Ergebnisse des Auswahlverfahrens der Spartenoffenen Förderung für ein- und zweijährige Vorhaben der Einrichtungen (Förderzeitraum ab März 2020)

Pressemitteilung vom 13.02.2020

Die Senatsverwaltung für Kultur und Europa vergibt im Auswahlverfahren der Spartenoffenen Förderung für ein- und zweijährige Vorhaben der Einrichtungen rund 628.000 Euro für 6 Projekte.

Ziel ist es künstlerische und kulturelle Projekte der institutionell geförderten Kultureinrichtungen zu unterstützen, die dem Selbstverständnis Berlins als weltoffene, kreative und geschichtsbewusste Metropole entsprechen.

Gefördert werden künstlerische und kulturelle Projekte aller Sparten sowie inter- und transdisziplinäre Vorhaben, die in Berlin realisiert werden.

Der 14-köpfigen, spartenübergreifenden Fachjury lagen im Auswahlverfahren insgesamt
21 Anträge mit einem Gesamtvolumen von rund 2,19 Mio. Euro vor.

Der Jury gehören an: Sophie Aumüller, Silke Bake, Dr. Christian Broecking, Uli Kempendorff, Odile Kennel, Kris Limbach, Kirsten Maar, Yvette Mutumba, Kito Nedo, Haiko Pfost, Bettina Schmidt, Azadeh Sharifi, Deniz Utlu und Dorothee Wenner.

Kulturstaatssekretär Dr. Torsten Wöhlert dankt der Jury ganz herzlich für die geleistete Arbeit und wünscht den Geförderten viel Erfolg.

Die nächste Ausschreibung wird im Frühjahr 2020 auf der Webseite der Senatsverwaltung für Kultur und Europa bekanntgegeben.

Pressemitteilung mit Ergebnissen

PDF-Dokument (86.8 kB) - Stand: 13. Februar 2020