozent der Gäste den Besuch der IGA ihren Freunden und Verwandten weiter, drei Viertel möchten wieder kommen –

Weitere Informationen

WORKSHOP - WILDE KRÄUTER GRÜNE WUNDER

13.07.2017 09:43 Uhr

Am Dienstag, den 25. Juli 2017 ab 15:00 Uhr veranstaltet der Verein MITTENDRIN leben e.V. ein Workshop für Menschen mit Interesse an Wildkräutern und Wildgemüse mit dem Heilpraktiker Olaf Tetzinski im Stadtteilzentrum Kaulsdorf. Es werden vor Ort Produkte zum mitnehmen hergestellt. Nur mit Anmeldung. Unkostenbeitrag: 2 Euro. Telefonnummer: 030 56 588 762.

Weitere Informationen