Inhaltsspalte
Gebäude auf dem KMV-Gelände
Krankenhaus des Maßregelvollzugs Berlin
Bild: KMV

Krankenhaus des Maßregelvollzugs Berlin

Olbendorfer Weg 70
13403 Berlin

Telefon (030) 9019 8-50
Telefax (030) 9019 8-5102

E-Mail

Bürgertelefon: (030) 9019 8-5101

Geschichte

Wilhelm-Sander-Haus (I. Abteilung)
Bild: KMV

Im Land Berlin werden die freiheitsentziehenden Maßregeln der Besserung und Sicherung gem. § 61 Nr. 1 und 2 StGB im Krankenhaus des Maßregelvollzugs (KMV) vollzogen.

Das KMV wurde zum 1. August 1996 als eine nachgeordnete Einrichtung der damaligen Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales gegründet.

Seit dem 1.Januar 2001 ist es ein Krankenhausbetrieb des Landes Berlin, der nach wie vor der zuständigen Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung nachgeordnet ist.

Aktuelle Zahlen

Haus 213 (IV. Abteilung)
Bild: KMV

Das KMV hat 523 ordnungsbehördlich genehmigte Betten. Diese verteilen sich auf 6 Abteilungen an zwei Standorten.

Die Besonderheit des “Modells” des Berliner Krankenhauses des Maßregelvollzugs ist, dass nur die für die Wahrnehmung der hoheitlichen Aufgaben verfassungsrechtlich unbedingt erforderlichen Aufgaben, also insbesondere die Arbeit am Patienten, in öffentlicher Hand verblieben sind.

Alle sonstigen Leistungen werden nahezu ausschließlich privatrechtlich von Dritten gegen Entgelt “eingekauft”.

Die gesamten Aufwendungen betragen in 2018 58.673.000,- € für durchschnittlich 671 Patienten (Stand 31.12.2018).

Informationen

Foto des Hauses der II. Abteilung
Bild: KMV

Patientenfürsprecher:

Herr Kischa
Telefon +49 159 01169242

Bürgertelefon:

Für Fragen interessierter Bürger ist unter der Telefonnummer (030) 9019 8-5101 ein Bürgertelefon eingerichtet.

Beauftragte für Medizinproduktesicherheit:

Frau Maruschka-Manig
E-Mail

Besucherregeln im KMV:

Unsere Besucherregeln finden Sie hier.

Stellenausschreibungen:

Unsere laufenden Stellenausschreibungen finden Sie hier.